Wie hält man Schwiegersohn vom Erbe fern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Enkel erben, gibt es Schwierigkeiten. Solange sie noch minderjährig sind, verwalten ihre Eltern gemeinsam das Geld, also die Tochter und der Schwiegersohn. Hier scheint der Streit schon vorprogrammiert. Deshalb sollte man überlegen, ob man nicht besser einen Testamentsvollstrecker benennt. Eine andere Möglichkeit wäre es, im Testament ausdrücklich zu bestimmen, dass der Schwiegersohn das Erbe nicht verwalten darf

Absolute Sicherheit nur sehr kompliziert, denn für den Fall (den Gottverhindern möge) das Eure Tochter verstirbt, bevor die Enkel 18 sind, würde der Schwiegersohn ja als Vater die Vermögensverwaltung der Kinder haben. Er müßte zwar genaugenommen im Sinne der Kinder handeln, aber eine Gefahr bleibt.

Also müßtet Ihr entweder ein kompliziertes Testament, oder besser einen Erbvertrag machen udn dort müßte für den Fall der Fälle (Tod der Tochter vor 18 Geb. der Enkel) ein Treuhänder /Verwalter eingesetzt werden.

Auf jeden Fall das ganze notariell beurkunden lassen.

Wenn das Testament zugunsten der Enkel gemacht wird, und die Tochter damit einverstanden ist, ist alles o.k. Für den Fall der Fälle - Tod der Tochter- kann ein unabhäniger Treuhänder bis zur Volljährigkeit der Kinder eingesetzt werden. Dann ist der Schwiegersohn aussen vor.

Was möchtest Du wissen?