Werden vom Krankengeld Beiträge zur Rentenversicherung bezahlt?

2 Antworten

Der einzige Zweig, zu dem während Krankengeldbezug keine Beiträge entrichtet werden müssen, ist die Krankenversicherung, da das Krankengeld eine Leistung aus der Krankenversicherung ist.

§166 des sechsten Sozialgesetzbuches sagt dazu folgendes:

bei Personen, die Arbeitslosengeld, Unterhaltsgeld, Übergangsgeld, Krankengeld, Verletztengeld oder Versorgungskrankengeld beziehen, 80 vom Hundert des der Leistung zugrunde liegenden Arbeitsentgelts oder Arbeitseinkommens, wobei 80 vom Hundert des beitragspflichtigen Arbeitsentgelts aus einem nicht geringfügigen Beschäftigungsverhältnis abzuziehen sind, und bei gleichzeitigem Bezug von Krankengeld neben einer anderen Leistung das dem Krankengeld zugrunde liegende Einkommen nicht zu berücksichtigen ist

Familienversicherung bei Erwerbsminderungsrente

Mein Mann bezieht Erwerbsminderungsrente - ich habe momentan kein Einkommen. Ich war die letzten 14 Monaten gesetzlich krankenversichert. Davor war ich 25 Jahre privatversichert. Kann ich mich bei meinen Mann familienversichern ?

...zur Frage

Muss ich nachträglich Beiträge zur Rentenversicherung bei Bezug von Krankengeld bezahlen, wenn ich zuvor selbständig und in der Künstlersozialkasse war?

...zur Frage

Ich beziehe Krankengeld und wurde von der Krankenkasse zur Reha aufgefordert, die Rentenversicherung hat abgelehnt, wer bezahlt weiter?

...zur Frage

Krankenversicherung für Rentner - wie funktioniert das?

Ein Rentner, der immer in der GKV war... werden die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung direkt von der Rentenstelle abgeführt oder muss der Beitrag aus der Nettorente bezahlt werden?

...zur Frage

Vorversicherungszeiten seinen nicht erfüllt

Beziehe seit 2004 eine teilweise Erwerbsminderungsrente, welche im September 2013 auf Antrag in eine volle Erwerbsminderungsrente umgewandelt wurde. Die Krankenkasse teilte mir nun mit, dass ich die Vorversicherungszeiten für die KVdR nicht erfüllen würde, da sie den Rentenantrag von 2004 zu Grunde legen würden. Ich habe aber von 2004 bis 2013 weiterhin als Mitglied in der gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert Beiträge bezahlt und habe auch von der teilweisen Erwerbsminderungsrente Krankenkassenbeiträge an die gesetzliche Krankenkasse abgeführt. Dürfen diese 9 Jahre einfach unberücksichtigt bleiben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?