Werden Schulden aus einem Gerichtsverfahren in einem Privatinsolvenzverfahren gelöscht?

3 Antworten

Du hast bereits auf Deine erste Frage zu derselben Sache gute Antworten erhalten. Offenbar hast Du die Antworten nicht verstanden.

Ein P-Konto hat ja bestimmt der “schlechte Betreuer“ bereits eingerichtet (Frage an Dich: Hast Du ein P-Konto?).

So gesehen kann eigentlich nichts passieren, solange Du keine Schulden hast, die zu einem Haftbefehl führen können.

Ob das bei Deinen sog. “Gerichtskosten“ der Fall ist, wissen wir nicht.

Jedenfalls Bußgelder und Geldstrafen lassen sich nicht durch ein Insolvenzverfahren oder durch ein P-Konto umgehen.

Man kann dann aber angemessene Raten vereinbaren und ist nicht zu weiteren Straftaten  gezwungen (“Mundraub ist nötig“???)

18

"Mundraub" gibt es schon lange nicht mehr.

Begeht man etwas, was im Volksmund so heisst, so ist dies keine Straftat, sondern ein Vergehen (die Folgen unterscheiden sich sehr).

0

Auch wenn Du die Frage nun zum dritten mal einstellst, die Antworten ändern sich nicht.

Weil ich Deine Frage nicht auch noch ein viertes Mal hier lesen will, habe ich innerhalb von fünf Sekunden dies im Internet gefunden:

Die Gerichtskosten eines Strafverfahrens beruhen nicht auf der vorsätzlich begangenen, unerlaubten Handlung im Sinne des § 302 Nr. 1 InsO. Sie werden also von der Restschuldbefreiung erfasst.

Unerklärlich, warum Du das nicht selbst gefunden hast.

Aber aufpassen: Du musst schon genau wissen, um welche Art von Schulden es sich handelt.

19

Es sind nicht alle Fragesteller so intelligent wie Du.

Das war kein Kompliment.

4
18
@Brigi123

Du willst selbst nicht von mir kommentiert werden, tust dies aber bei mir auf so intelligente Art - Kompliment.

1
19
@Impact

Ja, sorry, ich werd mich zukünftig zusammenreißen.

Ich bemühe mich ja schon, sie einfach nicht zu lesen.

4
12
@Brigi123

Ich will hier für keinen von euch Partei ergreifen, das könnt ihr selbst ausmachen, aber sorry, an den gleichen Personenkreis dreimal mehr oder weniger die gleiche Frage zu richten, kann schon ein wenig nerven.

Ob der Fragesteller nun intelligent ist oder nicht, hat für mich damit eher weniger zu tun. Auch weniger intelligente Personen sollten das verstehen. Du bist vielleicht etwas geduldiger als @Impact.

2

Privatinsolvenz – wird diese von mir oder von Gläubigern beantragt?

Wenn ich meine Schulden bei meinen Gläubigern nicht mehr bezahlen kann, dann wird doch Privatinsolvenz beantragt. Wer aber genau sollte diese Insolvenz beantragen? Wird die dann von mir selbst beantragt oder reichen die Gläubiger diesen Antrag ein, wenn sie ihr Geld nicht mehr bekommen, damit sie dann meine Sachen pfänden können?

...zur Frage

Wird man nach einer Privatinsolvenz von ALLEN Schulden befreit?

Wenn das Privatinsolvenzverfahren nach einigen Jahren abgeschlossen ist, hat man dann absolut gar keine Schulden mehr? Sprich ist man von allen Zahlungsverpflichtungen befreit oder gibt es Außnahmen und man muss gewisse Schulden auch nach der Privatinsolvenz noch zurück zahlen?

...zur Frage

Mein Ex Mann hat die Privatinsolvenz abgeschlossen und ich muß die Schulden zahlen

Hallo ich hab da mal ne Frage im laufe der Jahre hab ich die gemeinsamen Schulden abgezahlt hatte auch einen Titel gegen meinen Ex Mann der leider mit in die Privatinsolvenz geflossen ist und ich somit Nase mache. Ich hab Jahrelang mit meinem Sohn am Existensminimum gelebt um den Mist abzubezahlen waren insgesamt 30 000€ nun ist es so das mein Ex seine Privatinsolvenz abgeschlossen hat das war im Jahr 2010. Nun haben sich wieder 2 Gläubiger bei mir gemeldet die Geld haben wollen insgesamt nochmal so rund 15 000 ich hab so die Faxen dicke mein EX macht seid er in die Insolvenz gegangen ist einen auf Hatz IV und ich bin die dumme weil ich arbeiten geh. Nun zu meiner Frage habe ich überhaupt eine Chance das Geld dann wieder zur hälfte einzuklagen und was von ihm zu bekommen oder ist das dann auch mit seiner Insolvenz weg und ich muß das wieder allein tragen. Finde das ehrlich gesagt ein bißchen ungerecht wenn es so wäre.

...zur Frage

Vater ist Pflegefall, hat hohe Rente und Ratenkredite ist Privatinsolvenz die Lösung?

Hallo, ich bin als Betreuer für meinen Vater vom Amtsgericht bestellt. Er hat nach einer OP Pfegestufe 1 und ist dement. Ich habe nun einen Heimplatz für ihn organisiert. Dafür ist eine Zuzahlung von ca. 1100 Euro nötig. Er bezieht Rente in Höhe von 1600 Euro, hat aber auch verschiedene Kredite mit 6 Jähr. Laufzeit mit einer monatl. Belastung von ca. 700 Euro. Mein Vater ist außerdem verheiratet, lebt aber mit dieser Frau seit ca. 7 Jahren nicht mehr zusammen. (sie 690 Euro Rente), ist aber auch nicht geschieden.

Sollte ich für meinen Vater eine Privatinsolvenz beantragen? Würde dann sein Pflegeheimplatz gesichert sein?

Besten Dank!

...zur Frage

Alte Schulden, meist beim Jugendamt wegen Kindesunterhalt, hilft da Privatinsolvenz?

Habe hohe alte Schulden, viele beim Jugendamt vom Kindesunterhalt her, den ich lange Jahre nicht zahlen konnte (Krankheit und arbeitslos), hilft mir eine Privatinsolvenz, damit ich vom Schuldenberg weg komme?

...zur Frage

Kurz vor privatinsolvenz?

Ich habe eine Frage wenn man drei kredite am laufen hat und eins davon über eltern kann ich das bei einer privatinsolvenz auch eingeben oder besser gesagt wie sollte man das am besten machen das es mit gezählt wird momentan bin bei ca.90000 tausend Euro mit dem kredit was über eltern läuft...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?