Kredit vor Privatinsolvenz?

4 Antworten

Ja klar ...... an Schulden noch etwas drauf setzen, kommt ja nicht mehr drauf an :-( Privatinsolvenz ist ja ohnehin die Lösung ......sag mal, habt ihr noch ein Gewissen ?

Manchmal fehlen einem wirklich die Worte, das Verständnis und die Motivation helfen zu wollen, sorry !

Wenn eine fünfte Bank dir in deiner jetzigen Situation noch einen Kredit gewährt und du NOCH NICHT in der Schufa bist und noch NICHT absehen kannst, dass du tatsächlich pleite gehen wirst, und auch nicht einen Arbeitsplatzverlust verschweigst, dann ist es die Sache der Bank ob sie dir einen Kredit gewährt oder nicht. Da ist noch nichts dran auszusetzen. NOCH Bist du NCHT in der SCHUFA oder im PI-Verfahren. Bei den Beträgen bist du sowieso kein großer Fall. Die Banken verkaufen den faulen Kredit eh weiter und verdienen noch an dir. Eine Betrugsabsicht ist nur dann vorhanden wenn du WEISST, dass du den neuen Kredit nie und nimmer abbezahlen kannst und da kann die Bank dich auf einen Eingehungsbetrug verdonnern aber das sie nun selbst als Unternehmen frei entscheiden darf, wen sie als Kunden haben will....wird die Bank "selber Schuld" haben wenn sie auf dem Kredit hocken bleibt. Also mein Rat : Versuche mit allen Mitteln eine Privatinsolvenz eher abzuwenden! Die Banken werden dich die nächsten 9 Jahre braten. Jeder Cent den du über die Pfändungstabelle verdienst wird dir unterm Hintern gepfändet. Also lass es lieber. Einige dich leiber. Biete jedem Gläubiger monatlich 25,- € mtl. an. und in 15 Jahren biste durch und es tut dir nicht weh. Wenn sich deine finanzielle Lage die nächsten Jahre erholt......kannst du immer noch alles abdrücken und gut ist! Versuch das mal.

Glaubst Du wirklich, dass Du noch von irgendeiner Bank Kredit bekommst? Schon mal was von Schufa gehört? Da ist Deine Kredithistorie doch einsehbar und wird nachhaltig abschreckend wirken.

Dachte ich zuerst auch. Gibt aber Banken die geben dir nicht den gewünschten Kredit sonder weniger und das für ca. 19% zinsen.

0

Da will Dir eine Bank helfen und Du willst, nachdem sie Dir einen Kredit gegeben hat, Insolvenz anmelden.

Weißt Du wie man das nennt? Betrug!

Man nennt das Eingehungsbetrug. Aber wenn jemand wirklich so etwas vorhat um Insolvenz anzumelden, dann verstehe ich den Sinn und Zweck nicht wegen den paar Kröten neun Jahre lang als Sklave zu arbeiten, völlig vom Wirtschaftsleben ausgeschlossen zu werden und dann noch so blöd sein und zuzugeben dass er „nie vor hatte den Kredit zu bedienen.“

0

Was möchtest Du wissen?