Wer haftet bei einem Wasserschaden nach dem Fenster auswechseln?

4 Antworten

Hallo Nidertal,

Da die Firma den Folgeschaden verursacht hat, muss auch Sie dafür aufkommen und eventuell bereits entstanden Kosten ausgleichen. 

Von eine 50/50 Regelung habe ich bis dato noch nichts gehört.  

Am besten nochmal einen Gutachter zusätzlich beauftragen, der sich der Sache nochmal annimmt.

Liebe Grüße

Ihr click-clever Team

Unsachgemäße Montage. Die Firma haftet voll für alle Schäden, auch Folgeschäden. Die haben so was offensichtlich zum ersten mal gemacht. Es ist doch bekannt, das Terassen mit Schweissbahnen abgeklebt sind. Diese Abklebung geht doch bei Trassenfenstern und Türen immer in das Gebäude hinein allerdings mit Gefälle nach außen. Das ist eine sachgemäße Ausführung. Das muss jeder Handwerker wissen, der Fenster einbaut.

Pro Forma muss die Nachbesserung angeboten werden, allerdings nur mit anschließender Begutachtung durch Sachverständigen. Sonst wird wieder gepfuscht.


Der Handwerker muss seine Arbeit nachbessern. Seine Haftpflichtversicherung übernimmt den Folgeschaden aus seiner schlechten Arbeit.

Mit welcher Begründung denn nur 50%? Ich halte das für die versicherungstypische Methode sich um eine Schadensregulierung zu drücken.

Was möchtest Du wissen?