Die Kreditkonditionen finde ich ganz gut. Die Todesfallversicherung ist ein Einmalbetrag für 3 Jahre ? Scheint mir nicht unbedingt notwendig.

...zur Antwort

Die machen Schuldnerberatung und vermitteln keine Kredite. Zumindest laut Homepage. Laut Handelsregister wurde die Firma im März 2020 gegründet. Widerspricht sich irgendwie mit der Angabe "langjährige Erfahrung".

Daher stellt sich die Frage was du suchst (Umschuldungode neuer Kredit?) und was man dir anbietet ?

...zur Antwort

Es handelt sich sehr sich um einen Betrug. Finger weg !

...zur Antwort

Die Aussage eines Polizisten zur Schuldfrage bitte unbedingt ignorieren. Dafür ist er nicht ausgebildet. Das ist nicht seine Aufgabe. Gehe davon aus, dass du eine Teilschuld bekommen wirst.

Wenn es eine Halterin gib, dann gibt es auch eine Versicherung.

...zur Antwort

Kreditvermittler: Keine Restschuldversicherung aber Kreditbetrag um den Restschuldversicherungs-Betrag erhöht?

Hallo ihr lieben,

ich habe einen Kreditvertrag unterschrieben, der mich im Nachhinein grübeln lässt...

Mein Kreditwunsch war 15.000€, inkl. Zinsen und Restschuldversicherung sollte ich dann knapp 19.000€ zurück zahlen. Mtl. Raten ca. 300€ á 60 Monate. (Angaben ganz leicht verschleiert)

Nun habe ich vor dem Abschlusstermin kommuniziert, dass ich keine Restschuldversicherung haben möchte, das wurde auch so umgesetzt.

Als der Kreditvermittler ankam war dann folgende Situation: Der Kreditvermittler hat wie besprochen die Restschuldversicherung aus dem Vertrag rausgenommen (ca. -2000€ Kosten) aber der Betrag den ich trotzdem zurückzahlen sollte ist bei knapp 19.000€ geblieben, da die Kreditsumme von 15.000 auf 17.000 erhöht wurde. Ich solle direkt eine Sondertilgung von 2000€ machen, dann wär ich wieder bei den 15.000 und ich hätte keine Mehrkosten. (Sondertilgungen sind möglich und ohne gebühren).

Entstehen dabei wirklich keine Mehrkosten und warum wurde mir nicht einfach meine gewünschte Kreditsumme (15k) gegeben? Soll ich den Vertrag widerrufen und auf die 15k Kreditsumme bestehen?

Anscheinend haben die einfach die monatlichen Raten und die Laufzeit beibehalten, obwohl ein großer Kostenblock wegen der Restschuldversicherung weggefallen ist... aber warum und habe ich davon einen Nachteil? Wenn es keinen Nachteil gibt, dann behalte ich die 17k.

Danke,

Leandra

...zur Frage

Er bekommt eine Provision aus den 17.000 Euro. Jetzt müsste er nochmals Zeit investieren und verliert dafür einen Teil der Provision.

...zur Antwort

Versicherungswechsel nicht zustande gekommen, wer muss die Deckungshinterlegung der alten (bestehenden) Versicherung beim Straßenverkehrsamt veranlassen?

Hallo zusammen, wer kann mir weiterhelfen?

Wir wollten sparen und haben über Check24 zum 30.11. die KFZ-VErsicherung gewechselt. Unsere alte Versicherung hat uns die Kündigung jedoch erst zum September diesen Jahres bestätigt, und die neue VErsicherung teilte uns mit, dass sie uns leider nicht versichern könne, wir könnten jedoch gerne fristgerecht die alte kündigen und dann die Antragsunterlagen bei der neuen einreichen.

Einige Wochen später, im Januar, bekamen wir ein Schreiben von der neuen Versicherung, dass wir doch bitte den Beitrag zahlen sollten, da der Versicherungsschutz erlischt. Daraufhin haben wir nochmal mitgeteilt, dass wir ja einige Wochen zuvor ein Schreiben erhalten haben, dass die uns nicht versichern können. Daraufhin bekamen wir die Löschungsbestätigung der neuen Versicherung und damit war der Fall für uns erledigt.

Nun haben wir Post vom Straßenverkehrsamt erhalten, wir mögen doch bitte Versicherungsschutz nachweisen, ansonsten droht uns die Ausserbetriebsetzung unseres Fahrzeugs. Und eine Gebühr bezahlen sollen wir auch. Nach mehreren Telefonaten stellte sich folgendes Bild raus: die neue Versicherung meinte, die alte hätte die "weiterführende" Deckung bei dem Amt einreichen müssen, die alte sagte, dass die dafür eine Mitteilung von der neuen Versicherung gebraucht hätten, dass die Deckung wieder zu hinterlegen ist, und beim 2. Anruf bei der neuen Versicherung schieben die das auf Check24. Die wiederum sagen, dass die nur für die Weiterleitung der Korrespondenz verantwortlich sind.

Jetzt hat die bestehende Versicherung natürlich die EVB an das Straßenverkehrsamt geschickt. Die Gebühr will aber natürlich keiner übernehmen.

Wer hätte denn tätig werden müssen, damit die alte Deckung bei dem Straßenverkehrsamt weiterhin bestehen bleibt?

...zur Frage

Der grundsätzliche Fehler lag bei euch. Ihr habt versucht zum falschen Termin eine Versicherung zu kündigen. Spätestens Mitte Dezember habt ihr das Schreiben mit der Kündigungsablehnung erhalten. Hier hättet ihr bereits Kontakt mit dem neuen Versicherer aufnehmen sollen um alles rückgängig zu machen.

...zur Antwort

Das hört sich nach Betrug an.

Bei einem echten Broker wird die Verifizierung vor Eröffnung eines Depots gemacht : Legitimation, Erfahrungen des Anlegers müssen abgefragt werden. Dadurch gibt es mit der Auszahlung auch nie ein Problem.

...zur Antwort

Nur weil der Vermieter die Wohnung verkaufen will kann er nicht kündigen.

...zur Antwort

Vermutlich handelt es sich um eine selbständige Tätigkeit. Dann gibt es kein Widerrufsrecht.

...zur Antwort

Es würde in den Bereich der Leitungswasserversicherung gehören. Aber ohne den Versicherer und den Tarif zu kennen läßt sich hierzu keine Aussage treffen. Hier hilft es nur mit dem Versicherer in Kontakt zu treten, den Schaden zu melden und zu sehen wie er reagiert.

...zur Antwort

Du hast vermutlich keinerlei Garantie im Vertrag hinterlegt. Somit garantiert die Versicheurng auch keine Rente zum Ablauf. Theoretisch könnte der Wert der Versicherung zum Schluss bei 0 Euro sein.

Allerdings ist deine Schlußfolgerung falsch. Es wird eine Rente pro 10.000 Euro garantiert. D.h. beträgt dein Guthaben zum Ablauf 100.000 Euro würde ein monatliche Rente von 10 x 37,05 Euro ausbezahlt.

Wenn du den Vertrag beitragsfrei stellst und es zu keinerlei Wertveränderungen mehr bis zum Ablauf kommen würde, dann würde es zu einer Rente von monatlich ca. 33 Euro kommen (die Garantie von 37,05 Euro im Verhältnis zum aktuellen Guthaben von 8.813 Euro).

Zusammenfassend : es ist keine Summe zum Ablauf garantiert, die für die Verrentung zur Verfügung steht. Allerdings wird aus dem Guthaben des Vertrages eine Rente gebildet.

...zur Antwort

db FondsRente Premium Zurich NICHT kündbar?

Hallo,

durch persönliche Umstände musste ich am 01.04.2018 meine anfang Februar 2011 abgeschlossene betriebliche db FondsRente Premium der Zuricher beitragsfrei stellen lassen. Mein damals neuer Arbeitgeber wollte diese nach beendigung der Probezeit dann wieder übernehmen. Corona bedingt kam es leider nicht dazu, so das ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber um eine wiederaufnahme der Zahlung gebeten habe.

Dieser lehnte das jedoch nach Prüfung durch ein Versicherungsmakler ab, da

"bei diesem Vertrag die Möglichkeit/Gefahr besteht, das zum Ablauf des Vertrages nicht die Summe der eingezahlten Beiträge vorhanden ist und sich folglich ein Haftungsrisiko für den Arbeitgeber ergibt".

Nach Rücksprache mit der Zuricher verneinte diese das jedoch.

Als ich dann danach fragte ob ich die FondRente auch kündigen, bzw ein Rückkauf veranlassen könnte, sagte man mir das eine Kündigung des Vertrages NICHT möglich ist...

Ich verstehe ja, wenn ich die vom Arbeitgeber gezahlten Anteile nicht bekomme, aber ist es dann richtig, das ich garnichts zurückbekommen würde?

Unter den "Besonderen Bestimmungen" steht noch:

Gemäß §2 Abs.2 BetrAVG darf der Bezugsberechtigte nicht vor dem Vereinbarten Endalter über den Teil der Versicherung verfügen,der durch Beitragszahlungen des ehemaligen Arbeitgebers finanziert wurde.

Insbesondere sind (für den genannten Vers.-Anteil) unzulässig:

  • Rückkauf
  • Abtretung
  • usw...

Danke schon mal im voraus für eure Antworten.

Grüße

...zur Frage

Die Wiederaufnahme der Zahlung sollte kein Problem sein. Theoretisch könntest du den Anieter wechseln.

Die betriebliche Altersvorsorge kann man vorzeitig nicht auflösen. Erst wenn das Endalter erreicht ist kannst du über das Guthaben verfügen bzw. dir eine monatliche Rente auszahlen lassen.

Rückkauf, Beleihung, Teilauszahlung, Abtretung : alles nicht möglich

...zur Antwort

Weder noch. Die Bank führt eine eigene Wertermittlung durch. Das Wohnrecht wirkt sich hierauf negativ aus.

...zur Antwort

Ist die Zusage von Simple Money sicher?

Hallo

Ich stehe mit Simple Money in Verbindung für einen möglichen Kredit bei einem Kreditunternehmen. Sie haben mir, nachdem ich lange nichts mehr von mir hören ließ, eine verbindliche Zusage zu meinem Kreditantrag geschickt. Ich würde jetzt gerne wissen ob es wahr ist bevor ich die Leute bezahle und ob ich wirklich den Kredit bekomme danach.

Hier die Schreiben von Simple Money:

Betrifft: Verbindliche Zusage bezüglich unseres Angebotes vom 07.09.2020

Sehr geehrter Herr ********,

wir können Ihnen die erfreuliche Mitteilung machen, dass Ihr Antrag von einem/einer privaten

Finanzsanierer/Finanzsanierungsgesellschaft im Sinne unseres Angebotes über

***,** €

genehmigt ist, eine Ablehnung ist ausgeschlossen.

Die von Ihnen gewünschte Monatsrate von ***,** € ist Vertragsbestandteil.

Die Gesamtregulierungssumme beträgt: ******* €

Der Originalvertrag für Ihre genehmigte Finanzsanierung steht zur Ausfertigung bereit.

Mit der Rücksendung dieses Schreibens beauftragen Sie das Vermittlungsunternehmen ausdrücklich mit der

Einholung des genehmigten Originalvertrages von der privaten Finanzsanierungsgesellschaft. Laut

Kundenvertrag vom 07.09.2020 erhalten Sie diesen gegen die Zahlung einer einmaligen Gebühr für sämtliche

angefallenen Kosten und Auslagen für die Vermittlung in Höhe von 352,10 €. Die Zahlung erfolgt per

Nachnahmesendung bei der Post, in unserem Büro in Zürich oder per Banküberweisung.

Eine Verrechnung dieser Gebühr mit Ihrer Regulierungssumme ist nicht möglich.

Und:

Sehr geehrter Herr *****',

Ihr Auftrag ist bei uns eingegangen und wir haben hierfür bereits eine verbindliche Zusage erhalten.

Diese senden wir Ihnen in der Anlage zu.

Bitte klicken Sie auf den darin enthaltenen Link, damit Sie umgehend Ihren Originalvertrag für die entsprechenden Auszahlungen erhalten.

Für Fragen stehen wir gerne telefonisch zur Verfügung.

Ich bitte um schnelle Hilfe weil ich das Geld echt gebrauchen könnte. Und vergisst eure Vorurteile über solche Unternehmen. Ich möchte lediglich wissen ob ich den Kredit genehmigt bekommen habe laut dem Schreiben oder nicht?

Liebe Grüße

...zur Frage

Das ist generell Betrug.

...zur Antwort

Genau, allerdings gibt es bereits Anbieter die einen Handel ohne Transaktionskosten anbieten. Hier gibt es dann aber nur eingeschränkte Börsenplätze und oft ein Mindestvolumen pro Order. Im Internet kann man diese Anbieter vergleichen um zu sehen ob diese für einen passen.

...zur Antwort

Je Order fallen Kosten an. Je Order kann nur ein Wertpapier gehandelt werden.

...zur Antwort