Welcher Stundenlohn ist für einen Studenten angemessen?

3 Antworten

Merkwürdig ist, dass Du Dir überhaupt keine Gedanken über die Art des Nebenjobs machst. Die Unterschiede in der Entlohnung sind doch ganz beachtlich je nachdem, wo Du landest und welche Art der Arbeit Du dort auszuführen hast.

Hallo Homes, ich kann dir nur aus eigener Erfahrung berichten und dir einen Tipp geben. Da ich Studentin bin und es sehr schwer ist einen flexiblen und gut bezahlten Nebenjob zu finden, habe ich mich entschieden Nachhilfe zu geben. Jeder von uns hat doch immer so 1-2 Lieblingsfächer. Wieso nicht anderen Schülern oder Studenten helfen und dabei Geld verdienen? Hier kann ich frei bestimmen, wann und wem ich Nachhilfe gebe. Meine Nachhilfevermittlung lässt mir da großen Spielraum. Wenn ich beim Schüler zu Hause Nachhilfe gebe, erhalte ich für 45 Minuten zwischen 12-15€. Ich habe meiner Vermittlung auch mitgeteilt, dass ich auch Online Nachhilfe geben kann, denn dabei spielt es keine Rolle, in welcher City ich sitze oder der Schüler, der Hilfe benötigt. Hier liegt der Lohn für 45 Min zwischen 9 und 12€. Das richtig Gute an der Sache ist, wenn man Nachhilfe gibt, entscheidet man selbst, welche Tage und welche Uhrzeit einem passen und der soziale Aspekt- man hilft anderen! Achjaaa... was vielleicht noch ganz wichtig ist, du kannst dich völlig kostenlos anmelden und jederzeit auch abmelden, wenn man z. B. wie ich in den Semesterferien ist. :) Vielleicht ist das auch was für dich. Schau doch einfach mal bei http://www.noteeins.de/nachhilfe-muenchen.0.html. Irgendwo auf deren Homepage gibt es den Menüpunkt Nachhilfe geben, dort kannst du dir Informationen einholen und dich eventuell gleich anmelden, falls dieser Nebenjob etwas für dich ist. Ansonsten dir weiterhin viel Erfolg auf der Suche nach einem gut bezahlten, interessanten und sinnvollem Nebenjob. :)

Deine Marina

Das geht von 8,- Stunden netto in einem Minijob , bis zu über 100,- Euro pro Stunde, die eine Studentin als "freischaffende" bei im Betrieb eines meiner Mandanten bekommt.

Hängt ganz von der Tätigkeit ab.

25

Was ungefähr "schafft" sie denn beim Mandanten?

0
58
@jowaku

Die macht XXXXX und YYYYY!!

(Aus Jugendschutzgründen teilweise geschwärzt).

0
67
@jowaku

Was sie macht entzieht sich meiner Kenntnis, weil es im sehr kleinen Kreis erfolgt, Sie mit dem Kunden , oder mit dem Kunden und einer Kollegin allein.

Aber dem Kunden ist es anscheinend 100,- Euro und mehr pro Stunde wert.

0

Einmalige Honorarrechnung, kein Student?

Hallo! Ich bin ab März kein Student mehr und werde während dem Monat eine einmalige Honorartätigkeit ausüben. Ich erfülle Zeichenarbeit bei einem Architekten auf Stundenbasis, ca 2000€ kommen dabei heraus. Ab April fange ich ein Praktikum an mit Angestelltenstatus. Dieser geht 5 Monate mit je 750€ Gehalt. Ab September bin ich wieder eingeschrieben da ich meinen Master anfange.

Nun meine Frage...muss ich für diese einmalige Tätigkeit Steuern zahlen? Muss ich eine Steuererklärung abgeben? Bleibe ja unter dem Einkommenssteuerfreibetrag.

Ich hoffe jemand kann mir helfen, es ist ja ein ungewöhnlicher Status... im Internet findet man nur Honorartätigkeit neben Beruf.

Vielen Dank!

...zur Frage

Student und Nebenjob, kann ich Geld zurück bekommen? Lohnsteuer, etc.

Neben meinem Studium habe ich mich mit einem Nebenjob über Wasser gehalten. Verdient habe ich dort sehr verschieden. Viele Monate lagen im Bereich von 600 Euro, viele andere bei 360 Euro. In der Lohnsteuerbescheinigung steht ein Bruttoarbeitslohn von 2699,60, keine einbehaltene Lohnsteuer, nur RV Anteile. In einem Kurzzeitjob habe ich nochmal 450 Euro in 2009 verdient (Brutto), ebenfalls keine einbehaltene Lohnsteuer, aber RV Anteile. Liege ich richtig mit der Annahme, dass ich keine Steuern bezahlt habe und weder Studiengebühren, noch Werbungskosten, noch Lohnsteuern zurück bekommen kann?

...zur Frage

Freelancer als Nebenjob, wie wird das berechnet?

Hallöchen!

Ich überlege mir als Designerin als Freelancer neben meinem Hauptjob ein paar Euros dazu zu verdienen. Die Einkünfte aus diesem Job würden ja variieren und sind nicht fix. Ich weiß das ich mich beim FInanzamt anmelden muss um als Freiberufler nebenbei zu arbeiten, aber wie genau wird das am Ende alles berechnet?

Also woher weiß ich wie viel Steuer ich zahlen muss im Monat?

Kann ich das irgendwie berechnen?

Meine Einkünfte werden ganz sicher unter diesen 1700 Euro im Jahr bleiben, so das ich keine Umsatzsteuer verlangen muss.

...zur Frage

UG Gesellschaftsanteile?

Hallo, 2 gute Freunde von mir wollen eine UG gründen und da ich im Vorfeld viel bereits mitgeholfen habe, ist geplant, dass ich auch Gesellschafter werden soll, somit Geschäftsanteile halten soll. Nun ist bei mir das Problem, dass ich Dualer Student bin und deshalb einen festen Hauptarbeitsgeber habe. Meine Frage ist nun, würde die UG als Nebenjob gelten? Demmüsste ja meines Wissens nach auch mein Arbeitgeber dann zustimmen und ich befürchte, dass dies nicht allzu positiv bei meinem Chef ankommen würde. Ich hatte jedoch nicht vor wirklich aktiv in der UG mit zu arbeiten sondern eher als eine Art Berater zu fungieren.

...zur Frage

Ablehnung durch die KSK - Keine Rentenversicherungspflicht?

Ich bin Student und möchte mich neben meinem Studium als Grafikdesigner selbstständig machen. Nach etwas Recherche bin ich auch auf die KSK gestossen. Ich muss mich da melden, das weiß ich, aber ich finde nichts zu den möglichen Folgen, besonders was Ablehnungen angeht. Als Student dürfte ich keine Chance haben in die Krankenversicherung über die KSK zu kommen, jedoch kann das bei der Rentenversicherung sein. So jedenfalls verstehe ich die Angaben der KSK zu Studenten. Auf der Seite der Rentenversicherung habe gelesen, dass Künstler und Publizisten Rentenversicherungspflichtig sind und das die KSK feststellt und reguliert. Wenn die KSK mich nun ablehnt, bedeutet das dann auch, dass ich mit meiner selbstständigen Tätigkeit als Graphikdesigner auch nicht rentenversicherungspflichtig bin? Alle anderen Möglichkeiten einer Pflichtversicherung für Selbstständige sehe ich als nicht erfüllt (keine Lehrtätigkeit; kein Handwerksberuf; mehrere Auftraggeber usw.) Hat dazu jemand mehr Informationen oder schon Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Mehr als geringfügige Beschäftigung plus zweiter Nebenjob als Student

Hallo,

ich bin Studentin (26 Jahre) und führe eine Nebentätigkeit aus. Dabei handelt es sich um mehr als eine geringfügige Beschäftigung mit 16 Wochenstunden (26 Wochen à 16 Stunden) bei der ich 595,50 Euro brutto verdiene, netto 552,19 Euro. Während der Semesterferien würde ich gerne einmalig eine zweite Nebentätigkeit ausüben (bei einem anderen Arbeitgeber) an höchstens 7 Tagen im Bereich Messe/ Promotion. Meine Fragen dazu:

Darf ich diese zweite Tätigkeit ausüben ohne meinen Studentenstatus zu verlieren?

Ergeben sich Nachteile für meinen ersten Arbeitgeber durch diese zweite, zeitlich begrenzte Tätigkeit?

Und welche "Beschäftigungsart" müsste dieser zweite Job haben? Handelt es sich dann um eine geringfügige Beschäftigung, ggf. Steuerklasse 6? Sehr wahrscheinlich werde ich viele Abzüge haben, diese kann ich mir jedoch per Steuererklärung zurückerstatten lassen?

Für eine Antwort wäre ich sehr sehr dankbar :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?