was passiert wenn man einen bei ebay ersteigerten Artikel nicht bezahlt?

3 Antworten

Das Aukionshaus hat ja mit dem Käufer keinen Vertrag. Die können vermutlich bei beanstadungen den Käufer ausschliessen.

Der Verkäufer kann Schadenersatz geltend machen und ggf. Anzeige wegen Betrug erstatten. aber davon hat er auch kein Geld.

Mit dem Zuschlag bei Ebay geht man einen Vertrag ein. Der Vertragspartner kann auf Vertragserfüllung pochen. Tut man das nicht, hat der Verkäufer die Möglichkeit, den zahlungsunwilligen Käufer an Ebay zu melden. Ebay fordert dann zunächst den Käufer zur Zahlung auf - passiert nichts, wird der Käufer gesperrt.

Man geht ja einen Vertrag ein.Der Verkäufer wird sich bei Nichzahlung zurecht direkt an Ebay wenden und die werden denjenigen Käufer dann sperren.

Wer haftet für verlorengegangene Ware bei ebay?

Hallo! ich habe gerade einen richtig ärgerlichen Fall bei ebay. Ich versendete Marken (Wert ca. 200 Euro) per Maxibrief, nun meldete der Käufer bereits nach 4 Tagen, dass diese nicht ankamen bei ihm. Ich bot kostenlosen Versand an und versendete diese gut verschlossen im Maxibrief für 2,50. Nun stelle ich einen Nachforschungsantrag per Post, man sagte mir, dass die meisten Waren verspätet ankommen, fast gar keine würden ganz weg sein. Der Käufer wurde sehr unhöflich, gab mir jetzt schon eine schlechte Bewertung und drohte mit anzeige, Anwalt und dass er sich sein Geld zurückhole. Kennt sich jemand aus mit solchen Fällen, wer nun dafür haftet? Ich bin privater Verkäufer.Danke im voraus

...zur Frage

Was passiert wenn ich bei eBay unbezahlte Rechnungen nicht begleiche?

Hallo, ich habe vorhin auf eBay etwas bestellt, habe aber blöder Weise nicht auf die Versandkosten geachtet. Diese betrugen 15,99 Euro und das bei einem Artikel im Wert von ca 2,50 Euro. Also fast 20 Euro, dafür dass der Artikel den ich haben wollte nur 2,50 beträgt. Kann ich diese Bestellung stornieren, sodass ich nichts bezahlen muss? Und was passiert wenn ich diese Rechnung einfach nicht bezahle?

...zur Frage

Gibt es so eine Auktionsseite (wie Ebay) ohne Gebühren, wenn man etwas verkaufen möchte?

Ich wollte mal wissen ob jemand eine Auktionsseite kennt, bei der man keine Gebühren bezahlen muss wenn man Artikel reinstellt. Ich habe nämlich schon mal etwas reingestellt und keiner hat es gekauft, aber das Geld war ich trotzdem los. Fand ich doof. Jetzt wollte ich mal fragen, ob es so etwas wie Ebay gibt, ohne dass man gleich Gebühren bezahlen muss?

...zur Frage

Ebay Käuferschutz, oder Verkäufer bei Ebay melden?

Hallo, habe vor kurzem auf Ebay bei einem italienischen Verkäufer, der ein 100% Feedback hatte drei artikel gekauft. Zwei zu ein wenig mehr als 100Euro und einen um 38 Euro und für ein Expressversand bezahlt. Er hat kein Paypal angeboten. Und so wurde der Betrag von gesamt: 268 Euro überwiesen. Eine Woche nach kauf teilte mir Ebay auf der seite "gekaufter Artikel" mit, dass der Artikel im Wert von 38 Euro von der Seite entfernt werden mußte. Wenn  ich den Artikel schon bezahlt hätte, bräuchte ich mir aber denoch keine sorgen machen.Also kurz um, am 7.7.2017 wurde der Artikel gekauft, zwei tage später der Betrag überwiesen. Am 22.7.2017 war bei Ebay zu sehen dass der Verkäufer dass Paket verschickt hat. Zeitgleich hatte ich noch Artikel in Canada, England und Deutschland gekauft und bereits erhalten. Am 6.8.2017 eröffnete ich einen Fall wegen eines nicht erhaltenen Artikels. Habe den Verkäufer kontaktiert, der darauf nur meinte " ich sollte mich  bei Ebay um eine Rückerstattung kümmern.

Ich wollte aber die von mir ersteigerte Ware haben. Denn was mir bei Ebay in letzter zeit auch aufgefallen ist, dass Verkäufer die bei der Versteigerung mit dem erzielten erlös nicht zufrieden sind,  die Ware ganz einfach nicht verschicken. Bei der Nachfrage bekommt man nur das bedauern übermittelt, und man sollte sich an Ebay wenden.Paypal greift auch sofort ein und man bekommt sein Geld sicher zurück, aber das ist nicht sinn und zweck einer ersteigerten Ware. Aber der Verkäufer kann so seine Ware solange anbieten bis er den Preis erziehlt, den er sich vorstellt.

Ebay wies darauf hin dass ich die vorgegeben Frist einhalten soll, und der Verkäufer würde sich sicher gleich melden. Nach mehreren schreiben und der Aufforderung mir doch die Trackingnummer mitzuteilen (die bekommt man bei einem Expresspaket, und auf wunsch auch bei jedem Paketversand) war vom Verkäufer aber nur schweigen angesagt.

Also ich wieder zum Ebay Kundenservice.

Und jetzt wird´s mysteriös: Denn bis dahin war der Artikel zu 38 Euro vom Käuferschutz ausgenommen. Die beiden anderen nicht. Nachdem ich dem Kundenservice mitgeteilt hatte, dass mir der Verkäufer nicht mehr antwortet und er mir bis dahin auch keine Trackingnummer mitteilen konnte wollte ich nun auch nicht mehr auf die Ware warten, sondern retten was zu retten ist, und den Käuferschutz in Anspruch nehmen. Also unter Einhaltung der Fristen, die mir Ebay auferlegt hat, hat der Kundenservice innerhalb von  Acht Minuten in meinen drei Fällen folgendermaßen entschieden: Für den Artikel mit 38 Euro gibt es eine Rückerstattung, für die beiden anderen keine. Habe  beim Verkäufer die Überweisungsdaten hinterlassen und den Gesamtbetrag eingefordert. Bis Heute keine Antwort, geschweigeden ein Geld oder die Ware.

Bei Ebay findet man auch nichts unter Verkäufer-melden, da ich ihn jetzt Anzeigen will.

Wer weis Rat?



...zur Frage

Zwangsversteigerung - was muss man alles beachten, wenn man mitsteigern will? Fachleute?

Ich interessiere mich für eine Immobilie, die versteigert werden soll. Ich hab nur leider so gar keine Erfahrung mit Versteigerungen und frage mich, was ich unbedingt beachten muss. Welche Fachleute könnte man engagieren, die einen begleiten und vorbereiten. Wer hat Erfahrung. Bitte um Hilfe.

...zur Frage

Gilt hier Fernabsatzgesetz mit Rückgaberecht oder nicht?

Ich habe eine neue Gastherme bei ebay Kleinanzeigen zum Verkauf angeboten. Die Anzeige ist im Oktober erloschen. Ende November habe ich dieses Gerät verkauft. Der Käufer hatte sich schon mal bei mir gemeldet als die Anzeige noch aktiv war und sein Interesse bekundet. Wir haben miteinander telefoniert einen Kaufpreis vereinbart und er hat die Therme in meinem Geschäft abgeholt und bezahlt. Es ist zwar ein neues Gerät, allerdings Baujahr 2011. Der Käufer war darüber informiert. Nun möchte er das Gerät zurückgeben da es nicht für den von ihm vorgesehen Zweck eingesetzt werden kann. Dies ich für mich das erste mal das ich eine Therme auf diesem Wege verkauft habe. Nun bin ich unsicher ob hier ein Vertrag im Sinne des Fernabsatzgesetzes entstanden ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?