Was ist eigentlich der genaue Unterschied zwischen Aktien und Anleihen?

1 Antwort

In jeder Bank gibt es die Broschüre "Basisinformation für Kapitalanleger". Die Broschüre ist kostenlos. Ich empfehle jedem, der etwas Geld in Aktien oder Anleihen anzulegen hat sich die Broschüre vorher durchzulesen. Sie ist leicht verständlich und zeigt die Chancen und Risiken sehr gut auf.

Ein Aktie ist ein Sachwert und eine direkte unternehmerische Beteiligung. Aktien unterliegen nicht der Inflation.

Ein Anleihe ist wie ein Schuldschein eines Unternehmens für das Zins bezahlt wird. Anleihen sind nur Geldwerte und unterliegen der Inflation.

nur durch aktien (eigenkapital) wirst die miteigentümer. du hast keinen anspruch auf verzinsung (in dem falle dividende) deines eingesetzten kapitals.

eine anleihe ist fremdkapital, ein kredit, der verzinst ist und eine laufzeit hat. am ende der laufzeit bekommst du dein geld wieder (sofern die firma nicht pleite macht).

es gibt noch sonderformen von anleihen wie wandelanleihen etc. aber ich denke, das führt jetzt zu weit.

Das stimmt so nicht. Anleihen sind als Fremdkapital zu klassifizieren, Aktien als Eigenkapital. Bei Anleihen wird man nicht Miteigentümer sondern Gläubiger.

Aktien sind Beteiligungen

Anleihen sind Forderungen

Was möchtest Du wissen?