Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen Geschäftskunden und Firmenkunden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geschäftskunden sind i.d.R. kleine(re) Gewerbetreibende bis hin zu kleinen Mittelständlern und Firmenkunden eher größere mittelständische Unternehmen bis hin zu Großkonzernen - je nach Bank unterschiedlich eingestuft anhand Jahresumsatz, Kredit- oder Bilanzvolumen. Ein Unternehmen, dass Firmenkunde bei einer Bank ist, hat nicht selten mindestens 5 Mio. € Jahresumsatz. Hintergrund der Trennung dieser Bereiche ist lapidar gesagt u.a. die unterschiedlich aufwändige Betreuung, da mit Firmenkunden i.d.R. pro Kunde mehr Geld verdient wird (bzw. werden kann) als mit Geschäfts- oder normalen Privatkunden.

Die zusätzliche Unterscheidung zwischen Geschäfts- und Firmenkunden ist nicht bei allen Banken zu finden. Wobei mir das auch nicht ganz klar ist, vermutlich nur eine Frage der Größenklasse.

Was möchtest Du wissen?