Unterschied zwischen WG, Lebensgemeinschaft, eheähnlicher Gemeinschaft

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann zwar nicht komplett alles beantworten, aber vielleicht hilft dir meine Teilantwort trotzdem etwas weiter. Mir ist bekannt, dass eine WG bedeutet, jeder hat ein eigenes Zimmer und Wohnzimmer/Küche/Bad werden geteilt. Es besteht ein Plan, auf dem die Aufgaben verteilt sind. Eine eheähnliche Gemeinschaft bedeutet, dass beide ein gemeinsames Bett teilen. Praktisch wie ein Ehepaar, nur ohne Trauschein, zusammenleben.

Und ich habe gelesen, dass man bei Anträgen auf Wohngeld und dergleichen angeben muss/sollte, wenn noch jemand im Haushalt lebt.

eigentlich ist Deine Frage schnell beantwortet und zwar:

  1. WG = alles wird anteilig gerechnet

  2. Lebensgemeinschaft = alles wird zusammen gerechnet. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um eine eheähnliche oder Eingetragene Lebenspartnerschaft handelt.

Vielen Dank für die Antwort. Hat mir sehr geholfen.

0

1) Die Frage ist, ob sie sich im Grunde das meiste Teilen? Anzeichen für WG: Getrennte Schlafzimmer, Kühlschrank nicht komplett gemeinschaftlich, etc.

2) Wenn es sich um eine WG handelt, dann wird nur die anteilige Wohnfläche und das eigene Gehalt angerechnet. Andernfalls wird alles gemeinschaftlich betrachtet.

danke

0

Was möchtest Du wissen?