Warum teilt man Kreditsumme in mehrere Darlehen auf?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hat man gemacht um das Konzept flexibel zu gestalten. Sondertilgung bei Ablauf der Zinsbindung etc. Auch der Zinssatz ist bei unterschiedlichen Laufzeiten unterschiedlich. Wie du die Anschlussfinanzierung gestaltest, hängt davon ab welche Ziele du dir vorgenommen hast und welche finanziellen Möglichkeiten du hast. Vielleicht solltest du dich beraten lassen. Frage erst mal bei der finanzierenden Bank. Lass dir aber nicht einen zu hohen Zins für die Anschlussfinanzierung aufdrehen, das machen die Banken sehr gerne.

Von Bekannten weiß ich, daß sie ihre Baudarlehen auch aufgeteilt haben, das kurzfriste gab es damals mit niedrigeren Zinsen, deshalb habe sie da so viel Kredit reingepackt, daß sie in 5 Jahren Laufzeit den größten Batzen abbezahlt haben werden. Das Darlehen mit der längeren Laufzeit war etwas teurer, aber um kein Risiko einzugehen, haben sie hier den Restkreditbetrag untergebracht.

Es gute und schlechte Gründe für die frühere Aufteilung. Jetzt zählen nur die Guten.

Ich würde für die Zukunft Euch lieber zu einer Zusammenfassung der verschiedenen Krediten in einen einzigen raten, der bis zu Eurem Tilgungsziel getilgt ist und komplette Zinsfestschreibung hat (sog. Volltilgerdarlehn). Vielleicht könnt Ihr noch ein kostenfreies Sondertilgungsrecht von ca. 5 % p. a. vereinbaren.

Damit habt Ihr Planungs- und Kostensicherheit. Aus meiner Sicht wäre es ein Fehler, heute auf eine wirklich langfristige Zinsfestschreibung zu verzichten. 10 Jahre nach Vollauszahlung besteht für Euch ohnehin ein Sonderkündigungsrecht (falls die Zinsen dann niedriger sind oder die Erbschaft zugefallen ist). Bei kleineren parallel laufenden Krediten beinhalten die Zinsen "Kleinviehzuschläge", die sich durch Zusammenlegung vermeiden lassen.

Baudarlehen nach 10 Jahren kündigen und neuen Anbieter suchen - was beachten?

Unser Baudarlehen hatte eine Laufzeit von 15 Jahren. Man kann ja nach 10 Jahren aus dem vertrag raus. Bei uns läuft das Darlehen im März 2014 10 Jahre. Kann ich das Darlehen kündigen und mir einen neuen günstigeren Anbieter suchen. Was muss ich beachten? Gibt es Stolpersteine, die mir meine finanzierende Bank in den Weg legen könnte?

...zur Frage

Kann ich ein KfW-Darlehen vorzeitig kündigen ?

Da die KfW lt. meiner Kenntnis kein Forward-Darlehen anbietet, ich jedoch Bedenken habe, daß bis zum Ablauf der 10 Jahre Zinsbindung, welche in 2015 abläuft, die Zinsen hochgehen, würde ich gern über eine Bank das Darlehen weiterlaufen lassen. Kann ich das KfW-Darlehen vorab kündigen, so daß eine Bank die Weiterfinanzierung übernimmt ?

...zur Frage

Für wie lange sollte man Bauzinsen festschreiben lassen?

Wir haben vor, uns ein Haus zu bauen und sind gerade in Gesprächen mit verschiedenen Banken bzgl. der Finanzierung. Wir sind uns nur nicht ganz sicher, wie lange wir die Darlehen laufen lassen sollten. Je kürzer das Darlehen läuft, umso günstiger ist ja der Zins. Andererseits sind die Zinsen momentan so günstig, das sich die Frage stellt, das Darlehen für lange Zeit laufen zu lassen. Hat jemand von euch einen Tipp für uns?

...zur Frage

Darlehenskündigung nach 10 Jahren Laufzeit mit 6-monatiger Frist - kann man das im Vorfeld tun?

Ich denke daran, ein Forward-Darlehen abzuschließen. Ich habe zwar ein darlehen mit 15-jähriger Zinsbindung - Anfang 2016 wären 10 Jahre Laufzeit verstrichen. Kann ich heute das Darlehen bereits kündigen? Ist das sinnvoll oder macht das dann die Bank, die das Forward-Darlehen mit mir neu macht. (Bankenwechsel).

...zur Frage

Hausdarlehen - Zinszahlungsdarlehen - NRW.Bank

Guten Tag zusammen,

ich hoffe einer kann mir helfen.

Die Hausfinanzierung läuft bei mir auf zwei Schienen: Zum Einen einen Darlehen von der Volksbank und zum anderen eigentlich einen Darlehen von der NRW.Bank (Baufördermittel) i.H.v. 76.000€.

Zum ersten Darlehensvertrag von der Volksbank habe ich keine Probleme hier scheint alles klar zu sein. Jedoch habe ich beim zweiten Verständnisprobleme. Es soll sich hier um einen Zwichenfinanzierung und einen Zinszahlungsdarlehen (Kreditvertrag ohne Kombination mit einem Ansparprodukt) handeln.

Dieser soll einen Jahr laufen und ich soll dann in Mai 2012 den Betrag i.H.v. 76.000€ vollständig tilgen. Innerhalb des Zeitraum bis Mai 2012 soll ich nur Zinsen an der Volksbank entrichten.

Kann das sein? Ich werde mit sicherheit nicht innerhalb eines Jahres soviel geld angespart haben. Wo ist mein Denkfehler?

Ist dieser Sachverhalt ein gewöhnliches Vorgehen der Bank?

Das Geld kommt ja eigentlich von der NRW.Bank. Aber ich zahlen Zinsen an die Volksbank? Irgendwie ist mir das alles ein rätsel? Wer kann mir helfen?

...zur Frage

Ist ein Kredit nach 10 Jahren Laufzeit immer kündbar?

Kann man einen Kredit, der schon 10 Jahre läuft immer kündigen und gegen einen günstigeren austauschen? Ist das auch möglich, wenn eigentlich eine längere Laufzeit vereinbart war?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?