Warum lässt keiner einem schwarz arbeiten?

3 Antworten

Das Problem liegt beim Zoll, die Schwarzarbeit aufdecken und beim Finanzamt, weil es Steuerhinterziehung ist!

Du und der Chef kriegen einen dran. Warum? Es ist strafbar! Deswegen mussten Firmen schon schließen, weil sie dann die Steuern und Sozielversicherungsbeiträge nicht nachzahlen konnten.

Wo ist das Problem, eine Arbeit gemäß der gesetzlichen Bestimmungen auszuführen und sich an diesem System ordnungsgemäß zu beteiligen?

Lerne lieber für deine Prüfung. Dann kannst du genug verdienen und brauchst dich nicht mit so einem Unsinn beschäftigen.

Prinzipiell gebe ich dir recht, jedoch wie heisst es so schön: drei können ein Geheimnis bewahren, wenn zwei davon tot sind. Es kommt immer raus. Also hör auf TomundJerry und qtbasket.

Es drohen Strafen bis zu einer Höhe von 300.000 €. Oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren wegen Steuerbetruges.

Der Staat beschäftigt beim Zoll Fahndungsabteilungen, um vor Ort Schwarzarbeit zu finden.

Das Hinterziehen von Sozialabgaben bedeutet weniger Einnahmen für die Renten- und Krankenversicherung, mit der Folge, dass die Ehrlichen für ihre Einzahlungen weniger Ansprüche erwerben oder Leistungen bekommen. Die Steuerausfälle für den Staat betreffen alle: z. Bsp. weniger Straßen, Kitas oder Schwimmbäder.

Wenn deine Logik richtig wäre, würde der Staat ohne Einnahmen demnächst seine Aktivitäten einstellen. Und dann ?

Was möchtest Du wissen?