Das ist wie mit deinem Herzschlag. Schlägt es regelmäßig IM Takt, ist alles schön gleichmäßig. Geht es nicht im Takt bzw. hat es einen "Ausrutscher" aus dem Takt, dann ist das eine Synkope. Jetzt singst oder klopfst du die Zeilen vor dich hin. Dort, wo ein "Extra"Klopfer ist, ist die Synkope.

Achja, Finanzfrage. Macht also Dreifuffzig.

...zur Antwort

Hab ich schon gemacht und hat funktioniert.

...zur Antwort

Ein echter Minijob taucht in deiner Steuer gar nicht auf und ist daher neutral. Normalerweise übernimmt der AG den Steuerabzug pauschal, von der Rentenangabe kannst du dich beim Minijob befreien lassen. Allerdings solltest du deinem Ausbildungsbetrieb deine Nebentätigkeit mitteilen. Auch darf deine Hauptarbeit nicht darunter leiden.

...zur Antwort
Strafrecht, Tierrecht, Kaufvertrag eines Hundes, falsche Anschuldigungen? Hat jemand Erfahrungsberichte hierzu oder kennt sich vielleicht aus?

Guten Tag, ich habe ein Welpen an ein Ehepaar verkauft. Ich haben alles wichtige zum Hund erzählt, über die vertraglichen Inhalte der Unterlagen gesprochen und darüber wie die erste Zeit, der Eingewöhnung für den Welpen gestaltet werden sollt, damit er sich gut einleben kann.

2 Tage später haben die Verkäufer um ein Telefonat gebeten, das wir abends geführt haben. Am Telefon hat mir die Frau dann folgendes mitgeteilt...

- Der Welpe würde draußen bei Spaziergängen nicht sein Geschäft verrichten, sondern ausschließlich wenn er zurück in die Wohnung kommt. Ich wurde gefragt, ob der Hund überhaupt je draußen sein Geschäft verrichtet hat. Sie weis aus meinen erzählungen zum Hund, das er bei uns sein Geschäft draußen erledigt hat. Meine Vermutung an sie war, das der Welpe die Gerüche des vor 8 Wochen verstorbenen Rüden wahrnimmt) Ich habe angeboten von meinem benutzten Enzymreiniger eine Flasche abzufüllen um diese per Post zu schicken. Das Angebot wurde nicht in Anspruch genommen.

-Der Hund sei nicjt wie meine Beschreibung kinderlieb. (Er ist mit 3 Kindern im Alter von 5, 6 und 11 Jahren aufgewachsen)Ihr Sohn ist zu besuch gekommen. Das Enkelkind war sehr erfreut über den neuen Welpen und wollte mit diesem direkt spielen. Der Welpe zog sich aber komplett zurück und verwehrte ein gemeinsames Spiel. Enttäuschung kam auf, weil das Kind daraufhin sehr traurig gewesen ist. [Besprochen und zugesichert wurde mir, das anfangs kein Besuch kommt, damit der Welpe sich zunächst entsprechend eingewöhnen kann.]

- Der Welpe wäre total abweisend. Schläft überwiegend, frisst sehr viel und verrichtet sein Geschäft übermäßig häufig in die Wohnung. Dieses Verhalten sei nicht normal für ein gesunden Welpen. Die Käufer stellten die Richtigkeit meiner Aussagen zum Welpe in Frage. Ich erklärte das veränderte Verhalten durch die enorme Veränderung mit dem Einzug in sein neues Zuhause. Es benötigt Zeit um anzukommen und Vertrauen ins neue Leben zu fassen.

Die Unzufriedenheit wegen des putzen der einhergehenden Arbeit (Teppich wurde vom Boden entfernt weil hier uriniert wurde) wurde mir erläutert und das die Nerven blank liegen vor Verzweiflung. Aufgeregt hat sie mir erklärt das bereits der. Die Vorstellungen waren ganz andere und ihre Empfindung war, der Welpe wäre nicht normal. Der Welpe fühlt sich nicht wohl und alle sind mit der momentanen Situation unzufrieden.

Ich erklärte den Aspekt Heimweh, das es Zeit benötigt, damit der kkeine vertrauen fasst, Sicherheit erhält und aufblühen kann. Besuch überfordert und kann die Eingewöhnung negativ beeinflussen, weil der Welpe noch unsicher ist in der ihm völlig fremden Umgebung. Er kann sich nicht in nur 2 Tagen gerecht, an die neue Lebenslage anpassen und benötigt Zeit. Ich machte das Angebot Infos zu Ideen, Tipps, Herangehensweisen, der mir geschilderten Probleme zu suchen um diese im laufe des nächsten Tages weiterleiten, damit die Problematik verbessert werden kann. Telefonisch wollten wir uns einer Woche später nochmals Austauschen und über die Entwicklung sprechen.

Ich habe die ganze Nacht, für die Käufer, Informationen zusammen getragen zur Unterstützung der Problematik. Um 6:26 Uhr wurde mir folgende Nachricht gesendet:

Weiter lesen kann man im hinzugefügt Bild.

Ich möchte gerne fragen ob jemand ähnliches erlebt hat. Ich kann nicht fassen das die Käufer sich so verhalten. Sie möchten überhaupt nicht anerkennen, das sie sich ein Tier angeschafft haben mit deren Tragweite und Verantwortung, sie sich wohl nicht gerecht auseinandergesetzt haben. Nur weil der Welpe ihre hohen Erwartungen und Wünsche nicht direkt erfüllt, bedeutet dies nicht das er ein unnormales Verhalten hat und ich in der Beschreibung, zum verhalten des Welpen gelogen hätte. Auch all meine Bemühungen wurden nicht mal ein wenig anerkannt. Mein Herz ist wirklich schwer erschüttert über so bösartiges Verhalten. Auch was der Welpe erlebt hat aufgrund der Unzufriedenheit dieser Leute. Er ist seither sehr ängstlich. Lässt sich beim spazieren von niemand fremdem mehr anfassen und geht überhaupt nicht mehr, freudig und neugierig auf unbekannte Leute zu. Das hat er zuvor alles problemlos gemacht. Aber diese Menschen haben ihm ein schreckliches Gefühl vermittelt, ihn bestimmt geschimpft und er hat all ihren Ärger gespürt und so darunter gelitten. Er hatte eine Ausstattung mit 3 Hundekörben, Bürste, Curli Geschirr, ein Fotoalbum mit 50 Fotos vom Tag seiner Geburt und mit der gesamten Hundefamilie, ein Fellteppich, seine hier bekannten Spielzeuge und viele neu dazz gekauften, ein Futterpacket ausreichend für 2 Wochen + diverse Leckerlis, Futter und Wasserschale. Ich habe ihn über 100 km zu den Käufern gefahren und ihnen 400 Euro Preisnachlass gegeben, weil mir ein gutes Zuhause oberste Priorität war und nicht das Geld. Ich habe meine Hündin in einer Klinik, auf natürlichem Weg gebären lassen, damit wir sicher betreut sind und jederzeit Hilfe da ist, wenn nötig. Durch lügen soll das eigene versagen mich zur Betrügerin hin stellen.

...zur Frage

Hol das Tier sofort zurück. Dort ist es nicht gut aufgehoben.

...zur Antwort

Was soll dir denn passieren? Oder warst du doch beteiligt? Deine Daten nehmen sie immer auf, falls du als Zeuge bei einer eventuellen Verhandlung gebraucht wirst.

...zur Antwort

Du kannst dich beim zuständigen Schulamt melden und dein Anliegen vortragen. Ist allerdings tatsächlich die nähergelegene GS vorrangig, muss dort beschult werden. Umgehen kann man das nur durch Nachweis, dass Kind nachmittags durch z.B. Großeltern am ehemaligen Wohnort betreut wird.

...zur Antwort

Meine kam nie. Und ist schon über ein Jahr her

...zur Antwort

Sicher ein zukünftiger Serienmörder, da lohnt sich das schon eher.

...zur Antwort

Das BMF Schreiben spricht ausdrücklich nicht von Smartphones. Unter 800 Euro kannst du direkt abschreiben, ansonsten über 5 Jahre und im Jahr der Anschaffung allerdings nur zeitanteilig.

...zur Antwort

Da gibt es so ein altmodisches Ding Namens Telefon. Einfach die richtige Nummer eintippen und den Menschen am anderen Ende der Leitung fragen, wie es dort an Ort und Stelle gerne gesehen wird. Übrigens gibt es auch unsichtbare Platzhalter als Septum, das tragen viele, wenn es sich anders nicht "schickt".

...zur Antwort

Dein Enkel braucht überhaupt nichts zu unternehmen, weil mit Unterbringung in der Wohngruppe der Unterhaltsanspruch durch das Jugendamt geprüft und eingefordert wird. Du selbst kannst dich als leibliche Großmutter an das Jugendamt wenden und deine Unterstützungswilligkeit zum Ausdruck bringen.

...zur Antwort

Hast du die Zusage der Polizei überhaupt schon? Falls nein, dann melde dich ausbildungssuchend. Somit erhälst du weiter Kindergeld. Das bedeutet aber auch, dass du dich nachweislich bewerben musst.

...zur Antwort

Das beste, was dir passieren kann, ist aus der Reha dauerhaft AU entlassen zu werden. Dann läuft das auch mit der DRV.

...zur Antwort

Ich kann jeden Kollegen bitten, eine an diesem Tag geplante Arbeit zu schreiben. Der Termin war klar und vorher bekannt. Das ist nicht davon abhängig, ob ich persönlich ausfalle, oder nicht.

...zur Antwort

Er kann sich eine Vollzeit Arbeit suchen, bei der er soviel verdient, dass er Unterhalt zahlen kann oder er sucht sich einen Nebenjob und zahlt dadurch den Unterhalt.

Du selbst kannst eine Teilzeitstelle annehmen und bist nicht mehr auf Bürgergeld angewiesen.

...zur Antwort