Warum kann die Bank die Herausgabe des Fahrzeugbriefes bei Verkaufsabsicht verweigern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die Bank vermutet wohl, dass der Kredit nicht zu 100% getilgt wird. Daher solltest du der Bank klar machen, dass die Tilgung erfolgen wird. Und du solltest mit der Bank die Vorgehensweise klären. Tilgst du nicht ganz, wirst du den Brief nicht bekommen. Die Bank will Sicherheiten.

Verkaufsabsicht

Die Absicht ist noch nicht der Verkauf. Und auch da wird die Bank -mit vollem Recht- verlangen dürfen, dass gesichert ist, dass der Verkaufspreis auch an sie fliest. Das ist nun mal Sinn einer Sicherheit.

Was juckt die Bank das?

Der Fahrzeugbrief bleibt bis zur Begleichung bei der Bank - so wurde es vereinbart. (Als Pfand)

Wenn der Erlös des Verkaufs nun nicht ausreicht, dann hat der (ehemalige) Besitzer nun noch offene Schulden bei der Bank. Insofern ist es alles andere als "keine Rolle spielend", denn die Bank sichert hier ihre offene Rechnungen ab.

Wenn das Auto Mängel ist, ist zu prüfen, ob es im Rahmen der Gewährleistungspflicht repariert werden muss.

Was möchtest Du wissen?