Vermieter lässt Wasserschaden nicht beheben?

5 Antworten

Vermieter Frist setzen mit Einwurfeinschreiben zur Beseitigung des Schadens in angemessener Frist.

Wenn bis dahin nichts geschehen ist selber Handwerker beauftragen und Geld vom Vermieter zurückfordern...

selber Handwerker beauftragen

So geht das nicht und es gibt kein Geld. Die Ersatzvornahme muss angedroht werden.

0

Und der Handwerker soll dann in der Etage darüber die Tür eintreten damit er an die Schadstelle kommen kann?

0
@Petz1900

1.Eimer unterstellen

2. Den Vermieter auf allen verfügbaren Kanälen nerven.

3.Beweisfotos anfertigen

4.Sich die Höhe der Mietminderung ausrechnen.

1

Auch ein Vermieter ist weder Hellseher noch Zauberer:

Wenn Ihr ihn nicht informiert wird ihm verborgen bleiben, daß der Schaden noch nicht behoben ist.

Diese Information muß er dann an seinen Handwerker weiter geben und der muß dann einen Termin bestimmen. Wenn die Mieter der oberen Etage sich zickig zeigen kann sich das noch einige Tage hinziehen bis es handwerksmäßig weiter gehen kann.

genau, also einfach weiter tropfen lassen, damit der Handwerker nicht die Tür eintreten muss.

Ich hab's verstanden.

1

Erneute Information an den Vermieter ist notwendig, da die Schadensbeseitigung nicht erfolgreich war.

Bei der Fragestellung ist völlig unklar, ob Fragesteller/in überhaupt Zugang/Zutritt zur "oberen Etage" hat.

fünf tropfende Stellen, teilweise direkt in Stromleitungen rein

Ich stelle mir gerade vor, wie das funktionieren soll und warum dann die Sicherung nicht rausfliegt. Fragesteller/in formuliert hier zu locker herum und verhindert somit hilfreiche Antworten.

Ich habe persönlich gesehen, daß aufgrund eines Rohrbruchs Wasser aus Steckdosen floß ohne daß die Sicherung raus geflogen ist. Wieso auch immer...

0

@LittleArrow:

muss ja eine lebensgefährliche Wohnung sein...

😱

wenn jetzt einfach mal Wasser an den Stromleitungen vorbeifliesst, ohne dass die Sicherungen rausfliegen, dann wollte ich da weder baden noch duschen und mir womöglich auch nichteinmal in der Küche kurz die Hände waschen;

dann dürften nämlich plötzlich knallrote oder schwarze, total hochstehende Haare das kleinste Problem sein (wenn du nun verstehst, was ich damit meine)

😱

0

Wohnungübergabe (Auszug): Schäden & nicht erfolgte Schönheitsreparaturen

Beim Auszug/Wohnungsübergabe meines Mieters (Mietdauer 9 Jahre), habe ich als Vermieter einige gravierende Schäden festgestellt.

Der Mieter weigert sich diese auf seine Kosten zu beheben und beruft sich normale Gebrauchs- und Verschleißspuren:

  1. In der vom Vermieter gestellten Küche (bei Einzug 2 Jahre alt) viele Schaniere defekt. Während der Mietdauer anscheinend nie nachjustiert. Aufgrunddessen sind dann auch zwei Türen abgefallen und deren Holz beschädigt bzw. Beschichtungen abgeplatzt.

  2. Die Badezimmertür-Zarge durch mehrere Bohrungen verletzt, um ein Regal anzuschrauben.

  3. Fußbodenleiste teils abgerissen.

  4. Bei einer Wohnungstür Rahmen/Zarge zersplittert und Türklinke komplett defekt.

Die o.g. Schäden wurden während der kompletten Mietziet nie vom Mieter gemeldet.

Schönheitsreperaturen & Instandsetzungen:

Der Mieter hat während der 9 Jahre nicht einmal tapeziert bzw. gestrichen (Tapete ist noch vom Vormieter) und will jetzt auch beim Auszug weder neu tapezieren, noch große Dübellöcher beheben, etc. Obwohl im Mietvertrag steht, daß er Schönheitsreparaturen u.a. Tapezieren während der Mietdauer bzw. spätestens bei Ende des Mietverhältnisses duchführt. Außerdem hat der Mieter für Bagatellschäden bis 50 € auf eigene Kosten lt. Vertrag aufzukommen.

Ich habe die Wohnung in diesem Zustand so nicht abgenommen, die Schäden im Protokoll mit Fotos festgehalten und dem Mieter eine Frist von 2 Wochen für die Reparatur eingräumt.

Fragen:

  1. Inwieweit bin ich als Vermieter im Recht? Welche Schäden und Schönheitsreparaturen muß der Mieter auf eigene Kosten tragen?

  2. Weitere Vorgehensweise? Anwalt einschalten (wegen hoher Kosten ungern)?

  3. Einbehaltung der Kaution? Die Wohnung auf meine Kosten tapezieren und alle Schäden beheben lassen. Allerdings deckt die Kaution bei weitem nicht die Schäden und die noch ausstehende Nebenkostenabrechnung ab.

  4. Sonstige Vorschläge?!

Vielen Dank für eine Antwort, Vorschläge und Tipps.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?