Dringend hilfe Was muss ich machen?jugendamt und Polizei?

2 Antworten

Hallo,

ich bin Oma , und wir haben gerade Erfahrung mit dem Jugendamt.

Vorsicht vor dem Jugendamt, sofort Hilfe holen ( Rechtsanwalt,Verein Familienwohl, Kinder sind Menschen e.v) nie ohne Zeugen oder Aufnahmen mit dem Jugendamt sprechen.

Immer in Stichpunkten aufschreiben was gesprochen wurde.

Checkliste über Internet ausdrucken( Umgang mit dem Jugendamt).

Falls es sein sollte das dich dein Mann öfters schlägt oder anderes, sofort Sachen packen und in ein Frauenhaus gehen, am Ende bist sowiso du schuld und dir werden die Kinder genommen.

Du als Mutter bist in der Pflicht deine Kinder zu schützen.

Bei youtub gibt es super Info Videos, am besten durchstöbern.

Da findest du alle § die du brauchst.

Jugendamt sind NICHT deine Freunde, es gibt wenige Mitarbeiter die es mit Familien und Kindern gut meinen gut meinen.

ich danke Ihnen erstmal ..

wir haben einen schutzantrag unterschrieben dass das erste und letzmal so eine Streit gewesen ist.

so drauf steht’s zum Beispiel wenn wir streiten, er wird’s raus gehen drauf steht die Empfehlungen während Streit das wars ..

Aber kommt dann nochmal was drauf um Ich Angst zu haben von Jugendamt trotz dieses schutzantrag?

Das ist erstes Mal passiert wie ich gesagt habe ,Jugendamt hat mir gesagt wenn es zweitesmal passiert müssen Sie auf jeden Fall Polizei anrufen, habe natürlich ja gesagt ..

Die Kinder sind wichtigste..

0

hier passt doch so Einiges nicht ☝️

.... "drei mal mit Schuhanzieher geschlagen..."

und

.... " gefährliche Körperverletzung...."

und dann noch....

" seit 10 Jahren verheiratet und sowas erstmals passiert" 🙈

wer es glaubt...... ich jedenfalls nicht, und das Jugendamt sicher auch nicht 🤷

Das Jugendamt wird sich jetzt überzeugen, ob eventuell das Wohl der Kinder in Gefahr ist und ob eine Inobhutnahme für die Kinder sicherer ist.

..... wenn du dich auch vom Ehemann schlagen lässt, weil es in eurer Kultur vielleicht "normal" ist, und du ihn noch verteidigst, ist es deine Sache ☝️ die Kinder aber wären einer Gewalt des Vaters schutzlos ausgeliefert.

Ihr lebt hier in Deutschland, da sollte man sich generell an Gesetze der "Wahlheimat" orientieren. Keiner wird gezwungen, in Deutschland/Europa zu leben 🤷

Das Jugendamt wird möglicherweise(?) deinen Ehemann zu einer psychologische Beratung raten um seine Aggressionen in den Griff zu bekommen.

Ein Ehemann der einmal schlägt, schlägt immer wieder ‼️

hallo erstmals vielen Dank für Beantwortung

ich sag da ehrlich das ist erstesmal passiert sowas bei uns und bei meine Familie noch nie gehabt wegen Schuhanzieher könnte man zählen dass das eine gefährliche Körperverletzung ist als da Polizei kam haben die leichte Verletzung geschrieben aber Staatsamt hat das gefährliche Körperverletzung geschrieben wir sind beide bedauert

wir haben sowas nie erlebt und er ist immer net zu uns wir sind eine glückliche Familie

die Kinder haben nie Mals gesehen wenn wir gestritten haben.

wir haben auseinandergesetzt dass wird ersten und letzte wird.

wie kann direkt den Kinder zu Obhut nehmen das JA?

wie kann ich überzeugen ?ich habe gesagt da die können alle Nachbarn fragen Wie eine Familie sind wir.

0
@Xox123

wenn es so ist, wie du schreibst, dann kommt es jetzt darauf an, wie ihr beide als Ehepaar eure Beziehung allgemein und diesen Vorfall der Körperverletzung, dem JA während des Hausbesuchs als "einmalige Ausnahme" glaubhaft machen könnt.

Im Grunde ist jedes JA bestrebt, Kinder möglichst in der Familie zu belassen, da eine Fremdunterbringung (normalerweise) niemals eine liebevolle Mama oder den Papa ersetzen kann.

Manchmal aber ist eine Inobhutnahme durch das Jugendamt für eine gesunde Entwicklung der Kinder allerdings unumgänglich.

1

Was möchtest Du wissen?