Trotz Zahlung der monatlichen Stromabschläge und der Raten für die Rückstände, haben wir Schulden, kann uns der Strom abgestellt werden?

3 Antworten

Also ich glaube, da läuft was schief.

Mahngebühren werden jemandem auferlegt, der seine Raten zu spät zahlt. Kommt das Geld 10 Tage früher als gefordert,so ist der Betrag auf Deinem Kundenkonto verbucht und somit rechtmäßig eingegangen.

Kontrolliere doch bitte noch einmal, welche Begründung für die Mahngebühren angegeben wird. 

Auf keinen Fall kann die zu früh eingegangene Rate der Grund dafür gewesen sein.

ich denke auch, wie @angelsiep geschrieben hat, dass der Dauerauftrag zwar zum 01. ausgeführt wird, die Fälligkeit der Raten aber vorm 1. ist und somit der Abschlag zuspät ankommt

2

Hallo,

um künftig einen Zahlungsverzug zu umgehen: 

Bei der ARGE kann ein Antrag auf Darlehen gestellt werden. Über die Entscheidung von Darlehen und Übernahme der Stromschulden entscheidet die Leistungsabteilung.

Der § 22 SGB II (Absatz 7 – Punkt 2) besagt, dass das Arbeitslosengeld II auf Antrag direkt an den Grundversorger bezahlt werden kann, falls der Empfangsberechtigte in Verzug kommt. Das ist insbesondere der Fall, wenn:

Energiekostenrückstände bestehen, die zu einer Unterbrechung der Energieversorgung berechtigen.

Desweiteren steht im § 22 SGB II (Absatz 8), dass die Schulden übernommen werden können, falls die Sicherung der Unterkunft oder eine vergleichbare Notlage auftritt. Geldleistungen sollen dabei als Darlehen erbracht werden.

Also, bei dir ist es 5 Min. vor 12 Uhr ! 

das wir die abschläge immer zum 1. des monats bezahlen anstatt zum 10.

Vermutlich habt ihr die Raten immer 20 Tage zu spät als 10 Tage zu früh bezahlt, wie man beim 1. Durchlesen meinen könnte, bezahlt.

Deshalb die Mahngebühren. Ihr habt nicht nur versucht euch zu einigen, sondern habt es einfach gemacht.

Jetzt wo Du es schreibst.... so kann man es auch lesen ;-))

0

Stromanbieter kündigt Vertrag

Hallo,

was muss man tun, wenn einem sein Stromanbieter seinerseits den Vertrag zu einem Datum kündigt und das recht kurzfristig ist? Sucht man sich am besten einen neuen oder was würde passieren wenn man nichts tut/es zu kurzfristig ist? "Fällt" man auf die Stadtwerke zurück oder sitzt man im Dunkeln?

Danke.

Grüße Ronald.

...zur Frage

Wie lange vor einem Umzug muss ich mich beim neuen Gasanbieter und Stromanbieter anmelden?

Hi! Kann mir diese Frage jemand beantworten? Ich vergleiche immer schon fleißig. Kann ich das schon vor meinem Umzug machen oder muss ich damit warten bis ich tatsächlich umgezogen bin?

...zur Frage

Welcher Stromanbieter ist wirklich günstig?

Wieder habe ich eine hohe Stromkostennachzahlung bekommen und bin es nun leid. Welcher Stromanbieter bietet einen wirklich günstigen Tarif?

...zur Frage

Stromtarif wirklich billiger?

Ich hätte gerne einen billigeren Tarif und habe vom gleichen Stromanbieter ein Angebot bekommen dass zwar im Arbeitspreis 1,98 cent/kWh günstiger ist, aber im Grundpreis gleich teuer.

Ist es jetzt wirklich günstiger oder kann mir jemand einen anderen vertrauenswürdigen Anbieter vorschlagen, bei dem man mehr spart?

Derzeit 28,85 cent/kWh

...zur Frage

Wo finde ich günstige Stromanbieter mit Nachtstromtarif?

Zur Zeit bekomme ich Strom von den Stadtwerken. Gerade habe ich eine fette Nachzahlung über 500 Euro bekommen - für eine Person. Ich muss dazu sagen, dass ich mit Strom heize und dafür auf den günstigen Nachtstromtarif angewiesen bin. Wo kann ich dafür einen günstigen Stromanbieter finden?

...zur Frage

Bekommt man die Bonuszahlung bei einem Stromanbieterwechsel bar ausgezahlt?

Bekommt man die Bonuszahlung bei einem Stromanbieterwechsel bar ausgezahlt oder wird der verlockende Bonus auf die Jahresbeiträge umgerechten? Weiß das jemand? Hat jemand Erfahrungen mit Bonuszahlungen bei einem Stromanbieterwechsel?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?