in dem sie rechnet?

oder ihren Steuerberater befragt?

wenn die Hebamme nicht weiß, welche Option vorteilhafter ist, wieso soll es hier jemand wissen?

(und JA, ich hätte eine Vermutung. Ohne Bezahlung gibts hierzu aber keine Antwort, da es sich um Steuerberatung handelt.)

...zur Antwort

nein, mußt du nicht.

du zahlst dann halt MEHR, da Säumniszuschläge dazukommen.

...zur Antwort

prüfen wir mal:

ein Unternehmer (Check)

im Rahmen seines Unternehmens (Check, da Kauf als Unternehmer)

gegen Entgelt (Check)

Befreiungsvorschriften: greifen keine

somit:

Verkauf mit Umsatzsteuer

...zur Antwort

sie muß keine Spekulationssteuer bezahlen, da es diese Steuer in D nicht gibt.

Bitteschön.

...zur Antwort

kannst du gerne machen ......

wenn du Bock darauf hast, nach der nächsten Lohnsteuer-Prüfung deines Arbeitgebers ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung am Hals zu haben

...zur Antwort

diese Frage stellt ihr am besten dem Steuerberater der Eltern bzw. dem Bauernverband.

...zur Antwort

gratuliere, du betreibst Steuerverkürzung.

seit wann ist aus Eigenbelegen ein Vorsteuerabzug möglich?

führe dir den § 14 UStG zu Gemüte, du wirst sehen, dass einiges an den Voraussetzungen für Rechnungen NICHT gegeben ist

...zur Antwort

da es sich beim Jugenträner um eine ehrenamtliche Tätigkeit handelt:
NOPE

...zur Antwort

gar nix .....

da 17.507 € die Grenze von 17.500 € übersteigt, tritt ab dem 01.01. des Folgejahres (also 2019) die Regelbesteuerung ein.

somit: Abgabe von Umsatzsteuer-Voranmeldungen (Bringschuld des Steuerpflichtigen, KEINE Aufforderung durch das Finanzamt erforderlich!)

...zur Antwort

ähm, pro ArbeitNEHMER ist eine Anlage N auszufüllen

in der Anlage N des Arbeitnehmers werden die Werbungskosten erfaßt.

...zur Antwort

du sprichst von einer GbR.

bei einer GbR wird der Gewinn nach Erstellung der Steuererklärung (gesondert und einheitliche Feststellung der Besteuerungsgrundlagen) auf die Gesellschafter verteilt und in deren Einkommensteuer erfaßt und besteuert.

Gewinnausschüttungen sind bei einer GbR nicht notwendig.

...zur Antwort

RTL und Consorten war BEKANNT, dass hier ein Steuerproblem entsteht ........

...zur Antwort

Gemischte Schenkung Immobilie?

Wir leben aktuell zusammen mit meiner Schwiegermutter in ihrem Haus. Wir würden das Haus nun gerne übernehmen und umfangreich sanieren und renovieren. Die Schwiegermutter soll nach der Übernahme lebenslanges Wohnrecht erhalten und wir wollen sie später auch pflegen falls nötig. Meine Frau hat noch 2 Geschwister.

Uns ist nun unklar, wie man hier sinnvoll, finanzierunstechnisch schlau und auch steuerrechtlich korrekt vorgeht.

Für den Kauf haben wir wie folgt kalkuliert: Wir haben das Haus schätzen lassen. Der Verkehrswert wird auf 560000€ geschätzt. Wir sehen den real zu erzielenden Verkaufswert bei 500000€ (Vgl. andere Immobilien). 100000€ würden wir für das Wohnrecht und 40000€ für die spätere Pflege der Schwiegermutter abziehen können. 60000€ würden wir für den Anbau und altersgerechten Umbau der Wohneinheit für die Oma abziehen.

Folglich würden wir das Haus für 300000€ kaufen. Die beiden anderen Geschwister würde von der Oma mit je 70000€ ausbezahlt werden (60€ behält sie für sich). Wie handhabt man das dann aber sinnvoll mit dem „vorgezogenen Erbe“ meiner Frau. Ist es günstiger wir zahlen 300000€ an die Oma und sie schenkt dann jedem Kind den Teil den Sie als angemessen empfindet (uns dann voraussichtlich 100000€). Oder ist es besser/korrekt wenn wir direkt nur 200000€ bezahlen (gemischte Schenkung)?

Was ist da der korrekte Weg gegenüber dem Finanzamt? Welcher Weg ist zu bevorzugen hinsichtlich der Finanzierung bei der Bank - was wird da als EK angerechnet?

Vielen Dank

...zur Frage

den korrekten Weg gegenüber dem Finanzamt erläutert euch ein Steuerberater

...zur Antwort
  1. ja
  2. nein
  3. nein
...zur Antwort

duch AlG1 und Insolvenzgeld besteht nach § 46 EStG Abgabepflicht.

über Elster eine Steuererklärung abgeben und gut ist.

...zur Antwort