Wer wechselt Stromanbieter? Mieter oder Vermieter?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

derjenige, der vertragspartner des stromanbieters ist (also auch die rechnung bekommt und an diesen zahlt) - das ist meist der mieter - kann diesen wechseln.

Hallo, den Stromanbieter wechselt normalerweise immer der Mieter. Der Vermieter hat im Normalfall nichts mit dem Stromanbieter am hut. Beispielsweise auf www.stromrechner.energievergleicher.com kann man die verschiedenen Stromanbieter vergleichen und direkt online den Anbieter wechseln. Der neue Stromversorger kümmert sich auch um die Kündigung des alten Versorgers. Das läuft meist ohne zwischenfälle.

Solange nichts vertraglich abgeschlossen ist das der Vermieter z.B. die monatlichen Stromkosten zahlt (kommt eigentlich sehr selten vor) kannst du den Stromanbieter selbst auswählen.Dies ist ja dann zu Deinen Gunsten.Sollten allerdings irgendwelche baulichen Maßnahmen vorgenommen werden dann müßte man schon den Vermieter kontaktieren und ihn über das Vorhaben informieren.Bei Zustimmung dann auch immer schriftlich geben lassen.Aber im Normalfall dürfte das Wechseln des Stromanbieters kein Problem sein

Es gibt nur ganz wenige Konstellationen, bei denen der Vermieter Vertragspartner des Stromlieferanten ist. Wenn beispielsweise aus irgendwelchen Gründen der Strom über einen Zähler läuft (nur ein Zimmer untervermietet). Ein anderer Sonderfall ist, wenn in einem Wohnobjekt per Mini-BHKW selbst Strom produziert wird. Dann kann es auch eine Sonderregelung geben. Ansonsten ist es Sache des Mieters.

Hier gibts noch weitere Infos zu den häufigsten Fragen beim Stromanbieterwechsel: www.strom-prinz.de/Haeufige-Fragen/

Was möchtest Du wissen?