Sparkasse Bausparvertrag Abzocke?!

8 Antworten

letztens konnten mich die "Finanzberater" der Sparkasse überreden einen Finanzcheck durchzuführen.

Tja, lerne draus: Mir hat "meine" Sparkasse auch schon X-Mal einen Finanzcheck angeboten. Ich wußte allerdings, dass es in erster Linie darum ging, meine Gesamtfinanzlage zu erkunden und mir dann irgendeinen provisionsträchtigen Schrott anzudrehen. Daher habe ich meinem Sparkasse-"Berater" durch die Blume wissen lassen, dass ich mich lieber häuten als von ihm checken lassen würde. Um ihn zusätzlich zu necken nutze ich mein Girokonto dort vorwiegend als Transferkonto, dh, es kommt viel Geld rein und taggleich wieder raus. Seitdem mag er mich nicht mehr. Das macht mich traurig, aber ich habe beschlossen trotzdem weiter leben zu wollen. Wenn Dir demnächst wieder mal ein Check angeboten wird, dann geh einfach nicht hin.

Und um konkret zu werden:

Abschlussgebühr: 300€ (1% der Bausparsumme)

So was läßt man als "Berater" doch nicht liegen, zumal Kleinvieh ja auch Mist macht. Es gibt bestimmt noch viele andere Kunden die arglos zur (Provisions-)Schlachtbank gehen.

wenn alle Kunden der Sparkassen so akribisch hinterfragen wie du, dann läuft das Konzept der Banken aus dem Ruder. Willst du daran mitwirken, ein Schuldiger sein ? ;-)))

Vielen Mitarbeitern der Banken geht es so : es wird ihnen ne Liste auf den Schreibtisch geknallt wird mit den Worten "das sind alle deine Kunden ohne Bausparer .... ruf die mal an!"

Sie stehen unter einem massiven Verkaufsdruck. Du hast berechtigte Zweifel und hinterfragst, fällst somit durchs Raster, Pech für den Finanzberater, gut für dich !!! Aber auf der Liste stehen ja noch weitere potenzielle Bausparer, irgendwer sorgt schon für ein Erfolgserlebnis !

Gruß ! K.

Tut mir leid, aber ich erkenne da keinen Vorteil.

Ich schon, aber nicht für Dich.

Der Vorteil dieses Vorschlages ist die Provision, die sich die Sparkasse verdient.

Bausparvertrag Regelbeitrag

Heute habe ich einen Anruf der Sparkasse bekommen, dass sie dringend mit mir über meinen Bausparvertrag reden müssten.

Hintergrund ist folgender: Habe 2010 einen Bausparvertrag abgeschlossen ( Summe 13.000 €) mit einem Regelbeitrag von 4/1000 also 52 €. Damals wurde im Teil des Vertrages für "Beratung" aber vermerkt dass ich monatlich 70 € zahle.

Dies hat auch drei Jahre funktioniert bis heute. Würde die Bank sich quer stellen würde ich ohne Wohnungsbauprämie bis 2020 fast 200 Euro Zinsen verlieren. (Der attraktive Zins gilt nur die ersten zehn Jahre).

In den Bedingungen steht eine höhere Zahlung ist vom Ja der Bank abhängig. .dieses hatte ich bis jetzt aber Jahre bekommen. Kann ich mich also nicht wehren ?

Eine Idee ist noch um Erhöhung der Bausparsumme zu bitten. .dies kostet zwar Provision die aber weit unterhalb der "geretteten" Zinsen liegt. Leider ist dies auch von der Bank abhängig. .

Wie sehr ihr die Situation? Ist jemanden so etwas passiert? ?

...zur Frage

Ist es sinnvoll einen Bausparvertrag in die Baufinanzierung einzubauen?

Ich sehe keinen Vorteil. Man spart nur an und kann nichts tilgen, bis dann das Vorausdarlehen abgelöst wird. Die Zinsen sind ja derzeit ohnehin so niedrig und man kann lange Festschreibungszeiten wählen. Hat der Bausparvertrag als Teil einer Finanzierung ausgedient? Für wenn ist das interessant.

...zur Frage

Bausparvertrag überspart - kein Darlehensverzicht mehr möglich?

Hab noch einen guten, alten Bausparvertrag, der mit 5% nachträglich verzinst würde. Nun meinte ein Bekannter, dass ich darauf achten solle, den Vertrag nicht zu "übersparen". Die eingezahlte Summe (nebst Zinsen) sollte nicht höher sein, als die Bausparsumme, weil ich sonst nicht den Darlehensverzicht aussprechen könnte. Und ohne Darlehensverzicht keine nachträgliche Verzinsung. Hat er Recht?

Danke!

Gruß Sabine

...zur Frage

Bausparvertrag, ja oder nein?!

Hallo zusammen! Ich bin 24j alt, wohne in einer WHG zur Miete und spare derzeit alles was ich übrig habe auf einem Tagesgeldkonto. Ich besitze dato keinen Bausparvertrag und überlege mir einen anzuschaffen. Jedoch sehe ich mich gegen die Abschlussgebühr von einem Prozent der Bausparsumme an.

Ich spiele mit dem gedanken evtl in 4-5 Jahren mir eine Wohnung zu kaufen.

Nun stellt sich mir die Frage, lohnt es sich jetzt noch einen Bausparvertrag abzuschließen? Wenn ja, habe ich durch die zur Zeit niedrigen Zinsen irgendwelche Vorteile wenn ich den Vertrag jetzt abschließe? Was sagt ihr dazu?

MfG

...zur Frage

zinsen bei ruhendem bausparkvertrag

hallo zusammen, ich habe folgende frage:

mein bausparvertrag "ruht", d.h. es erfolgen zur zeit keine einzahlungen. ein betrag von etwa 2000€ wurde aber bereits eingezahlt.

die jährliche verzinsung dieses betrages besteht doch weiterhin fort, oder ?

grüße m.

...zur Frage

Was für Kosten kommen bei der Kündigung eines Riester-Bausparvertrages, in Sparphase, zusammen?

Hallo zusammen,

ich habe einen Riester Bausparvertrag, mit ca. 50000 € Bausparsumme und zahle seit 2,5 Jahren fleißig ein. Leider benötige ich das eingezahlte Geld jetzt doch dringend wieder. Ich habe mich bereits beraten lassen und mir wurde gesagt, dass seitens der Bausparkasse die bereits erhaltenen Zulagen wieder abgezogen werden und die bereits gezahlten Raten der Abschlussgebühr (also die 1% der Bausparsumme) (z.Z. ca. 300€ von ca. 500€) weg wären. Zusätzlich würde noch eine Gebühr in Höhe von einem Prozent des Aktuellen Kontostandes dazu kommen, wenn man innerhalb zweier Monate sein Geld erhalten möchte. Ohne die Gebühr musste man ca. 6 Monate auf sein Geld warten. Die größten Kosten sollen durch die Zurückerstattung der in Anspruch genommenen Steuervorteile zustande kommen. Sind damit „nur“ die Steuerrückzahlungen, die durch die Angabe der jährlichen Sparsumme bei der Steuererklärung entstehen würden, gemeint?
Ich habe die jährlichen Sparsumme dummer/glücklicherweise nie bei der Steuererklärung angegeben und somit auch keine Steuerrückzahlung erhalten. Fallen damit diese Kosten bei mir nicht an oder kommen trotzdem irgendwelche Steuerrückzahlungen oder noch weitere Kosten damit auf mich zu?

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Danke und VG,

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?