Sind Steuernachzahlungen für 2012, Betriebsausgaben 2013?

2 Antworten

Ich schließe mich der vorangegangenen Antwort an. Einkommensteuer hat meiner Meinung nach nichts mit Firmengewinnen oder Verlusten zu tun.

Nein, geht nicht. Die Einkommensteuer ist nicht abzugsfähig.

Obwohl, man ja mal versuchen könnte die Argumentationskette aufzubauen:

Betriebsausgaben sind Ausgaben, die durch den Betrieb veranlasst sind, ohne Betrieb keine kein Einkommen, ohne Einkommen keine Einkommensteuer, also Einkommensteuer durch den Betrieb veranlasst, somit Betriebsausgabe.

Nein, natürlich nicht, sollte nur mal zeigen, wie man eine völlig schräge Argumentationskette aufbauen kann.

Bin gespannt, ob du an deiner Argumentationskette noch festhältst, wenn du eine Erstattung bekommst.

Aber was hilft deine ganze Argumentation: § 12 Nummer 3 EStG ist sowieso stärker.

1
@EnnoBecker

au backe, muss man diese vielen " § " als Steuerberater eigentlich ständig aus dem Kopf heraus abrufbar haben ? :-(((

0
@Gaenseliesel

Müssen nicht, aber es kommt so mit der Zeit. Ist wie ein Gedicht, das man 1.000 mal aufsagt.

0
@EnnoBecker

na wenn ich nur an den " Erlkönig " denke, da hätten die § bei mir keine lange Lebensdauer .....lach !

Aber - Respekt !!! K.

0
@Gaenseliesel

Weißt Du Gaenselisel, den Unternehmerbegriff aus der Umsatzsteuer, die unbeschränkte Steuerpflicht aus der ESt, usw. hat man so oft in Klausuren geschrieben, dass man mich Nachts um 2 wecken kann und ich könnte es hersagen, ob wohl es bei mir 35 Jahre her ist. Man muss nur aufpassen wenn sich mal was grundlegendes ändert, weil man eben noch die alten Formulierungen drauf hat.

0
@wfwbinder

... und auch wenn sich in 35 Jahren eine ganze Menge ändert - die Grundlagen bleiben dieselben.

Schau dir ein EStG von 1935 an - da ist die Sortierung schon dieselbe wie heute.

0

zweite Steuererklärung für das selbe Jahr

Ich habe 2012 und 2013 eine Steuererklärung gemacht um die Lohnsteuer wieder zu bekommen, da ich kurzzeitig gearbeitet habe, aber unter 8000 Euro geblieben bin. Nun habe ich erfahren das ich Studiengebühren als Werbungskosten geltend machen kann. Ist es nun möglich für 2013 und 2012 erneut eine zweite Erklärung zu machen in der ich die Studiengebühren einbringe um jetzt als Vollbeschäftigter Nutzen daraus zu ziehen? Bzw. kann ich das irgendwie nachreichen oder ist der Zug abgefahren, da ich die Bescheide ja schon längst bekommen habe?

...zur Frage

Steuerberaterkosten nach Beendigung der Selbstständigkeit absetzen?

Hallo zusammen,

ich arbeite gerade an meiner ersten Steuererklärung nach Beendigung meiner Selbstständigkeit. Da mein ehemaliger Steuerberater verstorben ist, und meine erste Alternative leider in meinen Augen nicht gut arbeitet, möchte ich diese ab sofort alleine erstellen und habe daher leider keinen Ansprechpartner. Ich hoffe daher dass ich hier ein wenig Hilfe bekomme. Vielen Dank schonmal dafür!

Zum Sachverhalt:

Meine Selbstständigkeit habe ich 2013 beendet. Durch den ungewollten Steuerberater-Wechsel genau zu dieser Zeit, haben sich meine letzten Steuererklärungen ein wenig hingezogen. Von meinem neuen Steuerberater habe ich die Rechnungen für folgende Erklärungen erst im Jahr 2014 erhalten und bezahlt:

Aufstellung JA 2011 / 2012

Abschlußarbeiten 2011 / 2012

ESt-Erklärung 2011 / 2012

GewSt-Erklärung 2011 / 2012

USt-Erklärung 2011 / 2012

Gesamthöhe ca. 3750€

Selbige für das Jahr 2013 habe ich erst 2015 in Rechnung gestellt bekommen und bezahlt.

Frage:

Da diese Erklärungen noch meine damalige Selbstständigkeit betreffen, würde mich Interessieren, ob ich diese in meine ESt-Erklärungen für 2014 und 2015 ansetzen kann, und wenn ja wo? Laut Internetrecherche wären diese während der Selbstständigkeit als Werbungskosten angesetzt worden, aber kann ich diese nun auch in der ESt als Werbungskosten ansetzen, bzw. als Sonderausgaben?

Vielen Dank schonmal :-)

Grüße

...zur Frage

Selbständig und Einkommensteuervorauszahlung

Ein Selbständiger hatte 2012 ein überdurchschnittlich gutes Jahr und erwartet nach Abgabe seiner Steuerklärung eine Nachzahlung an Einkommesteuer von etwa 2.500 Euro an das Finanzamt. Mit dem neuen Steuerbescheid wird dann ja üblicherweise auch die Vorauszahlung auf die Einkommensteuer angepasst.

Das Jahr 2013 läuft hingegen durchschnittlich an.

Kann man das Finanzamt nach Erhalt des Steuerbescheids dazu bewegen, die Vorauszahlungen auf die Einkommensteuer auf das Niveau der Vorjahre zu senken? Ansonsten müsste ich ich wegen des guten Jahres 2012 im neuen Jahr 2013 höhere Vorauszahlungen leisten, die meine finanzielle Lage belasten.

...zur Frage

Vorauszahlungen bei der Einkommensteuer

Hallo,

ich habe durch den Wegfall einer Abschreibungsmöglichkeit eine Nachzahlung für das Jahr 2012 zu leisten. So weit so gut! Gleichzeitig teilte man mir mit, daß ich ab dem Jahr 2014 und 2015 vierteljährlich eine Vorauszahlung zu leisten habe.

Nun meine Frage!

Wieso ist es (scheinbar) nicht möglich dies in meine monatlich zu zahlenden Lohn/Einkommensteuer einzurechnen. Bin kein Selbstständiger!

Gruß Bernd

...zur Frage

In 2016 wurden Einkommensteuernachzahlungen für geänderte Steuerbescheide von 2013-2015 geleistet. Kann ich diese Nachzahlung steuermindernd in 2016 ansetzen?

In 2016 musste ich Steuernachzahlungen für geänderte Steuerbescheide aus Vorjahren (2013-2015) leisten.

Können nun diese Nachzahlungen als bereits gezahlte Einkommensteuer in 2016 angesetzt werden und so dass zu versteuernde Einkommen mindern da ja der neuerliche (nachträgliche) Mittelabfluss in 2016 war?

...zur Frage

Ist eine Gebührenrechnung für eine Betriebsprüfung in der Est für Arbeitnehmer absetzen?

Ich bin seit 2013 nicht mehr selbständig und erhielt 2016 eine Gebührenrechnung für eine Betriebsprüfung für 2012 . Sind diese in der Einkommenssteuererklärung für Arbeitnehmer absetzbar und wenn ja wo kann ich diese eintragen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?