SEPA-Überweisungsträger per Post verschicken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ja das dürfte möglich sein !  Ob nun persönlich in den Postkasten der Bank stecken oder per Brief, darin ist kaum ein Unterschied. 

Nur würde ich diesen Überweisungsträger wohl per Einschreiben versenden. Missbrauch ist zwar kaum möglich aber mir wäre ganz einfach wohler. ;-) 

Wielange es dauert ? Im Normalfall 1-2 Tage. Allerdings kann es auch Verzögerungen geben, wie ich es kürzlich erfahren durfte. Ein einfacher Brief brauchte für 12 km Entfernung eine volle Woche.  

Der Hammer - merkt Dir dieses Ereignis und erzähl es Deinen Urenkeln - die werden Dich fragen, was ein Brief ist.

0

Definiere, was „viel zu unsicher“ für dich bedeutet, wenn du sagst, dass Online-Banking für dich nicht in Frage kommt...

Du siehst, dass dir das Online-Banking durchaus Zeitvorteile bringt, selbst wenn es nur als Plan-B-Lösung zur Verfügung steht, so wie für deine aktuelle Situation. Denk mal drüber nach.

Klar kannst du es per Post schicken. Dauer: Postlaufzeit + 2 Tage max. Bearbeitungsdauer durch die Bank. Dann ist das Geld auch schon beim Empfänger.

Ja!

Und schreib' Deine aktuelle Telefonnummer in den Brief - falls die Bank Rückfragen hat.

Was möchtest Du wissen?