S-VorsorgePlus der Sparkassen besser als klassische Riesterrente?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Julia,

es gibt ganz verschiedene Riesterprodukte für verschiedene Zielgruppen. Ich finde, Du solltest Dich unabhängig und produktneutral beraten lassen. Überlege Dir auch, ob Du eine Altersvorsorge bei Herrn xy von irgendeiner Bank nimmst, oder ob du nicht lieber einen Berater auswählst, der dich dann langfristig dazu berät und auch bei Problemen hilft. Oder z.B. die Förderung beantragt und ggf. anpasst.

Es gibt nicht „den besten“ Riestervertrag, es gibt aber verschiedene Beratungsansätze. Eine zweite Meinung ist immer gut, lass Dir ein langfristiges Konzept erstellen. Viel Erfolg!

Das Produkt ist ein Rister-Banksparplan. Bei der Auswahl welches Produkt für dich das Richtige ist, spielt dein Alter, deine Ziele und deine Einstellung zur Chance und Risiko ein große Rolle. Deshalb kann man dir hier nicht raten, in welche Form der Riesterförderung du hier sparen sollst. Aber ein unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler kann dir hier objektiv eine gute Hilfe bieten.

...wenn man dem gestrigen Test verschiedener Produkte im Öffentlich Rechtlichen glauben darf, so aht dich Dein Berater richtig beraten: Die SK Günzburg bot bis 2010 ein solches Produkt an https://www.sparkasse-guenzburg-krumbach.de/privatkunden/altersvorsorge/svorsorgeplus/vorteile/index.php?n=%2Fprivatkunden%2Faltersvorsorge%2Fsvorsorgeplus%2Fvorteile%2F&IFLBSERVERID=IF@@122@@IF, musste weitere Kunden aber aufgrund des großen Zulaufs (23.000 Kunden) ablehnen. Ich schaue nun auch in diese Richtung und einem alternativen RIESTER BANKSPARPLAN, denn auf eine ungewisse Effektiv-Verzinsung (am Ende von vielleicht 1%) eines "klassischen" Vertrags habe ich keine Lust. Die Kosten der Riesterprodukte sind undurchschaubar und die Provisionen werden (noch) nicht transparent aufgeschlüsselt! Nach der Sendung gestern müsste man z.T. über 100 Jahre alt werden um das Kapital aufzubrauchen.

Was möchtest Du wissen?