Riester-Rente Rückkaufwert auszahlen?

2 Antworten

2016 dauerte das Prozedere bei mir ca. 5 Wochen und nein, nicht bei Targo, sondern Generali (vorm. Volksfürsorge). Denk an die Steuererklärung 2021. Mit der Ausbuchung der Staatl. Zulagen, dem Rückkauf der Riester selbst sowie einer Bearbeitungsgebühr an die DRV Bund ist es nämlich nicht getan. Die böse Überraschung kommt erst mit der nächsten Steuererklärung und die musst Du abgeben. Stichwort: schädliche Verwendung.

https://www.ihre-vorsorge.de/magazin/lesen/riester-rente-kuendigen-wann-sparer-zulagen-zurueckzahlen-muessen.html

https://www.steuerring.de/steuererklaerung-hilfe-news/news/riester-vertraege-bei-kuendigung-auf-steuerliche-folgen-achten.html

Der Riester-Vertragspartner muss das steuerpflichtige Guthaben elektronisch an das Finanzamt übermitteln. Der gemeldete – und damit der zu versteuernde – Betrag stimmt in den meisten Fällen mit der tatsächliche Auszahlung an den ehemaligen Riester-Sparer nicht überein.

Genau. Das wird üblicherweise teuer werden im Steuerbescheid.

3

Bin in einer ähnlichen Situation. Habe meinen Riestervertrag bei einem Stand von 12500 Euro ebenfalls gekündigt. Bei Beitragsfreistellung und Auszahlung im Alter würde bei der Summe nicht viel bei rumkommen. Da nutze ich das Geld lieber zur Sondertilgung meiner Verbindlichkeiten und baue mir meine eigene Altersvorsorge mit meinem Depot auf. Also wird die Auszahlsumme das Kapital minus Zulagen und "vorberechneter" Steuerzuschüsse sein? Die Endabrechnung erfolgt dann mit der Steuererklärung nächstes Jahr? Also sollte man Geld zurücklegen. Bekommt man von der Versicherung ein Formular für die Steuer wo steht wo man welche Beträge anzugeben hat?

3
@Magnus1981

Hey lieber Magnus, ich guck mir mal den Steuerbescheid 2016 an und melde mich am Abend im Thread zurück. Ich musste damals nicht das Geld zurücklegen, ist aber grundsätzlich sehr ratsam für die Steuer-Rückzahlungen. Ich habe in den Jahren 2016/17 eine (nebenberufliche) Aufstiegsfortbildung mit Meister-Bafög gemacht, daher wurde - rein rechnerisch gesehen- vom FA die Steuerförderung der Fortbildung prima mit der Riester-Kündungs-Steuerschuld verbucht. Ich hatte da echt Glück. :-)

1
@Magnus1981

Ja, man bekommt ein Formular, was man in der Steuererklärung einzutragen hat.

Man kann sich aber auch über www.elster.de rgistrieren und den Belegabruf beantragen.

Dann bekommt seine Steuererklärung schon automtisch ausgefüllt mit den Daten, die Arbeitgeber und Versicherungen und andere eh schon elektronisch an das Finanzamt gemeledet haben.

2
@Petz1900

Danke für den Tipp. Ich nutze immer die SteuerSparErklärung von der Akademischen Adbeitsgemeinschaft. Ist damit auch so ein Abruf möglich? Ich kenne nur die Möglichkeit, die Bescheiddaten nach Abgabe der Steuererklärung abzurufen und zu vergleichen.

0
@Magnus1981

Das Programm kenne ich nicht, sorry. Musste mal im Programm suchen oder beim Hersteller anfragen.

Das mit dem Belegabruf ist aber eine feine Sache....

1

Wenn die Versicherung ausgezahlt wurde, wird dies als Einkommen versteuert die Zulagen vom Staat. Bekam bei der Steuererklärung eine saftige Nachzahlung anstatt Erstattung.

Was möchtest Du wissen?