Netto oder Bruttobetrag bei Eigenleistungen abziehen ?

1 Antwort

Bauträger hat z.B. folgendes geschrieben :

"Sie erhalten für die Fliesen eine Gutschrift von 64,26 € brutto"

Im Vertrag kann man dazu nichts finden...

zudem hat er geschrieben , wenn wir die bodenverlegung NICHT rausnehmen würden :

"Der Parkettleger verrechnet mir für liefern und verlegen inkl. Material wie Kleber, etc. 42,- € netto."

soviele hätte der Bauträger an den Bodenverleger gezahlt , aber wir haben ja den Boden rausgenommen und in Eigenleistung durchgeführt...

(Neben-) Gewerbe, Fragebogen vom Finanzamt. Punkt 3: Angaben zur festsetzung und Vorauszahlungen.

Hey Leute.

Zunächst mal, ich weiß diese Frage wurde schon bestimmt mindestens 1000 mal gestellt und überall kann man etwas holen, leider nicht genau das was ich benötige. Hoffe ihr könnt mir da weiter helfen.

Ich habe momentan einen festen Job und möchte nebenbei etwas dazu verdienen. Es soll ein Internethandel werden. Habe die Kleinunternehmer-Regelung gewählt.

Zu meinen voraussichtlichen gewinnen kann ich noch nicht viel sagen, je nachdem wie es anläuft. Das ist auch nicht so wichtig. Da wird dann halt einfach geschätzt, so wie es verlangt wird. :)

Mit geht es um die Einnahmen aus nichtselbstständiger Arbeit. Das wäre ja dann mein Hauptberuf oder täusche ich mich da?

Wenn ja: - muss ich dann mein Einkommen brutto oder netto angeben? - kann ich dann auf den Lohn noch abschreibungen abziehen und welche abschreibungen würden dazu gehören?

  • nur zur verständniss: Warum muss ich mein (privates) einkommen angeben wenn ich dieses sowieso anhand einer Lohnsteuererklärung offen lege und gegebenfalls nachzahlen muss?

Auf was sind die Sonderausgaben und Steuerabzugsbeiträge bezogen? Was kann man dort abziehen? Hosting Kosten? Orivider? Fahrtkosten(wenn es welche gibt)?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Mwst bezüglich Versandkosten und sonstigen Nebenleistungen?

Hallo liebes Forum,

folgendes Problem:

Ich verkaufe gewerblich teure Neuware über die Plattform eBay.

Jetzt ist es so, dass ich folgende Leistungen erbringe:

Ware + Versand + Zusatzversicherung über das Unternehmen DHL.

Gekennzeichnet wird in meinen Angeboten, dass ich auf den Versand keine Kosten vom Kunden erhebe ( kostenloser Versand ).

Jetzt habe ich mehrere Pakete verschickt, auf der Quittung von DHL steht:

Gesamtumsatz: ( Brutto ) 4,50€ Nettoumsatz: 4,50 befreit nach $4 UStG

Wie gebe ich jetzt die Nebenleistungen ( Versand + Zusatzversicherung ) in meinen Rechnungen an? Nebenleistung folgt Hauptleistung, also muss auf diese ebenfalls 19% erhoben werden. Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass ich die Vorsteuer nicht abziehen kann, aber dennoch 19% zahlen muss? Gebe ich die Nebenleistung in Netto in der Rechnung an?

...zur Frage

Studenten Mini-Job: kann Arbeitgeber Betrag für Renten- und Sozialversicherung vom Lohn abziehen

Hallo ich arbeite als Werkstudent in einem Unternehmen. Als ich angefangen habe, wurde abgemacht, dass ich 9 Euro pro Stunde bekomme und immer unter 400 Euro im Monat ausgezahlt bekomme, also ein Minijob. Und es wurde damals abgemacht, dass ich Netto = Brutto bekomme, also für 40 Stunden im Monat würde ich 400 Euro bekommen. Nun soll der Vertrag geändert werden, und nun soll ich keinen Minijob mehr machen, soll nun 450 Euro im Monat ausgezahlt bekommen. Die Begründung ist, ich koste dem Unternehmen 520 Euro im Monat, 400 Euro mein Lohn + 120 Euro Renten- und Sozialversicherungabgaben. Ich möchte aber nicht mehr als 400 bekommen, da mir sonst Bafög gekürzt wird. Das unternehmen sagt, dann dass ich keine 9 Netto Euro dann verdienen werde, sondern etwas mit 7 Netto. Also wollen sie die Rente- und Sozialversicherungsbeiträge von meinem Lohn abziehen. Geht das so?

Ich wäre Ihnen sehr für eine Antwort dankbar.

...zur Frage

Kinderbetreuungskosten - Jugendamt lehnt Anerkennung von Arbeitsmitteln ab

Folgendes, Ich befinde mich gerade in der Ausbildung und bin im 4. Lehrjahr als Industriemechanikerin. Ab März 2012 werde ich eine zweite ausbildung als elektronikerin beginnen. Nun habe ich im September die Kostenübernahme für die Betreuungskosten, für meinen 4-jährigen Sohn beantragt. Das Jugendamt lehnt diese ab, da ich anscheinend zuviel verdiene. Sie haben mir 957 Euro Netto gerechnet, was ich nun wirklich nicht bekomme. Das habe ich Ihnen jetzt auch schon 2 mal geschrieben mit der Aufforderung Sie sollen mir doch bitte einen Auszug schicken was sie da rechen. Haben sie nicht getan. Stattdessen bekam ich wunderschöne post. Ich habe auch eine risterrente mitgeschickt, die 80 euro vom brutto gehalt abziehen, was netto 100 macht. Das Landratsamt meint, sie können nciht die hundert rechen, da auf dem versicherungsschein 80 euro steht(wer lesen kann, sieht das es vom Bruttogehalt abgerechnet wird). Auf meinen Lohnabrechnungen, die ich Ihnen auch schicken musste, steht aber eindeutig, das es im Monat 100 netto sind.

Zudem habe ich viele Rechnungen über Arbeitsmittel dazugeschickt, gerade für Berufsbekleidung, Fachbücher usw. alles was ich für meien Ausbildung brauche. Das Jugendamt sagte, bzw schreib, das nur die Pauschale vom 5,20 angerechnet werden kann und die Kosten die ich dieses Jahr habe auf meine komplette Ausbildungszeit verteilt werden müssen und Es sei ein ausnahme fall, weil es ja jugendhilfe ist..... (was hat das damit zu tun?) ( es waren dieses Jahr knappe 400 Euro! ). Auch schrieben sie, als ich sagte, ich verdiene ab nächsten märz viel weniger geld, dann müsse ich eben dort nocheinmal einen VERSUCH starten, das geld zu bekommen. Auch wollen sie jetzt das ich belege über die mitverhältnisse niederlege und wohngeld beantrage, dabei habe ich angegeben, dass ich noch zuhause wohne..... ich verstehs nicht mehr.

Ich weiss nicht mehr weiter, das geht doch so nicht oder? Ich habe nächstes jahr doch auch noch ausgaben für arbeitsmittel und die nächsten drei jahre auch (Arbeitskleidung, Prüfungsbücher usw.... )

...zur Frage

Grundsicherungs-Hypothek Bin Skeptisch

Hallo zusammen Meine freundin und ich werden dieses Jahr Bauen. Vor ein paar Monaten hat mein Schwiegervater gesagt wir könnten seinen leer stehenden Bauplatz haben. Nachdem wir jetzt konkret die Pläne und dieFinanzierung etc. eingefädelt haben, wurde wegen der schenkung des Platzes gefragt. Jetzt kam zunächst die Aussage dass der Platz wenn unsere Beziehung in die brüche gehen sollte zurück an ihn fallen soll, was natürlich schwierig wird wenn ein (mein) Haus darauf steht. Inzwischen möchte mein Schwiegervater rat bei einem notar einholen und dann den Platz meiner Freundin Überschreiben was für mich vollkommen i.o. ist wenn er keine sogenannten Haken mit einbaut. Auf was soll oder muss ich achten? Wir sind noch nicht Verheiratet und das Haus bezahle ich. Heute hat mein Schwiegervater gesagt das er sich beim Notar informiert hat und ist zu folgendem resultat gelangt. Er möchte eine Grundsicherungs-Hypothek auf meine Freundin eintragen lassen und sie habe das vorkaufsrecht im Streitfall falls bei dem Darlehen höhere Zinsen anfallen würden wegen der Hypothek würde er die Differenz tragen. Jetzt frage ich mich ob dies eine gängige Variante ist solch ein Problem zu lösen und wie das mit dem vor-verkaufsrecht läuft da muss ein Preis für Platz und Haus festgelegt werden nehme ich an und wie läuft es mit der eigenleistung vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?