Kindererziehungszeiten nach Tod des Ex-Mannes?

2 Antworten

Ich sehe den Sachverhalt genauso wie wfwbinder. Im Rahmen des Scheidungsverfahrens wird durch das Familiengericht automatisch eine Entscheidung über den Versorgungsausgleich herbeigeführt. Insofern sind diese Themen bereits bei der Scheidung geregelt worden und spielen jetzt keine (neue) Rolle mehr.

siehe meine Antwort/Frage bei wfwbinder!

0

Das Thema sollte sich mit der Scheidung/Scheidungsfolgesachen erledigt haben, weil zu dem Zeitpunkt der Versorgungsausgleich hergestellt wurde und sie ggf. Ansprüche übertragen bekommen hat.

Mal sehen, was unsere Rentenspezialisten eventuell noch mehr wissen.

Zunäscht einmal herzlichen Dank !

Aber die Kindererziehungszeiten müssen EINEM Elternteil zugeteilt werden, es wird hier im Vorfeld keine Möglichkeit der Splittung der einzelnen Kinder gegeben ( es wird also dem einen ein Verzicht auf seinen Anteil vorgeschrieben)  was also bei einer ungeraden Zahl an Kindern immer zu Problemen führt. Im VAG werden die in der Ehezeit erlangten Rentenpunkte anteilig aufgerechnet. Aber die KEZ sind ja ein pauschaler Wert der dem einen  ganz zugewiesen wird und wenn in der VAG Berechnung berücksichtigt, nur zu einem Bruchteil der anderen Partei zukommt. Und dann wird nun über die Witwenrente einer dritten Partei die mit diesen Zeiten gar nichts zu tun hat der Anteil des verstorbenen Elternteils zugschlagen ?

Wie ist das denn bei verheirateten Paaren wo dann der eine verstirbt, wird dann auch dort nur der "Witwen(r)anteil" der Kindererziehungszeiten für eine Witwen(r)rente berücksichtigt, denn das wäre dann der logische Schluss ?

 

0

Übertragung Erziehungszeiten

Ich möchte gerne eine Kontenklärung (gesetzliche Rentenversicherung) durchführen lassen. Ich würde gerne wissen, ob es noch möglich ist, dass mir Kindererziehungszeiten angerechnet werden. Meine Frau ist Beamtin und wir wurden nie vom Rentenversicherungsträger gefragt, wer die Erziehungszeiten erhalten soll! Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Sollte ich eine Steuerrückzahlung für meine Ehefrau bekommen welche nicht das ganze Jahr gearbeitet hat?

Hallo alle zusammen, ich mache zur Zeit die Steuerklärung für mich und meine Frau über die Wiso Steuersoftware. Sie hat im letzten Jahr erst im Oktober angefangen zu arbeiten und vorher keine Einkommens- oder Lohbersatzleistungen erhalten wegen meinem ausreichenden Gehalt. Als ich dies in die Software eingegeben habe hat sich nichts an der Erstattungssumme geändert. Woran könnte das liegen? Muss ich das gesondert irgendwie angeben? Ein paar Angaben:

Frau Jahresgehaltbrutto 6443, Lohnsteuer 1413, Soli 77

Ich 65000, 9000, 520.

Steuerklasse 3/5, keine Kinder


...zur Frage

Riester-Rente. Zulage nur für Kinder, die bei mir leben?

Mein Ex-Mann und ich haben zwei gemeinsame Kinder. Leider lebt eins bei ihm, das andere bei mir. Kann ich nun für beide Kinder die Zulage erhalten oder stünde die meinem Ex-Mann zu?

...zur Frage

Teilt die Ehefrau Witwenpension mit der Exfrau des verstorbenen Ehemanns?

Ich bin die dritte Ehefrau von meinem Mann ich habe ein Kind und seit 27 Jahren verheiratet. Mein Mann bezahlt seit er geschieden ist Unterhalt für die Ex-Frau sogar seiner Pension teilen wir mit ihr .Meine Frage ist: wenn mein Mann stirbt, werde ich auch die Witwenrente mit ihr teilen müssen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?