Kapitalerträge in der Familienversicherung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

für die kostenlose Familienversicherung dürfen die Einkünfte 415 Euro monatlich regelmäßig nicht übersteigen. § 10 SGB V Jährliche Zinsen werden auf den Monat umgerechnet.

Von den Zinsen darf der Sparerfreibetrag abgezogen werden.

Wenn das Kind auch einen Minijob als Arbeitnehmer hat, liegt die Einkommensgrenze für alle Einkünfte zusammen (Minijob, Zinsen, Mieteinnahmen, Honoratätigkeit ...) bei 450 Euro monatlich. 

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RHWWW
21.07.2016, 11:52

Danke für den Stern!

0

Hallo, korrekt sind 12 x 415 EUR = 4980 EUR plus 801 EUR. 5781 EUR sind also richtig.

Angaben sollte man sie trotzdem, weil ja eindeutig danach gefragt wird.

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaxBritt16
19.07.2016, 08:55

Reicht es, wenn wir in Zukunft einfach die richtigen Werte eintragen oder müssen wir der Krankenkasse Bescheid sagen, dass wir in den letzten 10+ Jahren das nicht angegeben haben und nun nachträglich Auskunft geben? Nicht, dass es irgendwelche Probleme gibt.


Danke.

0

Was möchtest Du wissen?