Kann ich mein Erbe (Pflichtteil) ausschlagen wenn?...

5 Antworten

Ich sehe das Problem wirklich nicht: Wenn ein Erbe überschuldet ist käme niemand auf die Idee, es nicht ausschlagen zu wollen. Wieso sollte eine Behörde jemand zwingen wollen, ein überschuldetes Erbe anzunehmen?

Damit ist Deine Frage beantwortet. Auf den gewiß sehr interessanten Aspekt, ob man als Empfänger staatlicher Leistungen generell auf ein Erbe verzichten kann, brauchen wir daher nicht einzugehen.

Und die Grundsicherung wird bestimmt kein Erbteil geltend machen. Wieso sollte sie das dürfen? Bleibt -wenn alle anderen ausschlagen- ohnhin beim Staat hängen, wobei der aber mit den Schulden keine Last hat.

Wenn Du Schulden erbst, also die Verpflichtungen aus dem Erbe größer sind, als der Wert des ererbten, musst Du ausschlagen, insbesondere in Deiner schwierigen Situation.

Wäre es ein positives Erbe, wäre das aber nicht zulässig, weil Du Du Dich absichtlich entreichern würdest und gleichzeitig Grundsicherung bekommen würdest.

Was möchtest Du wissen?