Heirat trotzdem Grundsicherung ?

1 Antwort

An der Menge der Antworten kannst Du erkennen, dass Dein Sachverhalt schwer zu beantworten ist.

OK, von Dir wissen wir Grundsicherung, also Regelsatz + Mehrbedarf + Miete.

Von Deinem Verlobten, dass er in PI ist. Welches Einkommen? wieviel zahlt er monatlich für die Gläubiger, oder ist es eine Privatinsolvenz ohne Zahlungen, weil er unter der Pfändungsgrenze verdient?

Was würde die Ehewohnung kosten?

Wenn Du trotz Ehe eine eigene Wohnung unterhältst wird man Dir m. E. mit Recht, die Leistungen kürzen, weil Du nicht zu Deinem Ehemann ziehst, weil Du das könntest.

Ausserdem kann es sein, dass ihr sogar mehr Geld zur Verfügung haben werdet, weil Ja Dein dann Ehemann eine unterhaltsberechtigte Person hat.

Alles könnte man versuchen zu rechnen, wenn auch nur ein paar Summen verfügbar wären.

So ist das alles reine Spekulation.

Danke für die schnelle Antwort.

Die PI meines Verlobten liegt unter der Pfändungsgrenze. Sein Enkommen beträgt ca. 1.100 €

Z.Zt. bewohnt mein Verlobter ein Einfamilienhaus, hier beträgt die Miete momentan 770,00 €, zzgl. Strom und Heizöl.

Erwähnen sollte ich auch , dass ich noch Pflegestufe 1 habe

0
@Chaitan1004

Dastellt sich für mich die Frage, ist Dein verlobter noch ansprechbar, oder schon im Koma, oder arbeitet er schwarz. 770,- Miete + Nebenkosten sind Minimum 900,--950,- Euro. 1.100,- hat er netto, sind höchstens 200,- zum Leben.

Vermutlich wird Deine GruSi kaum gekürzt, weil Dein Mietanteil an den ca. 900,- ja zum Teil mitfinahnziert wird.

Wie das bei Grundsicherung udn eigentlich zu hoher Miete geht, da bin ich mir nciht sicher.

Eventuell meldet sich ja einer der top Hartz IV Experten.

Ich denke, nach WEgfall Deiner Miete habt ihr mehr Geld als jetzt.

1

Was möchtest Du wissen?