Kann ich einen Mietwagen als Ersatz für Firmenwagen während Arbeitslosigkeit steuerlich absetzen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Anmietung während der Arbeitslosigkeit ist dem Betrieb eines privaten Pkw gleichzusetzen - woraus soll sich hier eine Absetzbarkeit ableiten? Da wäre der Umkehrschluß schon logischer mehr ALG 1 zu fordern, da Dein Bruttolohn durch die Stellung eines Firmen-Pkw sicher geringer ausgefallen ist.

ALG-I wird entsprechend dem geleisteten Beitrag gezahlt. Da mit der 1%-Regelung auch Sozialabgaben für den Firmenwagen gezahlt werden, ist auch das ALG entsprechend höher. Da braucht nichts "gefordert" zu werden.

1

Bei einem privaten PKW kann man die Haftpflichtversicherung absetzen, wenn das Fahrzeug für die Fahrten zur Arbeit oder eben zu Bewerbungsgesprächen benutzt wird.

0
@Ingen1993

Es  wurde nach den Mietkosten gefragt. Wenn Du den Sachbearbeiter beim FA überzeugen kannst, dass die 3-monatige Anmietung absolut notwendig war um den täglichen Vorstellungsgesprächen nachkommen zu können, werden die Mietkosten vielleicht anerkannt.

1

Bisher mußte die Privatnutzung des Firmenwagens doch als Einkommen versteuert werden und konnte nicht etwa vom zu versteuernden Einkommen abgesetzt werden. Wieso sollte das in Zeiten der Arbeitslosigkeit umgekehrt sein? Zudem: Werbungskosten dienen den Erwerb von Einkommen. Welches Einkommen wird denn bei einem Arbeitslosen durch Mietwagennutzung generiert?

Werbungskosten dienen zum Erwerb von Einkommen. Ja, stimmt. Aber Bewerbungskosten zählen auch zu den Werbungskosten. Und den Mietwagen hatte ich zu 80 % wegen Fahrten zu Bewerbungsgesprächen im Einsatz. Die erstatteteten Kosten decken nicht die Mietkosten ab. Die Frage bleibt, ob ich das Delta absetzen kann.

0