Dauermietwagen, Geldwerter Vorteil & Wechsel zum Firmenwagen

1 Antwort

Wer ins Gesetz schaut kann es eindeutig nachlesen: In Paragraph 6 Absatz 1 Nr. 4 Satz 2 wird das betriebliche Fahrzeug definiert. Es handelt sich demnach um ein Fahrzeug was zu mehr als 50% betrieblich genutzt wird.

Zu den Einnahmen gehört gem. Paragraph 8 Absatz 2 i.V.m. Paragraph 6 Absatz 1 Nummer 4 Satz 2 (man stelle fest es wird auch hier auf den 6(1)Nr. 4 Satz 2 explizit verwiesen!) die Nutzung eben dieses Fahrzeuges.

Wenn es sich nun um einen Mietwagen handelt kann gem. Paragraph 15 Absatz 4 Satz 1 UStG z.B. nur die Hälfte der Vorsteuer in Abzug gebracht werden. Somit ist dokumentiert dass der Mietwagen nur mit 50 % für das Unternehmen (und eben nicht mehr als 50% wie Paragraph 6 Absatz 1 Nummer 4 voraussetzt) betrieblich genutzt wird.

Ergo: Es fällt keine Versteuerung an - auch wenn manch einer hier das anders sieht. Gesetzestextlektüre schützt eben vor Gedankenarbeit...

Altersteilzeit: Abzug geldw.Vorteil für nicht vorhanden Firmen-PKW in der Passiven Phase rechtens?

Altersteilzeit: Abzug geldwerter Vorteil für Firmen-PKW in der ATZ-Passiven Phase rechtens obwohl kein Firmen-PKW ? Ich habe eine ATZ-Vereinbarung Blockmodell und hatte während der aktiven Phase einen Firmen-PKW, für den in der Berechnung des ATZ-Entgeltes der geldwerte Vorteil der Privat-Nutzung mit 1% auf den Neuwert versteuert und in Abzug gebracht wurde. Ich befinde mich nun in der passiven Phase und habe keinen Firmen PKW mehr, bekomme aber immer noch die Steuer für den geldwerten Vorteil -wie in der Aktiv-Phase- abgezogen. Auf meine dementsprechende Anfrage teilte mir die Personalabteilung mit, daß dies rechtens sei, weil das Entgelt entsprechend berechnet wurde und in Aktiv- und Passiv-Phase identisch sein muß. Fakt ist jedoch, daß jetzt in der Passiv-Phase der Vorteil der Privat-Nutzung nicht existiert -weil der Firmen-PKW nicht mehr vorhanden ist. Was ist richtig?

...zur Frage

Geldwerter Vorteil nicht versteuert?

Hallo, ich wurde vom FA aufgefordert meine EStErkl. für 2016 einzureichen. Jetzt ist mir aufgefallen, dass mein Arbeitgeber den Firmenwagen, der mir zur Verfügung gestellt wird, nicht in den Abrechnungen versteuert hat. Muss ich dies jetzt tun in der Erkl, oder wie gehe ich jetzt vor??

...zur Frage

Firmenwagen: Geldwerter Vorteil bei Heimarbeit

Ich fahre einen Firmenwagen den ich pauschal versteuere (1% + 0,03%/km pro Monat).

Ich arbeite ca. 100 Arbeitstage pro Jahr von zuhause aus. Das ist bei meinem Job möglich, ich kann das formlos kurzfristig entscheiden. Ich habe aber kein eigenes steuerlich absetzbares Arbeitszimmer.

Kann ich die Heimarbeitstage von der Firmenwagen-Versteuerung abziehen? Wie muss die Heimarbeit gegebenenfalls dem Finanzamt gegenüber nachgewiesen werden?

Vielen Dank!

...zur Frage

Dienstwagen: 0,03% geldwerter Vorteil, auch wenn man nur 3 Tage ins Büro fährt?

ich fahre nur 3 Tage ins Büro. Die beiden anderen Tage habe ich Homeoffice. Muss ich bei einem Dienstwagen dennoch 0,03% für die Fahrten als geldwerter Vorteil besteuern oder weniger, da ja weniger Fahrten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?