Kann eine Bank eine schriftliche (per Post eingereichte) Kündigung von einem verlangen?

7 Antworten

Welche Klitsche ist das, die behauptet, dass man nicht an einem beliebigen Datum mit Frist von xx Monaten kündigen kann. Das könnte natürlich ein übler Trick sein, um sich wegen der Schriftform später auf eine nicht rechtswirksame Kündigung berufen zu können.

Dazu fehlt mir aber der Glaube.

Was sagen denn die AGB zur Kündigungsform? Wird das FAX erwähnt?

danke ich werde heute abend in den AGBs gucken, war zu offentlich, dass ich natürlich nicht dran gedacht haben :)

1

Es ist meist so, dass es für die Kündigung eines Tagesgeldkontos der Schriftform bedarf. Eine Kündigung, die mündlich gegenüber einem Mitarbeiter der Hotline der Bank ausgesprochen, oder der Bank per E-Mail zugesendet wird, ist nicht rechtswirksam!

Kündige also besser noch einmal schriftlich zum rechten Zeitpunkt und lass Dir die Kündigung schriftlich bestätigen.

Das wird allerdings nicht von allen Banken so gehandhabt. Ich habe zum Beispiel bei der Bank of Scotland per Mail gekündigt und sie wurde anstandslos anerkannt.

danke! hatte ich vor zu machen, also eben nochmal schriftlich per Post machen. MIch wunderte wirkliich nur, dass nicht mal Fax gut genug schien. immerhin wird fax im Geschäftsverkehr immer noch mehr akzeptiert (zumindest gerichtlich) als emails mit PDF scan. Ich hatte schließlich weder mündlich noch per email gemacht, sondern eben altmodisch per fax. (Mit Sendebericht, mach ich immer). Ich war auch vor ein paar jahren bei der BoS, stimmt, da gings auch anstandslos.

0
@ender

So ist das nun mal.  Jede Bank  hat ihre eigene AGBs, an die wir uns halten müssen.

0

Wenn für die Kündigung die Schriftform vorgeschrieben ist, dann geht das Kündigen halt nur in Schriftform. Da noch ein ganzer Monat Zeit ist, kannst Du Dir das Versenden per Einschreiben zunächst sparen und auf eine Kündigungsbestätigung warten.

danke. aber soweit ich das schreiben, das ich auf mein Fax erhalten habe, verstehe, gibt es ja keine Kündigungsbestätigung, weil ich zu früh meine Kündigung eingereicht habe. Ich muss also Ende Oktober bzw Anfang November per Post nochmal die Kündigung einreichen, weil die, die ich diese Woche per Fax geschickt hab, eben mangels postalischer Schriftform und mangels Einreichen per Post nicht gülgit ist.

0
@ender

Eine Bestimmung, nach der das Aussprechen der Kündigung innerhalb eines bestimmten Zeitraumes vorgeschrieben ist, wäre unwirksam.

Die Bank soll auch nicht die Kündigung vormerken, sondern entgegennehmen, und das hätte sie auch bereits im Februar 2015 tun müssen.

2
@Mikkey

kann es sein , dass irgendwo ein Missverständnis vorherrscht? was hat der Februar 2015 (das datum, dass du in deinem Kommentar erwähnt hast) mit meinem Fall zu tun?

ich hab mein Konto seit Januar 2015.

letzte Woche, also noch im September 2015, wollte ich , dass die Bank mein Konto (Tagesgeldkonto) nach Ablauf von 12 Monaten, also zum Ende Januar 2016, schließt. Diesen Kündigungswunsch meinerseits habe ich per Fax losgeschickt.

die Bank schrieb zurück, ich hätte die Kündigung zu früh ausgesprochen, bzw sie kann die Kündigung nur bis zu 3 Monaten vormerken, und ausserdem muss die Kündigung schriftlich und per Post erfolgen.

also muss ich jetzt nur bis Anfang November 2015 warten, also noch 1 Monat, und meine Kündigung nochmal per Post losschicken.

0

HILFE INKASSO! Betrüger wollen mich komplett Ruinieren?

Hallo Leute, ich hab derzeit ein echtes Riesengroßes Problem! Zu mir, ich bin 19 Jahre alt. Alles hat Letzes Jahr im Oktober angefangen, ich befande mich damals in einer Ausbildung und wollte einen Kredit für ein Auto aufnehmen. Ich bin im Internet auf eine Betrügermasche Name "Finanzen im Griff" reingefallen. Diese Vermitteln keinen Kredit, sonder das ist ein Finanz Managmand welches einem von "Lugano Finanz" aufgeschwatzt wird. Man unterschreibt es und schickt es per Post weg. Und in damaliger Dummheit habe ich genau das getan!!! Als ich diesen Vertrag Unterschrieben in den Postbriefkasten warf, wurde ich am Nächsten Tag von einem Freund auf diese Betrüger hingewiesen... Nunja ich habe 14 Tage Zeit zum Kündigen, also habe ich dort Angerufen. (Am Nächsten Tag). Der Freundliche Mann war Nett und sagte alles ist Storniert und der Vertrag kann nicht Fertiggestellt werden, weil er eben alles Storniert hat... Es kam aber anders: Am ÜbernNächsten Tag hatte ich Post von diesen Drecksverein , Ein Wilkommensbrief, mit meinen Zugangsdaten und das der Vertrag fertig ist und genutzt werden kann. Wütend habe ich den Brief Zerissen und eine Email Gesendet, mit den Worten das ein TelefonBerater alles Storniert hat und ich ihren Service nicht will wegen einer verwechslung. Gleichzeitig hab ich noch Am Selben Tag die Kündigung nach Vorschrift mit der Post zu diesen Typen gesendet! Ja und ? Am 15. Wurden 15€ vom Konto gezogen. Ich habe eine Weitere email Geschrieben was der Scheiß Soll... Am Nächsten Monat wieder 15€ und das ging bis dieses Jahr Mai. Diese Typen haben auf KEINE Email Reagiert, auf KEINE POST. Telefonisch konnte ich auch Keinen Mehr Erreichen, es ging einfach nichts mehr! Wütend habe ich im Mai noch eine Email geschrieben, das ich mich an einen Anwalt wende wenn sie meine Kündigung ignorieren! Und? Sie haben wieder einfach Abgebucht! Keine Anwort, einfach Nichts! Damals war alles wärend dieser 14 Tage! Den Betrag von Mai habe ich Sofort Zurückgebucht. Und ? Sofort am Nächsten Tag kam eine Mahnung! WOOOW, dann nehmen sie Kontakt auf! Ich schrieb eine Weiter Email, aber habe die 15€ + 5€ Mahnnung erstmal bezahlt. Im Juni haben sie wieder 15€ abgebucht. Daraufhin habe ich Alle Beträge der Letzten 3 Monate zurück gebucht. (Das war an einem Sonntag) Am Montag bekam ich Post und Email "Herr XXX Seit "Langer Zeit" weist ihr konto einen Rückstand auf, auf Mahungen haben sie nicht reagiert wir kündigen den Vertrag und wollen 400€ für den Schaden" Ich habe die Post Ignoriert, und Gestern kam Post von Inkasso ich soll 420€ Zahlen! Das Kann aber nicht sein!!! Die Kündigung von den Ihrer Seite ist Unwirksam! Die haben mich ja gar nicht Abgemahnt oder so sondern direkt Gekündigt! Zudem haben sie meine Email und Post mit der Kündung einfach Ignoriert!!!

Ich bin 1100€ im Minus, bin bis August Arbeitslos ich kann mir keinen Awalt Leisten!! :( Was soll ich jetzt machen ? Kontakt aufnehmen habe ich ja oft genug Probiert! inkasso Anrufen?

lg.

LG.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?