Kann der Vermieter gleichzeitig die Miete und die Nebenkosten erhöhen wegen einem Baby?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Erhöhungsforderung der Kaltmiete muss idR vom Vermieter begründet werden (z. B. Mietspiegel, Vergleichsmiete). Dafür sind Fristen einzuhalten. Ein Baby ist kein Grund für eine höhere Kaltmiete.

Unabhängig von dieser Forderung kann die Vorauszahlung für verbrauchsabhängige Nebenkostenarten wegen eines Babys angehoben werden.

Passende Informationen findest du unter diesem Link:

https://www.mieterverein-hamburg.de/de/tipps-ratgeber/info-blaetter/

Die dortigen Informationen helfen Dir auch, um künftig Deine Fragen und Sachverhalte genauer als wie oben zu formulieren. Nutze dabei auch die Funktion "Weitere Details hinzufügen".

Nn, die Miete kann (eher darf) jedenfalls wegen eines Babys nicht erhöht werden.

Ansonsten wären ein paar weitere Informationen für eine fundierte Antwort zweckmäßig

Bin dergleichen Meinung. Jedoch kann durch die größere Personenzahl die Nebenkosten erhöht werden. 

1

Miete nein, Nebenkosten ja.

Was möchtest Du wissen?