Kalender mit eigenen Bildern verkaufen, was ist zu beachten?

2 Antworten

Sehe weniger vorab auf die Steuern, sondern interessiere Dich mehr dafür, wie viel solche Kalender in der Herstellung über Druckanbieter kosten werden. Eventuell kannst Du über Spreadshirt, oder andere Anbieter den Druck und den Vertrieb machen.

An Deiner Stelle würde ich dann nur den "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung aus dem Internet laden, ausfüllen und an das Finanzamt schicken.

Ich vermute das bei Dir sowieso kein Gewinn heraus kommt und möglicher Weise so gar mehrere Jahre Verluste und das Finanzamt Dir dann die Sache zur Liebhaberei erklärt.

Du musst bei den Kosten nämlich auch an die Abschreibung auf Deine Ausrüstung usw. denken.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Ich würde um auf Nummer sicher zu gehen beim Finanzamt anfragen. Ich glaube aber das du ein Kleingewerbe anmelden musst. Da du Bilder auch in kleinen Buchläden an den Mann zubringen versuchst. Aber ich würde auf Nummer sicher gehen und da Anrufen. Wenn die Bilder gut sind und einen Absatz finden müsstest Du sowieso irgendwann ein Kleingewerbe anmelden.

Wünsche dir viel Glück und Erfolg für deine weiteren Vorhaben.

Was möchtest Du wissen?