Ist es moralisch verwerflich mit Aktien von Nestlé, der Rüstungsindustrie, etc. zu handeln?

4 Antworten

Die Sichtweise sollte eine andere sein:

Wenn ich mit den Handlungen eines Unternehmens nicht klarkomme, sollte ich nicht nur dessen Produkte nicht erwerben, sondern auch nicht versuchen eben durch diese Handlungen Geld zu verdienen. Sonst wäre ich nicht besser als die Entscheidungsträger des Unternehmens.

Es gibt eine Reihe von Unternehmen, deren Aktien ich nicht kaufen würde, deren Produkte ich meide und bei denen ich auch nicht arbeiten würde.

53

Ich kann Deiner Antwort voll zustimmen. Es geht also auch ohne die oder eine Namensnennung.

0

Verwerflich ist es schon zu atmen. Das nimmt anderen den Sauerstoff.

Verwrflich ist es auch im Internet Fragen zu stellen. Wertvolle Ressourcen werden unserem Planteten entrissen nur um einen Computer zusammen zu bauen. Fossile Energie wird verschwendet um den PC zu betreiben.

Wenn ich schon so viel sündige kann es mir auch egal sein, womit die Unternehmen deren Aktien ich halte ihr Geld verdienen.

1

Naja, ein Rüstungsunternehmen hat nochmal dezent andere Auswirkungen als ein atmender Mensch. Aber danke für die hilfreiche Antwort :)

0
ich weiß es nicht, ich hab' mich damit nicht beschäftigt

Dann solltest Du auch lieber keinen Namen nennen und keine Behauptungen aufstellen.

Ich habe die sehr moralisierende und undifferenzierte Frage als Provokation und Hetze gemeldet. Mal sehen, was der Support dazu meint.

1
0
33

Ich halte die Frage für absolut legitim und sehe absolut nichts Hetzerisches darin. Der genannte Konzern ist jedenfalls für die Frage das beste Beispiel.

1

Pennystock - Aktie. Kennt sich jemand aus?

Hallo, ich will bei der Börse handeln. Ich will höchstens 1000€ kaptial reskieren. Auf die großen Aktien hab ich keine lust, weil die zu wenig % in kürzester Zeit versprechen.

Ich hab mich erkundingt und das Thema Pennystock entdeckt. Sie sind riskant, aber können auch viele gewinne einbringen. Nun, ich gebs zu, ich bin habgierig und will kohle machen (aber nicht reich werden, das ist unrealistisch^^). Aber blauäugig und naiv bin ich auch nicht.

Deshalb bitte ich euch um rat. Wie erkannt man, ob ein Pennystock nicht von einer Betrügerfirma stamm? Wie kann ich erkennen, ob ich die gekaufte aktie bei einem anstieg von 30% schnell wieder verkaufen kann? Ich hab bisschen gesucht und diese hier gefunden (soll keine werbung sein, ihr sollts euch nur angucken und dann beurteilen und mir tipps geben) http://www.onvista.de/aktien/snapshot.html?ID_OSI=35756753&PERIOD=0#chart

Die aktie ist klein und wird oft gehandelt. Die Firma scheint mir auch seriös. Die aktie war auch mal immerhin vor vielen jahren über 700 USD wert. Also, hat das Pennystock das Potential gewinne raus zu traden? Oder ist die Aktie zu riskant? Wie erkennt man, ob ein Pennystock ZU riskant ist oder ob man relativ ''risikoarm'' handeln kann?

...zur Frage

Coca Cola aktien! Ein Leben lang?

Ich träume oft vom schnellen Geld. Nun hab ich, meiner Meinung nach, die Lösung. Man braucht aber ziemlich viel Geld. Ich hab gelesen das die Cola Aktien um 43€ gehandelt werden. In meinem Beispiel nehm ich der einfachheit halber 40€. Man erhält eine Dividende von ca. 43 cent pro Aktie. In meinem Beispiel 40 cent. Nun: Man kauft sich 20000 Aktien von Coca Cola (=800000€). Somit kriegt man eine Dividende pro Quartal von 8000€. Also pro Monat erhält man dann ca. 2650€. Man lässt die Aktien ein Leben lang stehen. Damit kann man gut leben. Ich gehe davon aus, dass die Cola Aktien-Kurse nicht sinken. Also entweder steigen sie oder sie bleiben. Meine Fragen: - Darf man so wie ich denke denken? - Hab ich nichts übersehen? - Was muss ich versteuern? Ich hab gelesen, dass man bei einigen Aktien keine Steuern zahlen muss! Ist bei Coca Cola auch dies der Fall? - Würdet ihr auch so handeln wie ich, wenn ihr das Geld hättet? - Schreibt bitte eine andere Geschichte wie es im schlimmsten und wie es im besten Fall verlaufen könnte

Danke und grüße checker565

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?