Frage von Sentso, 150

Hauskauf: Meine Eltern möchten mich mit in den Kredit aufnehmen. Kann ich mir damit etwas verbauen?

Hallo,

ich stehe hier gerade vor einem moralischen und seelischen Dilemma. Meine Eltern möchten sich ein Haus kaufen. Dafür möchten Sie einen Kredit von etwa 450.000 bei der Bank aufnehmen. Diesen würden sie nicht allein bekommen. Ich soll also mit in den Kredit aufgenommen werden. Ich selbst bin noch Student (24 Jahre alt) im Endstadium und auch schon praxisnah am arbeiten in der IT. Ich verdiene jetzt ca. 1200 Netto monatlich als Studentische Aushilfe.(Nach dem Studium werde ich bei ca 3500 sein anfangs). Meine Eltern sind zusammen bei ca. 3500 Euro netto...

Das ganze bereitet mir ziemlich Bauchschmerzen zu, ich weiß nicht wie ich reagieren soll. Ich wohne nicht mehr bei meinen Eltern, sie sagen zwar, dass sie den Kredit selbst bezahlen können...sagen wir mal sie bezahlen monatlich 1500 Euro...der Kredit wird also mindestens seine 26 Jahre brauchen bis er abgezahlt ist. Ob sie jemals so lange noch arbeiten werden? Am ende steht das ganze auf meiner Schulter und ich bekomme dadurch einen Schufa Eintrag und dies hat dann Auswirkungen auf meine zukünftige Kreditwürdigkeit... Ist das Verantwortungslos?

Ich möchte wohl später mal selbst ein Haus bauen für mich und meiner Familie. Ich würde mir wohl Steine in den Weg legen wenn ich hier mit einsteige? 

Antwort
von Rat2010, 64

Die Bank will deine Eltern vor eine Narretei schützen und sie wollen sie trotzdem machen.

Dafür, dass Sie dabei sogar so weit gehen, den Sohn hinzu zu nehmen, fehlt mir jegliches Verständnis. Vermutlich frühkindliche Ereignisse oder nicht aufgearbeitete Pubertät, vielleicht auch nur ein sehr, sehr guter Verkäufer oder existenzielle Angst, das angesparte Geld zu verlieren ... aber einerlei.

Sage Ihnen einfach ein klares "nein". Der Hinweis auf Bauchschmerzen allei sollte genügen, um dafür zu sorgen, dass sie deine Entscheidung richtig finden. Sie werden jedenfalls damit Leben können. In Wirklichkeit wird sich euer Verhältnis dadurch langfristig verbessern. 

Vielleicht erforscht du die Gründe, warum Sie das machen wollen. Wenn sie Angst um das Geld haben, sollen sie es dir geben. Wenn sie glauben, eine Immobilie wäre eine gute Idee, kannst du ihnen erzählen, dass das mit dem Einstieg in Techwerte 2000 auch keine gute Idee war.

Antwort
von Snooopy155, 103

Das Dilemma ist nicht die Schufa, das Problem ist doch, dass Du möglicherweise in Regress genommen wirst, wenn bei Deinen Eltern die Bedienung des Kredites ausfällt. Die Ursachen können vielschichtig sein. Das zweite Problem ist, wenn Du einmal selbst einen größeren Kredit benötigst, dann hängt Dir dieser Kredit mit am Bein, obwohl Du eigentlich nur als Bürge fungierst.

Die Frage für mich ist, ob diese Idee auf dem Mist Deiner Eltern gewachsen ist, oder ob dieser Vorschlag vom Kreditgeber kommt.

Kommentar von Sentso ,

Genau das ist das was ich meine. Dadurch, dass ich mit im Kredit eingetragen werde, bekomme ich wohl selbst keinen Kredit mehr...und ich möchte auf jeden Fall mein eigenes Eigenheim aufbauen. Oh man. Der Vorschlag kommt von meinen Eltern in Verbindung mit der Bank.

Kommentar von Brigi123 ,

Werden Deine Eltern diese Argumente denn nicht verstehen? Es wäre nicht verantwortungslos von Dir, es abzulehnen, sondern es wäre verantwortungslos von Deinen Eltern, Dich da mit rein zu ziehen. Meiner Meinung nach. Vielleicht haben sie darüber gar nicht nachgedacht. Fakt ist doch wohl, dass sie sich ein Haus kaufen wollen, was sie sich nicht leisten können. Dann müssen sie sich eben was anderes überlegen Das ist nicht Deine Schuld.

Antwort
von althaus, 61

Das hat mit Enttäuschung der Eltern nichts zu tun. Die Frage ist: Ist Dir mit der Tat geholfen oder hast Du dann eine Klotz am Bein, daß Dich in Deiner Planung erheblich behindert. Ich wäre nicht so blöde und würde mich ausnutzen lassen. Sollen sich Deine Eltern nur das leisten was sie finanziell auch tragen können und nicht zu Lasten den Kindern und deren Leben auch noch versauen. Ich würde denen mit einem klaren NEIN antworten und sie machen lassen was sie wollen. Zudem Du als studentische Hilfskraft sowieso kaum einen Nutzen hast als Bürge. Die Last würde Dich zerreisen und Du würdest die nächsten 20 Jahre Dich damit befassen müssen, ohne selbst was zustande zu bringen. So eine Verantwortung darf man den eigenen Kindern nicht übertragen, das ist töricht und unverantwortlich. 

Antwort
von WalterMecki, 45

ja, die beiden bisherigen Antworten sagen eigentlich Alles. Wie alt sind Deine Eltern?  Wie hoch ist das Eigenkapital?  Wie ist die Immobilienbewertung? Der Kredit kostet mindestens im 2.500,- €, wenn er in ca. 25 Jahren zurück gezahlt worden sein. Bitte gehen Sie mit Ihren Eltern zur Bank, Sie werden dann schnell feststellen, wie das funktionieren soll. Kann es sein, dass die Bank für die Immobilie einen neuen Schuldner sucht? Bitte lassen Sie sich nicht auf den Deal ein. Notfalls sollten Sie einen Rechtsbeistand mit zur Bank nehmen, sonst werden Sie Ihr Leben nicht mehr froh.

Antwort
von frodo1405, 81

Keine seriöse Bank wird diese Vorgehensweise vorschlagen.

Deine Risiken sind nicht abzuschätzen. Aus deinen Angaben lässt sich vermuten, dass zum Rentenbeginn das Haus nicht abbezahlt ist. In dem Moment sinkt das Einkommen der Eltern deutlich.

Sind die Eltern im Falle von Krankheit oder Berufsunfähigkeit ausreichend abgesichert ?

Ist die Zinsbindung sehr lange gewählt ?

Solltest du ernsthaft in Betracht ziehen, dies für die Eltern zu tun ist es unerlässlich zusammen mit den Eltern zur Bank zu gehen und alle Risiken zu besprechen (und eventuell Risiken aus deiner Sicht zu minimieren).

Deine eigene Kreditwürdigkeit wäre natürlich erheblich beeinträchtigt.

Kommentar von Sentso ,

Schwierig. Möchte meine Eltern nicht enttäuschen. Ein Termin bei der Bank um noch mal alle Risiken zu besprechen ist bitter nötig 

Kommentar von hildefeuer ,

Der Kreditverkäufer der Bank wird Dir mit Sicherheit die Risiken nicht benennen, sondern eher geschickt verharmlosen. Der will Kredite verkaufen. Die Risiken die Du eingehst interessieren ihn nicht. Ein weiterer Termin ist kein Beratungsgespräch, sondern ein Verkaufsgespräch. Frag mal welche Versicherungen mit Verkauft werden sollen und welche Entgelte die Bank dafür erhält.

Kommentar von Brigi123 ,

Sehe ich auch so!

Kommentar von Brigi123 ,

Die Bank wird gut verdienen an dem Kredit. Was aus der Familie wird, ist dem Vermittler bzw. der Bank egal. Hoffentlich läßt der Sohn das sein.

Antwort
von baufinord, 29

Hallo "Sentso",

ich vermute mal, dass Ihre Eltern das Darlehen nicht bekommen, weil diese zu alt sind (es gibt seit März letzten Jahres entsprechende Beschränkungen bei der Kreditvergabe). Immobiliendarlehen müssen jetzt entweder bis zum Rentenbeginn vollständig getilgt werden ODER die Darlehensnehmer müssen nachweise, dass ihre Rente ausreicht, um die Raten auch im Rentenalter bezahlen zu können.

Wenn eine Bank die Finanzierung aus diesen Gründen ablehnt, ist Vorsicht angesagt. Wenn Ihre Eltern "kurz" vor der Rente stehen, sollten DIE sich ernsthafte Gedanken darum, machen, ob sie die Raten auch bei Rentenbezug noch tragen können. Die Bank hat offensichtlich festgestellt, dass das nicht der Fall ist.

Dass man Sie als Darlehensnehmer mit in den Vertrag aufnehmen will, finde ich seltsam. Normalerweise kommt keine Bank auf einen solchen Gedanken.

Wenn Sie Mitdarlehensnehmer werden, hat das so wohl Auswirkungen auf Ihre Bonität. Wenn Sie später mal eine Immobilie finanzieren wollen, MUSS jede Bank dann die Ratenbelastung aus der Finanzierung für die Eltern als Darlehensverpflichtung berücksichtigen (in voller Ratenhöhe!). Und selbst wenn Sie später 3.500 Euro netto verdienen, wäre eine Rate von 1.000 oder 1.500 Euro für das "Elterndarlehen Ihr "Genickbruch".

Also: Finger weg!!!

Kommentar von LittleArrow ,

Ich teile Deine Skepsis und Befürchtung.

Die bisherige, oben erwähnte Wohnimmobilienkreditrichtlinie steht allerdings in der Diskussion: Siehe http://www.sueddeutsche.de/geld/immobilienkredite-wie-die-immobilienfinanzierung...

Mal abwarten, was dabei herauskommt.

Antwort
von Franzl0503, 30

Sentso:

Sehr gute Empfehlungen liegen dir bereits vor. Noch ein paar Zahlen:

Darlehen 450 000, Bank rechnet mit langfr. Annuität von mindestnes 6 %   27 000,--, mtl .also 2.250,--. Pfändbar bei deinem Einkommen: Nichts, bei den Eltern:  1.125,--.

Die Bank verstößt m.E. eindeutig gegen die Anlagerichtlinien.

Mein Rat: Hände weg.

Kommentar von Gecko33 ,

Bis hier wirklich gut Empfehlungen, außer deine aus der Luft gegriffenen Zahlen. Mind. 6% Annuität, warum? bei sagen wir mal 2% Zins müssen 4% Tilgung sein? und auch der Rest ist reine Spekulation.

Kommentar von Franzl0503 ,

Sentso:

Aus der Luft gegriffen?

Der  Darlehensgeber geht bei der Tragbarkeitsprüfung (Belastungsprüfung) nicht von  den derzeit günstigen Zinsen aus, sondern kalkuliert mit einer Annuität von 6 %, vereinzelt sogar von 7 %.

Damit könnte der Darlehensnehmer die Anschlussfinanzierung ohne weiteres mit 5 % Zinsen und 1 % Tilgung zuzügl. ersparter Zimnsen  stemmen ohne in die Bredouille zu kommen.

Willst du dich tiefer mit der Materie befassen, mach dich kundig über den Höchstzinssatz, der mit 18 % ins Grundbuch einzutragen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten