Kann ich die Kosten eines Umzugsunternehmens mit in die Baufinanzierung einreichnen lassen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Kosten müssen zwar immer berücksichtigt und finanziert werden, haben aber tatsächlich mit dem eigentlichen Darlehen nichts direkt zu tun. D.h. für den Banker gibt es einen Kostenplan und einen Finanzierungsplan. Auf der einen Seite steht, was mich der Spaß kostet und auf der anderen, wie diese Mittel aufgebracht werden. Der Regelfall ist allerdings, dass Umzugskosten aus Eigenmitteln aufgebracht werden (müssen/sollen), insbesondere, da sie den Wert der Immobilie nicht erhöhen und damit auch nicht die Werthaltigkeit der Sicherheit vergrößern (vergleichbar mit Kaufnebenkosten wie Notar, Makler etc.) Grundsätzlich ist eine Mitfinanzierung dieser Kosten aber möglich. Wenn insgesamt aber kein Eigenkapital für die Finanzierung eingesetzt werden kann, führt dies ggf. zu Einschränkungen bei der Auswahlmöglichkeit der Finanzierungspartner und/oder Konditionen.

Was möchtest Du wissen?