Hauptberuflich angestellt und nebenbei noch Gewerbe anmelden?

1 Antwort

Natürlich. Es gibt kein Gesetz dass das verbietet. Du musst aber einen Gewerbeschein beim Amt für Gewerbeang. beantragen und auf diesem Gewerbeschein kannst du auch das Gewerbe als nebenberufliche Tätigkeit ankreuzen. Schau doch mal auch noch in das Einkommensteuergesetz Paragraph 18 nach ob nicht das Programmieren am PC unter die freien Berufe fällt. Da findest du die sog. „Katalogberufe“ . Dann bräuchtest du keinen Gewerbeschein mehr.

und nicht vergessen: Deinen Arbeitgeber um Genehmigung fragen !

0

Vielen Dank für die schnelle Antwort.Im Prinzip arbeitet ja mein Bruder für mich und ich hatte Angst , dass ich mit einem Angestellten kein Nebenberuf mehr ankreuzen darf..?

0

Darf ich als Kleinunternehmer (Medien) meiner Firma (Hauptberuf, Medien) eine Rechnung stellen?

Wie es in der Frage schon steht. Ich, nebenberuflich Kleinunternehmer in der Medienbranche, arbeite hauptberuflich (als Angestellter) in einem Betrieb, der ebenfalls in der Medienbrachne tätig ist. Darf ich der Firma, in der ich angestellt bin, Rechnungen schreiben?

...zur Frage

Gewerbe nur 6 Wochen angemeldet, nur Verluste, kein Ertrag- absetzbar bei Steuer?

wenn jemand vollzeit angestellt ist, nebenbei ein Gewerbe anmeldet, Investitionen hat, das Gewerbe dann aber doch nicht anläuft und vor Öffnung wieder aufgegeben wird, kann dann der Verlust aus dem Gewerbe steuerlich geltend gemacht werden?

...zur Frage

Gewerbeschein für den Nebenjob

Habe mal eine Frage:

Bin hauptberuflich auf 30 Std/Woche fest angestellt also sozialversicherungspflichtig. Habe nun die Möglichkeit morgens nebenbei Brötchen auszufahren, dazu brauche ich allerdings einen Gewerbeschein. Wie schauts aus, muss ich von dem Extragehalt (ca 750 Euro) Steuern und Sozialversicherung entrichten? Und was kostet mich so ca dieser Gewerbeschein?

Vorab schon mal Danke für die Antworten

...zur Frage

Angestellt und selbstständig - wie macht sich das bei der Steuererklärung bemerkbar?

Stimmt es, dass meine Einkünfte aus der Selbstständigkeit in voller Höhe von meinen zu viel gezahlten Steuern an das Finanzamt aus meiner Tätigkeit als Angestellter abgezogen werden? Was ist denn, wenn man nur selbstständig ist, muss man dann immer nur zahken und bekommt nichts zurück?

...zur Frage

Vorsorgeaufwendung, Ehemann angestellt, Ehefrau selbstständig

Der Ehemann ist Angestellter und gesetzlich sozialversichert. Die Ehefrau ist Selbstständig und noch mit ihrem Ehemann versichert, weil in den ersten Jahren ihrer Eigenständigkeit hohe Kosten anfallen. Daduch muß sie sich noch nicht selbst krankenversichern. Wie ist das jetzt bei den Vorsorgeaufwendung. Ich lese, dass wenn einer selbstständig und der andere angestellt ist der Höchstbeitrag bei den Vorsorgeaufwendungen 4700 Euro ist. Ist das auch so, wenn die Ehefrau eben nicht selbst Krankenversicherungsbeiträge bezahlt. Oder gilt hier der Höchstbetrag von 3800 Euro.

...zur Frage

Dienstwagen mit 1% "nebenbei" für selbstsändige Tätigkeit nutzen - wie versteuern?

Hallo zusammen,

ich bin hauptberuflich Angestellter und möchte ggfs. einen Dienstwagen nutzen, den ich mit 1% versteuern würde. Ich bin allerdings nebenbei selbstständig tätig (Fotograf) und habe hier recht viele Fahrten mit dem PKW.

Meine Frage: Kann ich den Dienstwagen für die Fahrten im Rahmen der selbstständigen Arbeit mit 0,30€/km als Fahrtkosten ansetzen? Es gab in dem umgekehrten Fall (selbstsändiges Auto für Fahrten im Rahmen eine besondere Regelung.

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?