Was kann ich tun, wenn ich meine Vorversicherungszeit nicht vollständig nachweisen kann, weil das Sozialamt alle Unterlagen aus dem Jahr gelöscht hat?

7 Antworten

Zu dieser Zeit heerchte ein grosses durcheinander durch versicherungswechsel! Erst hieß es wäre garnicht versichert,kann leider nichts genaues dazu sagen einfach zu lange her aber ich weiss das,dass Sozialamt mich für diesen Zeitraum nachversichert hatte, nur kann ich dies nicht mehr nachweisen da alle Unterlagen 2014 gelöscht wurden ..LG

@Orschidee,

deine Texte sind sehr wirr geschrieben.

Tatsache ist, dass das Sozialamt für eine evt. Rente nicht zuständig ist.

Daher solltest du dich an die Deutsche Rentenversicherung wenden. In den meisten Städten in Deutschland gibt es auch Beratungsstellen.

Außerdem bist du selbst verantwortlich für deine Unterlagen.

An anderer Stelle schreibst du, dass du sehr krank bist und deswegen voll erwerbsfähig.

Wenn du erwerbsfähig bist, kannst du ja auch arbeiten.

Mache mal eine Aufstellung, von wann bis wann du gearbeitet hast und bei welchem Arbeitgeber. Diese Aufstellung vergleichst du dann mit den Unterlagen deiner Rentenversicherung.

Ob du heute schon eine Erwerbsminderungsrente erhalten kannst, kann ich aus deinem Text nicht beurteilen.

Guten Morgen..Ich bin voll erwerbsfähig und beziehe schon sehr lange die EU Rente. Trotz das ich nicht mehr arbeiten könnte durch folge Erkrankungen einer Krebserkrankung gehe ich unter starken Schmerzen arbeiten um nicht von Hartz 4 leben zu müssen . Ich gehe sehr sorgfältig mit meinen Unterlagen um .Dem Sozialamt ist ein Fehler unterlaufen,denn es wurde damals vergessen das ich zu der Zeit vom Amt nachversichert wurde und mir ist es nicht möglich dieses zu beweisen da das damalige Sozialamt nach einem bestimmten Zeitpunkt alles aus dem System gelöscht wird auch Archivierte Unterlagen. Ich bin zwangsläufig freiwillig versichert und muss diese selbst zahlen und lebe dadurch weit unter der Existenzgrenze . LG 

0
@Orschidee

Voll Erwerbsunfähig sollte dort stehen

Ein kleine Ergänzung des Wortes und schon werden die Unklarheiten beseitigt.

Dem Sozialamt ist ein Fehler unterlaufen,denn es wurde damals vergessen das ich zu der Zeit vom Amt nachversichert wurde

Um welche Nachversicherung soll es hier denn überhaupt gehen?

0
@Apolon

Hallo 

 Krankenversicherung !

Diese Zeiten kann ich nicht mehr nachweisen , aus der Zeit soll alles vernichtet worden sein , weder Rentenversicherung noch der Krankenkasse liegen diese Versicherungszeiten vor ..Das kann doch nicht sein ..Dadurch muss ich meine Krankenversicherung selbst zahlen und beim Amt wird meine Rente voll als Einkommen angerechnet obwohl die Krankenversicherung für meine kleine Tochter und mich davon noch gezahlt werden muss ...

0
@Orschidee

Hallo Orsschidee,

bei deinen Hinweisen geht einiges durcheinander.

Krankenkassenbeiträge müssen immer gezahlt werden. Eine Nachversicherung dafür gibt es nicht.

Von der Deutschen Rentenversicherung bekommst du doch auch einen Anteil zu deiner Krankenversicherung - müssten 7,3 % deiner Rente sein.

Ich vermute, dass du als Rentner freiwillig in der GKV versichert bist.  Warst du früher selbständig oder evt. privat versichert?

 

1
@Apolon

Guten Morgen 

Vielen Dank für deine Antwort. 

Ich war vor meinem Renteneintritt gesetzlich versichert, dass ich jetzt freiwillig versichert bin war mir nicht wirklich bewusst! Ich bin nur freiwillig versichert weil ich meine vorversicherungszeit nicht erfüllt haben soll, diese Zeiten die angeblich fehlen war ich damals aber versichert über das Sozialamt Hannover, ich konnte 2003 nicht Arbeiten da ich schwanger war und an Krebs erkrankt bin und allein erziehende Mutter. Da es unklar war ob Krankenversicherung besteht oder nicht hat mich das Sozialamt damals nachversichert und diese Zeiten kann ich nicht nachweisen da aus der Zeit alles an Unterlagen vom Sozialamt gelöscht worden sei ...Vielleicht verstehen sie jetzt mein Problem?! Ich muss meine Krankenversicherung selbst zahlen von meiner Rente und trotz allem wird meine Rente voll als Einkommen angerechnet bei der Berechnung für meine Kinder..Das heisst mir fehlen seit 3 Jahren über 200 Euro im Monat..Nun ist es so das ich mich unter starken Schmerzen zur Arbeit begebe um meine Kinder ernähren zu können ..Ich bin immer arbeiten gegangen auch als allein erziehende Mama um meinen Kindern ein gutes Vorbild zu sein ..Mir geht es nur um das Recht was jeder in Deutschland hat..Nur anscheinend meine Kinder nicht. 

0

Hallo,

geht es um die Versicherungszeiten in der Krankenversicherung, wenn ein Rentenantrag gestellt wird/wurde?

Gruß

RHW

Dann am besten andere Behörden kontaktieren, die in diesen Zeiträumen ebenfalls beteiligt waren. Hat die Elterngeldstelle evtl. eine Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse erhalten? Gab es einen Minijob-Arbeitgeber, der eine Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse noch vorliegen hat? Wovon hat man in dieser Zeit gelebt? Hat diese Stelle noch Unterlagen?

Es kann auch sein, dass in der betreffenden Zeit evtl. das sozialamt der Krankenkasse einen Auftrag erteilt hat, Leistungen zu erteilen. Dann war man nicht versichert, hat aber Leistungen von der Krankenkasse erhalten.

0

Ich habe mir nun deine weiteren Ausführungen in den Kommentaren angeschaut.

Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es um den Nachweis von rückwirkend gezahlten Versicherungsbeiträgen bei entweder der KV oder DRV durch das Sozialamt.

Die entsprechende Kontoklärung kannst Du bei der KV und bei der DRV beantragen und durchführen lassen. Gibt es da, entgegen deiner Auffassung, Lücken im Verlauf, die d.M.n. durch die Zahlung vom Sozilaamt gedeckt sein müssten, kannst Du dich zum Nachweis der Zahlungen an dein örtliches Versicherungsamt wenden.

Diese Behörde ist i.d.R. bei Sozialamt angesiedelt und dafür zuständig Informationen und Auskünfte über die Versicherungspflicht und Leistungen in der gesetzlichen Sozialversicherung (Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege- und
Arbeitslosenversicherung) zu geben.

Außerdem muss sie Sachverhaltsaufklärung und
Beweismittelfeststellung (Prüfung von erforderlichen Unterlagen und Nachweisen sowie Hilfestellung bei deren Beschaffung) durchführen.
Auch Beglaubigung von Unterlagen und Nachweisen oder die Entgegennahme von Versicherungen an Eides Statt und Hilfestellung im Widerspruchsfall ist deren Aufgabe.

Auch wenn es paradox klingt, solltest Du dich direkt mit dem Versicherungsamt in Verbindung setzen - die müssen, im Gegensatz zum Sachbearbeiter vom Sozialamt - von Amts wegen den Sachverhalt ermitteln und Nachweise aushändigen.

Im Übrigen kann man sich ziemlich sicher sein, dass dort keine Unterlagen vernichtet wurden. Das Versorgungsamt ist eigentlich das "Gedächtnis" der Stadt. ;-)

 


Hallo .

Herzlichen Dank.

Ich habe das alles durch die Rentenversicherung und Krankenkasse prüfen lassen , genau diese Zeiten fehlen. Hab oft in dem Sozialamt angerufen und gesagt das ich diese Unterlagen dringend benötige und zur Antwort bekam ich das diese Unterlagen vernichtet wurden da es sich um sehr alte Unterlagen gehandelt hat. Man erklärte mir das es etwas mit dem veralteten EDV System zu tun hat..So in etwa .Das Problem ist das ich meine Krankenversicherung selbst zahlen muss von meiner Rente und meine Rente beim Amt voll angerechnet wurde obwohl ich davon noch die Krankenversicherung Zahlen muss.Im Normalfall wird die Krankenversicherung  direkt von der Rentenversicherung an die Krankenkasse gezahlt wird und dann der Rest nur als Einkommen zählt..Mir haben dadurch seit Jahren diese 200- 300 Euro im Monat gefehlt ..Ich weiss nicht ob ich es halbwegs verständlich erklären konnte..Das alles nur weil mir diese bestimmte Versicherungszeit fehlt von der ich 100% weiss das ich über das damalige Sozialamt versichert war ..Ich war zu der Zeit schwanger , es wurde Krebs diagnostiziert und hab ein Kind zur Welt gebracht ..

0
@Orschidee

Deshalb wird dir die Vorsprache beim Versorgungsamt nicht erspart bleiben.

Wie gesagt, Sozialamt und Versorgungsamt sind zwei unterschiedliche Behörden - auch wenn sie i.d.R. im gleichen Gebäude oder unter dem Oberbegriiff Sozialbehörde agieren.

Was das Sozialamt vorgibt nicht mehr zu haben, hat das Versorgungsamt mit Sicherheit noch.

Im Übrigen ist der Sachbearbeiter offensichtlich nur zu faul ins Archiv zu gehen und zu suchen. Denn die Aussage, dass wegen einer Computerumstellung Unterlagen verloren gegangen sein sollen, kann in Deutschland - dem Bürokratie-Staat schlechthin - einfach nicht stimmen.

Zusätzlich solltest Du aber beim Sozialamt einen Überprüfungsantrag gemäß §44 SGB X stellen. Damit stelltst Du zum einen sicher, dass dir die zu Unrecht einbehaltenen Beträge nicht verloren gehen und zum anderen erhältst Du damit, falls der Antrag negativ ausfällt, einen widerspruchsfähigen Bescheid, mit dem Du vor´s Sozialgericht ziehen kannst.

Spätestens vorm Sozialgericht wirst Du dich wundern, wie schnell verlorengegangene, geschredderte oder gelöschte Unterlagen, wie von Geisterhand wieder auftauchen ..;-)

1
@Juergen010

Recht herzlichen Dank. 

Nach den Unterlagen von der Krankenkasse und der Rentenversicherung fehlen genau diese Versicherungszeiten was mir total unverständlich ist ..

Werde am besten einen Anwalt hinzu ziehen.

Danke für die tolle Beratung 😄 

Einen schönen Nikolaus 🎅

0

Um welche Versicherung geht es denn, Renten- oder    Krankenversicherung ?

Wo meinst du nachversichert worden zu sein ?

Wo und warum warst du wann versichert ?

Es geht um meine Krankenversicherung und das ich durch eine Unachtsamkeit meine vorversicherungszeit nicht belegen kann und ich sie selbst zahlen muss ..Nur leider kann ich diese Versicherungszeit nicht belegen weil diese Versicherungszeit nicht der Rentenversicherung gemeldet wurde vom damaligen Sozialamt  und alle Unterlagen auch archivierten vernichtet wurden . 

0

Was möchtest Du wissen?