Guten Tag, ich möchte eine Nebentätigkeit ausführen. Wo melde ich das an?

3 Antworten

Hallo Marcel87, Urlaub und Zweitjob, kann dir im schlimmsten Fall eine Abmahnung einbringen, wenn die geplante Nebentätigkeit im gleich gelagerten Tätigkeitsbereich liegt wie der Hauptjob.

Grundsätzlich heißt es: Der Urlaub soll der Erholung dienen !

Kein Problem sind aber Tätigkeiten, die sich vom Arbeitsalltag deutlich unterscheiden. Die Arbeit darf sogar körperlich anstrengender sein, wenn nur der Nebenjob eine willkommene Abwechslung zu deinem Alltag und Erholung für dich ist.

Die nötigen Anmeldungen macht dein Nebenjobchef. K.

Zum Beispiel bei Deiner "einen" Firma.

Woanders arbeiten im Urlaub ist normalerweise ein NoGo, das solltest Du ohne unterschriebene Genehmigung Deines Arbeitgebers auf keinen Fall machen.

Andere Arten von Anmeldung kannst Du getrost dem jeweiligen Arbeitgeber überlassen.

Wie feiert man im Urlaub Überstunden ab? Das solltest Du der Kommunity mal erklären.

Mini-Gewerbe/ Kleinunternehmer nötig?

Guten Tag,

Ich bin in einer Firma Vollzeit eingestellt und möchte selbstgebackene Lebensmitteln auf Weihnachtsmärkte verkaufen. Dafür habe ich eine Reisegewerbekarte erfasst und werde von meiner aktuellen Stelle einen unbezahlten Urlaub nehmen.

1) Ist es ein Vergehen, wenn ich nicht mein Arbeitgeber wegen dieser Tätigkeit informiere? In meinem Vertrag steht, dass eine Nebentätigkeit während des unbezahlten Urlaubs nicht erlaubt ist, wenn sie irgendwie Wettbewerb gegen der Firma zuführt. Hier wird meine Nebentätigkeit keinen Wettbewerb zuführen, da sie komplett unterschiedliche ist, aber ich wollte mich nur vergewissern.

2) Das Gewerbeamt hat mir gesagt, dass ich dafür nur eine Reisegewerbekarte brauche. Aber ich bin mir nicht sicher; da Haftetiketten auf jeder meiner Ware stehen werden (mit Zutaten, Gewicht, Adresse usw.), brauche ich eine zweite Steuernummer als selbständiger registriert? Kann ich einfach als beides angemeldet sein (Arbeitnehmer und Selbständiger)? Soll ich diese Nebentätigkeit berichten, und wäre es besser, mich als ein Mini-Gewerbe/ Kleinunternehmer einzuschreiben?

3) Falls ich eine zweite Steuernummer brauche, mit welchen Auswirkungen wird meinen aktuellen Arbeitgeber beeinflusst? Muss ich meine Firma darüber informieren?

4) Falls ich ein Mini-Gewerbe gründen muss, wozu soll ich mich wenden? Was sind die verschieden Schritte?

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe, und Entschuldigen Sie mein schlechtes Deutsch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?