Grundsicherung im Alter + Nebenjob

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sieh mal hier, besser kann Deine Frage nicht beantwortet werden:

http://www.gutefrage.net/frage/150---hinzuverdienst-bei-grundsicherung

26

Supi - hast auf meine Antwort hingewiesen mit dem weiterführenden Link, in dem ich vergleichend den Freibetrag bei GruSi und Hartz IV berechnet habe.

♥ ‹(•¿•)›

1
26
@cyracus

@seebaer, dort, wo ich angegeben habe 175 (Euro), geht's um den gedeckelten Höchst-Freibetrag von 50% des Regelsatzes. Inzwischen ist der Regelsatz ja etwas höher, entsprechend ändert sich diese Summe in schwindelerregende Höhe ;-)

0

Auch im Alter darfst du Geld dazu verdienen. Allerdings nur einen gewissen Betrag - alles darüber wird dir als Einkommen anegrechnet und abgezogen.

Für viele lohnt sich ein Nebenjob - finanziell gesehen - deshalb nicht.

49

Es geht hier um die Grundsicherung im Alter und auch dabei lohnt sich ein Nebenjob!

Auch wenn etwas vom Verdienst abgezogen wird, so bleiben immer noch mindestens 135 € über, die das Leben der Leute, die am Existenzminimum sind, erleichtern!

Bezieher von Grundsicherung dürfen etwas hinzuverdienen – bei einem 450-Euro-Job dürfen sie 135 Euro von den Einkünften behalten, der Rest wird verrechnet.

1
2
@Primus

Ich soll also 80 Std. im Monat für 450,- arbeiten und 135,- als Lohn bekommen.Da hab ich als Rentner einen Stundenlohn von 1,68.Danke !

0
49
@Seebaer

Falsche Rechnung!

Grundsicherung + 135 € dividiert durch 80 Std = Stundenlohn, denn die Grundsicherung wird Dir aus Steuergeldern gezahlt, Bitte!

0

Wird ein Rürup-Vertrag auf Grundsicherung im Alter angerechnet?

Weiß jemand, wie es sich bei Rürup-Verträgen verhält? Wird diese Rente im Alter auf eine Grundsicherung angerechnet?

...zur Frage

Abzug monatl.Beitrag für AOK von aufstockender Grundsicherung bei Erwerbsunfahigkeitsrente

Hallo,ich bin neu im Forum und grüße Euch ganz herzlich.Bevor ich mich vorstellte möchte ich eine wichtige Frage stellen. Meine Schwester ist vor drei Monaten in eine kleine Gemeinde in NRW gezogen. Sie bezieht zur vollen Erwerbsunfähigkeitsrente, auf stockende Grundsicherung. Von der Grundsicherung hat ihr die Sachbearbeiterin den monatlichen Krankenkassenbeitrag(AOK) in Höhe von 172.85 Euro abgezogen. Nach Durchsicht des Bescheides fiel es, meiner Schwester jetzt erst auf, da sie eine Nachzahlung für drei Monate erhalten hat (wegen fehlender Papiere) Jetzt bleiben ihr 125-,€ zum Leben. Ist das rechtmäßig?

Andina

...zur Frage

Grundsicherung im Alter SGB XII - Unter welchen Umständen ,muss das Amt die Thermenreinigung zahlen?

Die Wohnung wird über die Therme beheizt und die Thermenwartung wird vom Vermieter vorgeschrieben und veranlasst. Muss das Amt die Thermenwartung im Rahmen der Kosten für Unterkunft ( 42 i.V.m. § 35 SGB XII) übernehmen?

...zur Frage

Haftplichtversicherung bei Grundsicherung im Alter

Meine Eltern bezeihen Grundsicherung im Alter. Sind sie automatisch haftpflichtversichert durch das Amt?

...zur Frage

was kann ich verdienen ohne etwas von meiner Grundsicherung und Rente abgezogen bekomme

mir ist bekannt das 100 € abzugsfrei sind, beim Sozialamt wurde mir gesagt, das ich pro Euro 20 % behalten kann, der Rest von meiner Grundsicherung abgezogen bekomme. Stimmt das?

...zur Frage

Erwerbstätigkeit trotz Grundsicherung

Hallo, kann man eine Nebentätigkeit , z.B. über die Sommermonate, ausüben, wenn man Grundsicherung im Alter erhält? Oder würde sie komplett abgezogen werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?