Kann man einfach aus der Familienversicherung gekündigt werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

wenn der leibliche Vater selbst Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse ist, kann er kostenlos über diesen familienversichert werden (wenn seine monatlichen Einkünfte 425 bzw. 450 Euro nicht übersteigen). Wenn die genaue Krankenkasse des leiblichen Vaters bekannt ist, kann er dort auch direkt selber die Familienversicherung mit einem Formular beantragen.

Wenn das nicht geht, wird er bei seiner bisherigen Krankenkase für ca. 90 Euro monatlich als Student krankenversichert. Wenn er Bafög bezieht, kann er für diesen Beitrag einen Zuschuss von ca. 75 Euro beantragen.

Gruß

RHW

Hallo, eine Familienversicherung kann nicht gekündigt werden, sondern das Gesetz bestimmt, wann sie besteht. Bei der beschriebenen Konstellation leider nicht. Bei Ihrem jetzigen Ehemann wird er nicht familienversichert, außer, er adoptiert ihn. Wenn der leibliche Vater gesetzlich versichert ist, ist er jetzt automatisch bei ihm mitversichert. Wenn nicht, ist er jetzt seit 1.4. automatisch freiwillig versichert mit ca. 180 EUR. Man könnte ihn auch privat versichern, macht aber wenig Sinn, wenn Sie bald wieder arbeiten wollen.

Versichert ist er auf jeden Fall durch die automatische Weiterversicherung. Was macht er denn so ?


Viel Glück


Barmer


barmer 16.05.2017, 20:36

Ergänzung:: als Student könnte und mößte er jetzt in die studentische Pflichtversicherung für wenig Geld, Glück gehabt (wenn er nicht sowieso beim Vatwr familienversichert ist)

5

Kann er denn nicht bei seinem leiblichen Vater familienversichert werden?

Ob das auch rückwirkend geht, wird sicherlich barmer beantworten...

Da seit einigen Jahren Pflichtversicherung besteht, ist er auf jeden Fall versichert.

Brigi123 16.05.2017, 23:29

Sorry, die Antwort von barmer wurde mir eben noch nicht angezeigt. 

0

Was möchtest Du wissen?