Clerical Medical, eine sichere Lebensversicherung und eine solide Altersvorsorge?

3 Antworten

Da würde ich mich nicht drauf verlassen. Bei dem Vertrieb von Produkten der britischen Versicherung Clerical Medical Investment Group Ltd. CMI sind in vielen Fällen die Versicherungsnehmer durch irreführende Angaben über die vermeintlich hohen Vergangenheitsrenditen aus den Policen getäuscht worden. Des Weiteren wurde den Versicherungsnehmern zu sogenannten Hebelverträgen geraten; die Versicherten haben auf Grund der versprochenen hohen Renditen für die Einzahlungen in die Versicherungsverträge Darlehen aufgenommen. Weitere Infos hier. http://www.grprainer.com/Clerical-Medical.html?gclid=CL_UlfP03bwCFSTkwgodh2UACA

Die Hebelverträge haben aber nichts direkt mit der Versicherung zu tun.

0

Du bekommst doch jährlich einen Kontostand und Wertentwicklung von der LV. So ist es zumindest bei mir. Der voraussichtliche Betrag der zur Auszahlung genannt wird, sinkt von Jahr zu Jahr. Eine positive Rendite wird es aber mit Sicherheit bei mir geben. Ich rechne mit einer Rendite zwischen 3% und 4%. Ich muss aber dazu sagen, daß es sich bei mir um eine konvetionelle LV handelt, und nicht um Fonds. Schau mal in Deine Unterlagen oder lass Dir den voraussichtlichen Auszahlbetrag vom Berater sagen, wenn es den überhaupt noch gibt. Sind die Beträge in Fonds angelegt, dann kann es natürlich auch sein, daß weniger als die eingezahlten Beträge ausgezahlt wird, da sie sich an die Entwicklung der Fonds richtet. Die Fonds die Du mir da nennst, sagen mir gar nichts. Hast Du eine WKN oder ISIN dazu?

Wenn ich ganz ehrlich bin, muss ich dir sagen, dass du mit dem Garantiefonds diese Wertentwicklung wahrscheinlich nicht erreichen willst. Höhere Rendite erfordert auch etwas mehr Risiko. Mein Rat ist tausche die Fonds also den Bestand und auch die Einzahlungen gegen besser Fonds aus. Keine Garantiefonds diese sind wirklich Unsinn. Unten im Link findest du einen Artikel vom mir zu dem Thema der im Münchner Merkur veröffentlicht wurde.

http://www.meine-finanzseite.de/Frage_317.asp

Versicherungsexperten gefragt - AXA Lebensversicherung schlechte Performance

Hi Leute,

Im Jahre 1999 anno domini habe ich eine Fondgebundene Lebensversicherung auf den Fond Axa Chance Invest DE0009789453 abgeschlossen. (mit Dynamik und Berufsunfähigkeitsschutz)

In den letzten Jahren war ich von der Performance der Police sind begeistert - der Versicherungsmakler meinte auf Nachfrage: Das liegt an den nervösen Finanzmärkten...

Vor etwa 4 Wochen war ein Bericht im Focus zum Thema Lebensversicherungen. In diesem war zu lesen, dass man seinen Versicherer anschreiben soll und die Zahlen der eingezahlten Beiträge und den aktuellen Rückkaufswert erfragen soll.

Das habe ich auch gemacht. Heute kam die Antwort von AXA.

Zitat: "Eine Aufzählung über die eingezahlten Beiträge können wir Ihnen leider nicht liefern. Nutzen Sie hier bitte Ihre Bankbelege." Bitte??? Die können mir nicht sagen was ich eingezahlt habe?

Na gut - habe meine Ordner gewälzt, die Zahlen in Excel eingetragen. Summe 12.882 Euro

Ich war ziemlich geschockt - der Rückkaufwert beträt schlappe 6.740 Euro - Eine Wertentwicklung von -47,68 % Respekt!!!

Am Kurs des Fonds kanns nicht liegen - der notiert nahe seines Hochs.

Was ist Euere Meinung dazu? Beitragsfrei stellen? Verkauf ist wohl wegen der Steuer keine Alternative, oder?

Noch ein paar Einzelheiten zum Vertrag: Laufzeit bis 2046, Die BU liegt im Monat bei 30,61 Euro - allerdings wurde die erst 2003 in den Vertrag aufgenommen... Jährliche Dynamik von 5 % - habe ich dieses Jahr gleich mal streichen lassen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?