Ausbildung bei Sparkasse oder Privatbank?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, dass man das nicht so pauschal und verallgemeinernd sagen kann, wie BankerChris. Ich fand die Ausbildung der Sparkasse super und jeder aus meinem Lehrjahr und das waren fast 40 Auszubildende, ist übernommen worden, wenn er sich nichts zu Schulden lassen kommen hat. Privatbanken haben mehr/größere/höhere Zielvorgaben beim Verkauf und arbeiten mit Provisionen und somit meistens mit einem höheren Verdienst. Wahrscheinlich kann man das so aber auch nicht verallgemeinern, da es von jedem einzelnen Kreditinstitit abhängig ist, wie die Philosophie gelebt wird. Bewirb dich doch bei allen infrage kommenden Instituten und schau dann, wie dein Eindruck von der jeweiligen Bank ist. Wie immer im Leben gibt es Vor- UND Nachteile. :) Viel Erfolg!

Ich denke ebenfalls, dass es je nach Bank Vor- und Nachteile hat. Sparkassen haben eine vielfältigere Produktvielfalt und mehrere Arbeitsbereiche. Privatbanken hingeben haben mehr Geld.

Wichtig bei einer Ausbildung finde ich, ob die Bank angesehen ist, damit du eine gute Referenz im Lebenslauf hast. Heutzutage arbeitet (fast) keiner mehr sein Leben lang bei der selben Firma, daher ist es wichtig seine Arbeitgeber gut aus zu suchen.

Einen Vorteil haben die Großbanken auf jeden Fall: Du hast im Anschluß an die Ausbildung (wenn Du denn übernommen wirst) einfach mehr Möglichkeiten (Auslandstätigkeit, Stadtwechsel etc.). Du hast dann innerhalb des Unternehmens mehr Flexibilität ... und wenn es Dich dann ans andere Ende des Landes verschlägt, kannst Du oftmals ohne Arbeitgeberwechsel (= ohne Probezeit, ohne Verlust Altersvorsorge etc.) eine interne Versetzung vornehmen lassen. Das hat Charme. Ansonsten kann ich mich nur ProfessorinOlly anschliessen: schau Dir beide an (vielleicht ist sogar ein Praktikum möglich!?) und achte darauf, wo Du Dich wohler fühlst. Viel Erfolg!

Beschäftigungsart für Job nach der Schule vor der Ausbildung

Ich habe vor kurzem meine schulische Karriere beendet, aber bevor ich meine Ausbildung beginne, werde ich noch 1-2 Monate in der Landwirtschaft arbeiten. Nun stellt sich für mich die Frage auf welche Weise ich da am wenigsten Steuern/Sozialabgaben zahlen muss. Es gibt eine Sonderregelung in der "kurzfristigen Beschäftigung", nach der man als in der Landwirtschaft Angestellter nur 5% Pauschalsteuern ohne Lohnsteuerkarte zahlen muss. Jedoch sagt mein Arbeitgeber mir, dass das zwischen Schule und Ausbildung nicht möglich ist, und ich daher "fest" angestellt werden müsste. Da muss ich dann ja aber wahrscheinlich deutlich mehr Steuern/Sozialabgaben zahlen oder?

Kennt sich da jemand aus oder hat Erfahrungen mit diesem Thema gemacht?

...zur Frage

Wie bekomme ich trotz Probezeit einen kleinen Kredit?

Huhu also folgende Lage ist bei mir nun eingetreten. Im Juli 2016 habe ich meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, ich habe 8 monate in meinem Ausbildungsbetrieb gearbeitet. Leider musste ich aus meiner ekn zimmer Wohnung raus, da es Wohnungen für Studenten oder Auszubildende waren. In der Zeit habe ich meinen Führerschein gemacht, weil ich die Chance auf eine Festanstellung zuhause hatte. So nun habe ich diese stelle bekommen, musste dafür umziehen, was alles zusammen ein großes Loch in mein Konto gerissen hat. Ich bin mit meinem konto 2200 euro im minus. Nun will mir de Sparkasse den dispo streichen da ich in der Probezeit bin. Ich brauche aber dringend eine eigene Wohnung ich wohne zur Zeit bei meinem Eltern und Pendel 100 km am tag hin und her. Ich habe einige anfragen bei banken gestellt. Was ich nicht wusste, das jede Anfrage in der Schufa steht :/. Die Volksbank hätte mir einen gegeben wenn das alles nicht in der schufa stehen würde, kennt jemand eine Bank die mir einen geben würde? Ich hänge tief in der kacke. Ich nehme das Auto meiner Eltern um zur Arbeit zu kommen, muss im Monat gute 250 an Sprit bezahlen. Wenn der dispo gestrichen ist habe ich nächsten Monat nur 100 Euro und komme nicht mal zur Arbeit. Meine Eltern können mir nichts Leihen.

...zur Frage

Auszahlung aus der Pensionskasse Steuerfrei?

Hallo zusammen!

Ich bin 19 Jahre alt und habe während meiner Ausbildung eine Pensionskasse bei der Sparkasse geführt! (Jeden Monat 40 Euro Firma, 40 Euro privat eingezahlt)

Da ich jetzt mit der Ausbildung fertig bin und ab September bei der Polizei eine Ausbildung mache, habe ich ein Schreiben bekommen, dass ich die Möglichkeit habe, den Betrag von 2.700 Euro auszahlen zu lassen. (Abfindung von Kleinstanwartschaften)

Das möchte ich gerne machen, da ich diesen Monat überbrückungsweise arbeitslos bin.

Meine Frage dazu: muss ich darauf steuern zahlen oder ist das steuerfrei? Es gibt doch bestimmt einen Freibetrag? Und wenn ich tatsächlich Steuern zahlen muss: welche Steuerklasse habe ich dann? War bisher nur Azubi und noch nicht Festangestellte, zuvor Schule!

Bitte um schnelle Antworten, vielen Dank! (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?