Sonderzahlungen bei Wohnungseigentum

1 Antwort

Ist dies rechtens ? ...

Wenn konkrete Sanierungsmaßnahmen beschlossen sind und alle Formalien eingehalten sind, kann die WEG eine Sonderumlage dafür beschließen:

http://www.fibucom.com/hausgeldabrechnung/1034-die-sonderumlage-im-wohnungseigentumrecht-wieviel-und-wann.html

Die Frage, ob das alles eingehalten ist, darftst Du uns nicht stellen. Dafür müßte ein Rechtsanwalt alle einschlägigen Unterlagen sichten und werten. Wenn Zweifel an der Rechtmäßigkeit bestehen, dürfte man als Mitglied der WEG aber nicht etwa den Beschluß über die Festsetzung der Sonderumlage ignorieren, sondern müßte ihn vor Gericht anfechten. Unterläßt man das, könnte die WEG die gerichtliche Beitreibung einleiten.

Wenn Du ernsthaft Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit der Beschlußfassung hast, bleibt Dir der Weg zum Anwalt nicht erspart.

Heranziehung zu Heimkosten nach Scheidung nach langer Ehe?

Scheidung in 2011 nach über dreißigjähriger Ehe, beide Partner berentet mit je eigener Rente und nach Rentenausgleich; zwei erwachsene Kinder mit je eigener Familie. Ein Partner nach Scheidung nun mit PS II, Heimunterbringung ist angedacht. Vor Scheidung kein Hinweis auf bevorstehende Pflegebedürftigkeit. Bestehende gemeinsame Eigentumswohnung, für die der nicht pflegebedürftige Partner seit der Scheidung an den pflegebedürftigen eine anteilige Miete zahlt.

Wer wird möglicherweise wie zu den Heimkosten herangezogen?

...zur Frage

Muß man Heimarbeit dem Vermieter gegenüber eigentlich anzeigen?

Wenn man Heimarbeit betreibt- wäre es dann nötig, dem Vermieter hierzu Info zu geben? Es ist zwar kein Job mit Kundenbesuche, aber der Briefkasten müsste dementsprechend markiert werden. Grundsätzlich wird die Wohnung aber zu 95 Prozent privat genutzt.

...zur Frage

Kann man sich wenn von der Eigentümergemeinschaft überstimmt, noch irgendwie wehren als Besitzer?

Was ist wenn die Wohnungseigentümergemeinschaft einen Beschluß fasst, mit dem man so gar nicht leben kann? Kann man das noch irgendwie verhindern/Blockieren und vor Gericht austragen, wenn sein muß? Oder geht bei Mehrheitsbeschluss gar nix mehr?

...zur Frage

Schuldet mir der neue Mieter 3 Monatsmieten, wenn er doch nicht einziehen möchte?

Sollte sich der neue Mieter entscheiden doch nicht zum 1.10. einzuziehen, obwohl er einen Mietvertrag unterschrieben hat, dann muss er sofort kündigen (3 Monatsfrist) und die Miete bis zum 31.12.2013 bezahlen, oder?

...zur Frage

Sind Schenkungen immer schriftlich festzuhalten?

Gibt es bei Schenkung von Geldvermögen die Pflicht, dies schriftlich zu fixieren?

...zur Frage

Erhöhter Aufwand für Fremdlaub-Entsorgung

Hallo, von Bäumen eines nicht öffentlich zugänglichen Bundesgeländes fällt in hohem Umfang Laub auf unser Grundstück und das Hausdach. Es wird von der Dachrinne in die Regenwasser-Versickerung (Rigole) geschwemmt. Zur Vermeidung einer Verschlammung der Rigole mussten zwei Fallrohrfilter eingebaut werden (also in den Ablauf der Dachrinne) und muss zusätzlich regelmäßig die Dachrinne und die Rückhaltevorrichtung der Rigole gereinigt werden. Muss der Grundstückseigentümer Bund für diese Folgekosten, die über das übliche Laubkehren hinausgehen, aufkommen? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?