Ist es noch sinnvoll und zukunftsreich eine Ausbildung zum Bankkaufmann zu machen?

2 Antworten

DArf ich eine Gegenfrage stellen?

Denkst Du ernsthaft, das wir innerhalb der nächsten Jahre zur Tuschwirtschaft der vorrömischen Zeit zurück kehren?

Banken wird es immer geben. Was man machen sollte, wenn man sich für den Beruf interessiert, in der Ausbildung sehen, welche Bereihe zukunfsträchtig sind und welche nicht.

Wer sein Lebensglück darin suchen will für FRau Meier und Herrn Schulz de Überweisungen auszufüllen und am Schalter zu arbeiten wird immer weniger zu tun haben, weil viel Online passiert.

Wer aber mehr hinter den Kulissen seine Stärken sieht, für den bleibt es ein interessanter Beruf.

Aus meine eigenen Erfahrung kann ich dir sagen, dass der Ausbildungsberuf des Bankkaufmanns weiterhin ein beliebter und einer der besten Ausbildungsberufe im kaufmännischen Bereich ist.

Während der Ausbildung erkennt der junge Mensch, ob der Vertrieb Spaß und Erfülllung bereitet oder ob man lieber hinter den Kullissen (Kreditsachbearbeitunt, Controlling etc.) die "Strippen ziehen will."

Einige Kollegen von mir haben auch nach der Ausbildung noch ganz andere berufliche Wege eingeschlagen, haben es aber nie bereut eine solche Ausbildung gemacht zu haben.

Abgesehen von dem fachlichen Teil ist es eine große persönliche Herausforderung. Man muss sich häufig in wechselnden Teams (verschiedene Filialen und Abteilungen) zurecht finden und hat am Schalter ständig mit anderen Menschen zu tun.

Spaß an dem Umgang mit Menschen und ein gewisses Interessen an Finanz-/Versicherungs-/Bankprodukten sollte man natürlich haben. (man wird ja auch kein Schreiner, wenn man Holz nicht mag :) )

Abgabe der Vermögensauskuft ( Eidesstattliche Versicherung)

In der kommenden Woche muss ich diese eidesstattliche Versicherung ablegen und ich werde nicht um sie rum kommen. Da ich durch meine Krebserkrankung meine Selbständigkeit abgelegt habe und bereits ALG II bekomme, verfüge ich über keine finanziellen Mittel mehr. Da ich absolut keine Vorstellungen habe was jetzt mit mir passiert, bzw. auf was ich in der kommenden Zeit achten muss bitte ich um Rat. Kann ich irgendwann wieder arbeiten, ohne das mir sofort mein Konto einer Pfändung unterliegt ? Was passiert mit meinen jetzigen Konto welches ich bei der Sparkasse führe und welches reichlich im Minus steht ? Der Bankberater weiß aber noch nichts von der eidesstattlichen Versicherung. Wie muss ich mich in Zukunft verhalten ? Ich sage jetzt schon vielen Dank für jede Information die mir hilft.

...zur Frage

Kindergeld nach schulischer Ausbildung

Hallo zusammen, ich habe Frage. Meine Tochter hat eine schulische Berufsausbildung (Gestaltungstechn. Assistentin incl. Fachhochschulabschluss) gemacht. Danach hat sie das allgemeine Abitur gemacht. Zeugnisausgabe 20.12.12. Die gesamte Zeit wurde Kindergeld gezahlt. Ich bin verunsichert, da im Formular der Familienkasse steht, dass nach Ausbildung kein Anspruch mehr auf Kindergeld besteht und dass zuviel gezahltes zurückgefordert wird. Habe ich jetzt 2,5 Jahre während des Erwerbs des Abiturs Kindergeld erhalten, dass mir nicht zusteht und muß es zurückzahlen? Kann ich für meine Tochter kein Kindergeld mehr beziehen? Sie ist jetzt 23 1/2 Jahre alt. Vielen Dank für eine Antwort Gruß C.G.

...zur Frage

Wie bekomme ich trotz Probezeit einen kleinen Kredit?

Huhu also folgende Lage ist bei mir nun eingetreten. Im Juli 2016 habe ich meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, ich habe 8 monate in meinem Ausbildungsbetrieb gearbeitet. Leider musste ich aus meiner ekn zimmer Wohnung raus, da es Wohnungen für Studenten oder Auszubildende waren. In der Zeit habe ich meinen Führerschein gemacht, weil ich die Chance auf eine Festanstellung zuhause hatte. So nun habe ich diese stelle bekommen, musste dafür umziehen, was alles zusammen ein großes Loch in mein Konto gerissen hat. Ich bin mit meinem konto 2200 euro im minus. Nun will mir de Sparkasse den dispo streichen da ich in der Probezeit bin. Ich brauche aber dringend eine eigene Wohnung ich wohne zur Zeit bei meinem Eltern und Pendel 100 km am tag hin und her. Ich habe einige anfragen bei banken gestellt. Was ich nicht wusste, das jede Anfrage in der Schufa steht :/. Die Volksbank hätte mir einen gegeben wenn das alles nicht in der schufa stehen würde, kennt jemand eine Bank die mir einen geben würde? Ich hänge tief in der kacke. Ich nehme das Auto meiner Eltern um zur Arbeit zu kommen, muss im Monat gute 250 an Sprit bezahlen. Wenn der dispo gestrichen ist habe ich nächsten Monat nur 100 Euro und komme nicht mal zur Arbeit. Meine Eltern können mir nichts Leihen.

...zur Frage

Antrag auf Ausstellung einer Verlustbescheinigung: sinnvoll oder nicht?

Hallo, folgendes Problem: Ende Dezember werden mir ca 90 Euro Zinsen von einem Tagesgeld-Konto gutgeschrieben werden. Bei der gleichen Bank habe/hatte ich auch ein Wertpapier-Depot (inzwischen alle Pos. verkauft). Unter dem Punkt "Steuern" wird dort aufgelistet: "Verrechnungstopf Allgemein: Nicht verrechnete allgemeine Verluste = 250 Euro". Mein Freistellungsauftrag i.H.v. 100 Euro wurde im Laufe des Jahres bereits voll ausgeschöpft. Konto und Depot bei dieser Bank will ich irgendwann im Laufe des nächsten Jahres auflösen. Bei anderen Banken habe ich in 2013 Gewinne mit Wertpapieren erzielt. Nun habe ich folgende Alternativen gemäß der Sachbearbeiterin: a) ich beantrage KEINE Verlustbescheinigung. Dann werden die Steuern auf die 90 Euro Zinsen am Jahresende mit den Verlusten verrechnet werden. Allerdings bleibt vermutlich noch etwas Verlust ungenutzt (250 - 100 Euro)?! b) ich beantrage EINE Verlustbescheinigung. Dann würden mir bei dieser Bank 25% Kapertragssteuer von den 90 Euro Zinsen abgezogen werden. Allerdings würden die 250 Euro Verlust im Rahmen der Einkommensteuerbescheinigung mit Gewinnen in Wertpapierdepots bei anderen Banken verrechnet werden. Welche Alternative ist sinnvoller: a) oder b) ? Für eine Antworten bedanke ich mich im Voraus!

...zur Frage

Im Arbeitsvertrag sind 160 Sollstunden je Monat festgeschrieben

Ein Bekannter arbeitet seit über 10 Jahre in einer Tankstelle im 3 Schichtbetrieb. Nun passiert es in letzter Zeit immer öfters, das der Arbeitgeber selber Schichten übernimmt und das hauptsächlich an den Wochenenden. Meinem Bekannten gehen nun, wenn der Chef selber areitet die Zuschläge ab. Wie sollte mein Bekannter nun vorgehen nach dem alle bisherigen Gespräche zu diesem Thema vom Chef ignoriert wurden. Ein weiteres Problem hat mein Bekannter im Bezug auf die im Arbeitsvertrag vereinbahrten 160 Stunden. Da der Chef ja nun immer öfters selber hinter der Theke steht, kommt mein Bekannter oft nicht mehr auf seine 160 Stunden im Monat. Ist in diesem Fall der Arbeitgeber verpflichtet, trotzdem die vereinbahrten 160 Stunden zu bezahlen, oder muss mein Bekannter sich damit abfinden ? Zu allerletzt die Frage, sollte der Arbeitgeber wirklich die Tankstelle schliessen und mein Bakannter mit 58 Jahren auf der Strasse steht, hat er ein Anrecht auf Abfindung, wenn ja wieviel würde das in etwa sein ?

...zur Frage

Leeren Bausparvertrag kündigen - Abschlussgebühr und Saldo trotzdem bezahlen?

Guten Tag, ich habe mir vor Jahreneinen LBS Bausparvertrag Classic F5-R (Bausparsumme 50.000€) bei der Sparkasse aufschwazen lassen. Zu dieser Zeit war ich in der Ausbildung und brauchte den noch nicht. Das war 2012 Jetzt möchte ich den Bausparvertrag kündigen. Wenn ich kündige (natürlich unter Einhaltung der Kündigungsfrist) bezahle ich dann trotzdem die Abschlussgebühr von 100€, oder fällt diese nur an, wenn ich etwas eingezahlt hätte? Und was ist mit dem Saldo von 500€ (jährlich 100€ BSV-Abschluss siehe Anhang) Oder ist es sinnvoll den Bausparvertrag einfach weiterlaufen zu lassen und nie etwas einzuzahlen? Da kündigt mir die LBS bestimmt von sich aus, oder?

Ich habe schon in dem Anhang "Das Kleingedruckte" meines Bausparvertrages nachgeschaut unter Kündigung, mein Meinung nach unzureichend beschrieben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?