Alte Schulden, meist beim Jugendamt wegen Kindesunterhalt, hilft da Privatinsolvenz?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt darauf an, was für Schulden das sind. Die meisten Schulden lassen sich durch ein Privatinsolvenzverfahren abbauen, es gibt aber auch Ausnahmen. Lass Dich am besten beraten. Schuldnerberatungen bieten kirchliche oder karitative Vereinigungen an. Es gibt daneben andere Anbieter. Bei denen aber muß man ganz genau hinschauen, denn es tummeln sich dort auch unseriöse Gestalten die es nur auf die letzte noch verfügbare Barschaft abgesehen haben.

wollte eben wissen, ob die Schulden beim Jugendamt auch unter Privatinsolvenz wegfallen können? Danke Privatier59

0

Der Vater verstorben. Die Mutter in der Privatinsolvenz. Kann der Sohn einen Erbschein beantragen?

Der Vater starb vor einem Jahr und hinterließ keine Besitztümer bis auf ein altes Auto (kein Oldtimer) und Schulden. Alle Verbindlichkeiten die er und seine Frau gemeinsam über die Jahre angesammelt hatten wurden gemeinsam in die Insolvenzmasse der Ehefrau geschlossen, die nun in der Privatinsolvenz ist.

Nun bleibt da der alte Mercedes (Bj 95) übrig, der von dem Insolvenzverwalter nicht verwertet wurde. Die Witwe besitzt jedoch keine Zulassungsbescheinigung II (ehemals "Fahrzeugbrief") - diese ist unwiderbringlich verloren gegangen. Und einziger Halter des Fahrzeuges ist der Verstorbene.

Um den Wagen zu halten und umzumelden möchte nun der Sohn einen neuen Erbschein (notwendig für die Kfz-Zulassungstelle) beantragen. Die Mutter darf einen solchen Erbschein NICHT während der Wohlverhaltensphase ihrer Insolvenz einfordern.

FRAGE:

Erbt der Sohn des Vaters Schulden wenn er nur zum Zwecke der Ummeldung des alten Fahrzeuges einen Erbschein beantragt ? Wird er dann interessant für den Insolvenzverwalter der Mutter, den Ausgleich der Insolvenzmasse mitzutragen ???

...zur Frage

Muss Ehemann für Privatinsolvenz der Schwiegermutter mithaften?

Guten Tag, meine Mutter (2 Töchter mitte dreissig), hat im Rentenalter durch Immobilienrenovierung 630.000 Schulden. Kreditgeber erwarten ihr Geld, einer davon in Höhe von 200.000 jetzt fällig. Kinder sollen zu Lebzeiten Erbe antreten und die Kredite zu je 315.000 übernnehmen. Eine Tochter verh., 2 Kinder, Teilzeitarbeit, sehr gut verdienender Ehemann. Eine Tochter noch alleinstehend. Töchter haben sehr grossen Respekt vor hoher Summe. Laut Steuerberater kann Immobilie mit Verkehrswert um die 630.000 nicht verkauft werden, da zu hohe Schulden. Kann Privatinsolvenz von Mutter beantragt werden? Rente beträgt ca. 900 Euro. Gibt es eine Grundsicherung? Wenn der Kuckuck kommt, wird ihr alles entzogen (Fernseher, altes Auto etc.?) Oder müssen etwa die Kinder und sogar der Ehemann für sie aufkommen (Jahresverdienst über 100.000)? Sehr verzwickte Lage, eine Tochter möchte in Kürze Eigentum erwerben, geht das überhaupt wenn man 315.000 Schulden hat? Andere Tochter lebt in Ehe und hat ebenso Eigentum (mit überschaubaren Krediten u in 8 Jahren schuldenfrei). VIELEN DANK.

...zur Frage

Privatinsolvenz, Schulden aus unerlaubter Handlung?

Guten Tag,

die Wohlverhaltensphase ist beendet, die Restschuldbefreiung wurde gewährt. Bei mir waren jedoch auch 2 Gläubiger mit Forderungen aus unerlaubten Handlungen mit in der Liste. Diese habe ich zwar größtenteils im Rahmen des Verfahrens (Abtretungen) bedient, trotzdem blieben Restschulden.

Das ist jetzt 6 Monate her. Bis jetzt habe ich weder vom Gericht, noch vom Insolvenzverwalter (Beim IV mehrfach die Restschuldsummen angefragt) Informationen erhalten diesbezüglich. Auch die 2 besagten Gläubiger meldeten sich bis heute nicht, was mich überrascht, da ich diese gut bediente während der Wohlverhaltensphase :-)

Nun zur Frage:

Kann ich die Füße einfach still halten bzw. müssen die 2 Gläubiger ihre Forderungen erneut offiziell geltend machen ? - oder sollte ich aktiv werden, um nicht wieder im "Sumpf" der Zinsen und Mahngebühren" zu versinken.

Grüße (und bitte nur fachkundigen Rat :-)

...zur Frage

Brennholz aus alten Möbeln. Zu hohe Lärmbelästigung?

Mein Nachbar ist eigentlich ein ganz netter Mensch, aber er hat einen extremen Spartick so wie ich das bis jetzt sehe (bin erst kürzlich eingezogen). Anscheinend nimmt alte Möbel als Brennholz. Ich bin mir nicht sicher wo er alles her hat, aber gestern war er den ganzen Nachmittag mir der Kreissäge in der Garage und hat Möbel zerstückelt. Es war zwar nicht in der Mittagsruhe, aber 3 Stunden sägen am Nachmittag können einem schon auf die Nerven gehen. Wie sieht den das aus? Kann ich von meinem Vermieter verlangen das er das regelt? Könnte man sagen es mindert den Wert der Immobilie und wenn mein Vermieter sich nicht drum kümmert bis zur Mietminderung gehen?

Ich will jetzt aber auch nicht so viel Stress machen, weil ich ja gerade erst eingezogen bin... Bin etwas verunsichert.

...zur Frage

P-Konto Pfändung besteht weiter trotz Insolvenzeröffnung!

Hallo zusammen ich habe eine Frage ich zu einem aktuellen Problem bei mir ! ich bin durch meine Schulden in die Privatinsolvenz gegangen und hatte eine Kontopfändung und eine Gehaltspfändung wodurch ich jetzt dann in die insolvenz gegangen bin. Jetzt ist die insolvenz eröffnet und der Gläubiger gibt die Kontopfändung nicht auf. War beim Amtsgericht welche die Kontopfändung beantragt hat und beim Insolvenzgericht beide sagen sie sind nicht zuständig und könnten nichts machen. Der Gläubiger ( Anwalt ) sagt er nimmt die Pfändung nicht zurück was kann ich machen und wer muss mir ( kann mir ) helfen ? Gläubiger ist in der Insolvenz mit Untergebracht was kann ich tun ?

über eine Antwort würde ich mich freuen danke im Vorraus Sascha M.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?