P-Konto: Freibetrag von Bank gekürzt?

Hallo allerseits,

ich habe ein gewaltiges Problem mit meinem P-Konto bei der Postbank:

seit einiger Zeit liegt dort eine Pfändung drauf, welche monatlich Stück für Stück durch die Drittschuldnerzahlungen der Bank mit dem (den Freibetrag übersteigenden) Guthaben reduziert wird. Meinen gesetzlichen Freibetrag habe ich immer voll ausgeschöpft. Soweit, so gut. Nun wurde diesen Monat zwar wie immer die Drittschuldnerzahlung (ca. 310€) ausgeführt, jedoch wurde mir diese plötzlich einfach von meinem gesetzlich geschützten Freibetrag abgezogen, sodass ich plötzlich 310€ weniger von meinem Freibetrag zur Verfügung hatte, was natürlich zu einem existenzbedrohenden Zustand führt. Das kann ja nicht rechtens sein, da das P-Konto ja grade den Freibetrag sichert, um die Lebenssicherung zu gewährleisten und nur Zahlungen an die Gläubiger aus dem den Freibetrag übersteigenden Guthaben ausgeführt werden sollen. Ich habe daraufhin mehrmals versucht mich durch E-mails und Beschwerden mit dem Kontaktformular mit der Postbank in Verbindung zu setzen, erhalte aber seit 10 Tagen keinerlei Antworten und werde immer bevor es zur Verbindung mit einem Berater kommt, aus der Leitung geschmissen. Meine Frage ist nun also, was ich tun kann und an wen ich mich wenden soll? Den Verbraucherschutz? Die BaFin? Ein Verfahren über den Ombudsmann dauert ja im Schnitt 4 Monate..

Danke im Voraus für hilfreiche Antworten!

Freibetrag, P-Konto, Pfändung, Pfändungsschutzkonto, Pfändungsfreibetrag
Pfändungsschutzkonto und Freigrenze?

Hallo ,

ich habe bei der Volksbank ein Konto , mit einer Freigrenze von 2232€ wegen 2 Kinder im Haushalt und das habe ich bei der Bank jetzt seit etwas über 2 Jahren so ! Insgesamt habe ich jetzt im Monat etwas über 1945€ nur noch zur Verfügung . Ich habe immer Mal wieder Probleme bemerkt im Zusammenhang mit meinem Guthaben auf dem Konto . Ich bemühe mich seid 2 Jahren meine schulden zu bezahlen und in ungefähr 1 Jahr habe ich es geschafft und bin schuldenfrei ... Jetzt zu meinem Problem mit der Bank ! Mir ist aufgefallen das die Guthaben Höhe vorne und hinten nicht passt 🤔 diesen Monat habe ich ein Unterschied von 150 bemerkt , es ist so das ich ein Haushaltsbuch über jede Einnahmen , Rechnungen , Ausgaben usw. haargenau führe ! Ich habe meine Rechnungen bezahlt , Einkäufe getätigt und immer Mal wieder aufs Konto geschaut ... Gestern war es so das Rechnungen nicht abgegangen sind und ich war ziemlich erstaunt weil es mit meinen Ausgaben im Haushaltsbuch und auch im Konto überhaupt nicht sein kann !!!! Ich muss noch Geld haben ! Ich habe mich hingesetzt und es ausgerechnet , habe andere Familien Mitglieder mehrmals rechnen lassen und wir sind alle zu dem Ergebnis gekommen das ein Unterschied von 150 besteht ! Wir haben die Kontoauszüge aus den letzten 3 Monaten durchgenommen und es sind jeweils immer wieder Unterschiede zwischen 60€ und 180€ die nicht zur Verfügung waren ... Ich verstehe das nicht ganz 🤔 wenn man ein P Konto hat kann man doch über alles Verfügen was man mit der Freigrenze hat oder nicht ?

Ich hatte bei der Bank angerufen und die meinte das ich heute bei der zuständigen Stelle anrufen soll die für P Konten zuständig ist die machen das nicht in der privaten Kundenberatung und außerdem wenn ich ein P Konto habe muss ich damit rechnen ! Womit ? Das die monatlich Geld einbehalten wie sie wollen ? Monat für Monat unterschiedlich ? Dürfen die das so überhaupt ? Außerdem habe ich Gutschriften drauf und obwohl das Geld freigeschaltet ist , gehen Daueraufträge nicht raus und so bekommen sie ja immer wieder 0.97 Cent dafür das die nicht raus ist ( Geld ist freigeschaltet seit 2 Tagen und der Dauerauftrag geht nicht raus !?!? ) immer wieder !

Habe ich was falsch verstanden in Hinsicht eines P Kontos ? Wenn ja bitte klärt mich auf ! Was soll ich jetzt am besten machen ?

Lg Mamacita86

P-Konto, Pfändungsschutzkonto
Gilt der Verrechnungsschutz von Sozialleistungen wenn das P-Konto nach Zahlungseingang beantragt wird?

Mein Konto ist durch eine Rückbuchung im Minus. Der Fall wird grade extern geklährt.

Nun habe ich am 30.04. Hartz 4 vom Jobcenter überwiesen bekommen. Dies hat die Bank natürlich direkt mit dem Soll-Bestand des Kontos ausgeglichen und ich kann natürlich nicht über das Geld verfügen, da ich keinen Dispo habe. Daraufhin habe ich direkt am nächsten Werktag die Umwandlung zum P-Konto beauftragt, da ich gelesen habe, dass auf diesem Sozialleistungen geschützt sind.

Nach viel Diskussion, sehr vielen Telefonaten und vielen E-Mails wurde die Umstellung dann endlich nach 7 Werktagen umgestellt. Allerdings kann ich trotz mehrfacher Rückfrage nicht über das Geld verfügen. Am Telefon wird mir immer gesagt, dass ich mich per E-Mail an die Bank wenden muss, auf die E-Mails antwortet frühestens jemand nach 2 Tagen...

Es besteht keine Pfändung auf dem Konto. Der Betrag wurde einfach nur verrechnet.

Nun muss ich aber natürlich dringend Miete und Rechnungen zahlen (bzw. Hätte ich schon am 01.05. machen müssen) der Telefonsupport vertröstet mich aber immer nur weiter.

Ist es richtig, dass die Sozialleistungen nicht verrechnet werden dürfen? Was kann ich tun, damit die Bank das Geld frei gibt?

Oder ist das Geld verloren, weil das Konto bei Zahlungseingang kein P-Konto war?

Ich bin natürlich auf das Geld angewiesen zur Existenzsicherung....

Bank, Konto, Kontopfändung, P-Konto, Pfändung, Pfändungsschutz, Pfändungsschutzkonto, sozialhilfe
P-Konto nicht aktiv?

Hallo Liebe Finanzfrage Community Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen! Ich war am 21. April (Donnerstag) bei meiner Sparkasse und habe Antrag auf P-konto gestellt alles easy war innerhalb von 10 Minuten wieder draußen. Der Mitarbeiter meinte das es bis zu 4 Tagen dauern kann, und wenn im online Banking bereich wieder der verfügbare Betrag der selbe ist wie mein Kontostand kann ich wieder abheben! Nein ich habe noch garnichts diesen Monat abgehoben, also auch nicht die 1000€ Grenze überschritten. Am Freitag habe ich mich dann im Online Banking eingeloggt und der verfügbare Betrag war wieder zu sehen. War dann Sonntag versuchen Geld abzuheben: "Derzeit keine Verfügungen von Ihrem Konto möglich". Super dacht ich mir und bin dann direkt am Montag nochmal hin, selbe Fehlermeldung. Heute direkt nochmal die selbe Fehlermeldung... Ich habe jetzt keinen Cent mehr und mein Problem ist das ich am Samstag meinen Personalausweis auf einer Party verloren und jetzt keinen Cent mehr habe für einen vorläufigen. Reisepass besitzte ich auch nicht, sodass ich keine chancen am Schalter habe. Die geben mir echt keine auskunft! Selbst mit meiner EC-Karte und Krankenkassenkarte mit Lichtbild gibt es keine Auskunft. Ich kann mir auch momentan nichts leihen meine Eltern sind auf Geschäftsreise und bei meinen Kollegen sieht es auch schlecht aus. Was kann ich jetzt machen?? Bin quasi jetzt mittellos oder wie man das auch nennen mag. Oder kann es sein das die Sparkasse noch mit dem Geld arbeiten tut? Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. LG.

ec-Karte, Pfändungsschutzkonto, Sparkasse

Meistgelesene Fragen zum Thema Pfändungsschutzkonto