Zuschläge und Überstunden?

Hallo, ich habe im März einen neuen Job angefangen, sowieso nur für den Übergang, aber dennoch würde es mich einmal interessieren, was ihr davon haltet. Es gibt nämlich dort welche, die schon 12 Jahre da arbeiten.

Ich bin quereinsteiger in der Pflege, quasi eingearbeitet und bekomme somit denke ich auch weniger als die anderen. Die chefin meinte sofort zu mir, ich darf über mein Gehalt zu meinen Arbeitskollegen keine Auskunft geben, da sie manche wohl besser bezahlen müsste. Ich dachte mir sofort, ich bekomme wohl einfach nur zu wenig.

Jedenfalls bekomme ich 11 Euro die Stunde, wirklich wenig, aber nach einer Schulung bekomme ich mehr hat sie gesagt. Die kann ich aber erst ein halbes Jahr später beginnen, ist ja auch gut so, wer weiß, ich möchte ja sowieso nicht bleiben. Zuschläge gibt es überhaupt keine, auch keine freien tage zusätzlich. Im ersten Monat habe ich 9 freie Tage gehabt, 8 müssen es ja sein. Statt der maximalen 120 Stunden, die ich gehen darf bei 30 pro Woche, bin ich 138 gegangen. Also 18 mehr. Die Überstunden bekomme ich jedoch auch nicht bezahlt, alles was unter 20 ist, wird einfach vergessen. Nur was drüber ist, wird sich gemerkt und auf ein Überstunden Konto eingezahlt so ungefähr. Ist das nicht aber nicht rechtens? Das wüsste ich nämlich bei Arbeitsbeginn überhaupt nicht, genauso wie, dass ich nur 20 Tage Urlaub im Jahr habe. Warum ich das nicht wusste? Ich habe im Vorstellungsgespräch andere Sorgen gehabt und dachte, so etwas wichtiges würde sie mir sagen. Zumal sie meinte, dass mein 11 Euro Stundenlohn pro Stunde ist, und nicht wie manch festes Gehalt, wo die Überstunden schon mit dazu zahlen. Arbeitsvertrag erhielt ich leider auch erst 2 Wochen nach Arbeitsbeginn, sodass ich mir dann erstmal dschte, na kacke, aber jetzt bist du schon drin. Und leider brauche ich den Job bis Ende des Jahres, damit ich meinen sozialassistenten machen kann...

Hat einer ähnliche Erfahrungen gemacht? Wenn man jeden Monat 20 unbezahlte Überstunden hat, da lacht sich der Arbeitgeber doch kaputt wie viel er geschenkt bekommt

...zur Frage

20 Tage Urlaub bei einer 5 Tage Woche. Das sind 4 Wochen Urlaub im Jahr, somit das Gesetzliche Mindestmaß.

Wenn Überstunden mit dem Lohn abgegolten sind, dann muß die Anzahl mit im Arbeitsvertrag stehen. Wenn du also sagst bis 19 Überstunden werden nicht abgegolten, dann muss das auch so drin stehen. Wenn das nicht im Arbitsvertrag verankert ist, muss dir jede Überstund bezahlt werden, bzw mit Freizeit ausgeglichen werden.

Wenn Überstunden nicht bezahlt werden, muss dennoch der Mindestlohn eingehalten werden. 120x11 sind 1320 €; 1320 durch 138 Stunden sind 9,57. der derzeitige Mindestlohn liegt bei 9,50 €. Somit liegst du leider knapp drüber. Bei 140 Stunden sieht es dann aber schon anders aus, dann würdest du unter den Mindestlohn fallen und deswegen zahlen die ab der 20. Stunde.

Kurz, das kommt einen so vor, als wenn das Absichtlich so ist, damit zahlt man dir nur den Mindestlohn und den Mindesturlaub, die bezahlen dich knack auf knirsch an der Grenze des Gesetzlich machbaren. Nutz deine freien Tage um dir nen neuen Job zu suchen.

...zur Antwort

Wenn es denn wirklich so ist, dann hast du Glück gehabt und bekommst dein Geld zurück.

Allerdings ist das auch eine beliebte Betrugsmasche.

Man gebe dem Käufer eine Echte Kontoverbindung und behauptet anschließend, das man das Geld nicht erhalten hat und ups.. die Bankverbindung ja falsch angegeben hat. Und bittet darum nochmal zu überweisen, auf eine ganz andere Kontoverbindung.

Wenn man sich drauf einlässt, hat man 2x bezahlt und bekommt nicht mal die Ware.

Warte also bevor du nochmal zahlst, ob das Geld wirklich zurückkommt.

...zur Antwort

Bafög ist eine finanzielle Unterstützung für Studenten. Wenn du Bafögberechtigt bist, erhälst du auch eine Befreiung von den Rundfunkgebühren ab Antragstellung.

Also ab zum Bafögamt und Antrag stellen.

Bafög steht dir zu, wenn deine Eltern keinen Unterhalt zahlen können auch wenn sie Unterhaltspflichtig sind. Studentenbafög ist zudem zur Hälfte ein Zinsloses Darlehen und ist 5 Jahr später zurückzuzahlen

...zur Antwort

Wenn er soviel Verdient, das er für sich selber gerade stehen kann, dann fällt er aus der BG und nur seine Anteilige Miete ist beim ALG2 zu beachten.

Heist, wenn ihr zu zweit wohnt bekommst du nur ALG2 für dich plus die halbe Warmmiete und dein Sohn muß dann die andere hälfte der Warmmiete zusteuern.

...zur Antwort

Da du noch bei deinen Eltern wohnst, gilt das Kindergeld als Einkommen bei deinen Eltern.

Wenn du etwa 720 Netto hast, ist das Grenzwertig. Das dürfte noch nicht reichen um aus der BG rauszufallen. Da von dem Einkommen auch Freibeträge anzurechnen sind. Somit verdienst du zu wenig um für dich allein auszukommen, wenn von den 720 Netto noch die Wohnkosten abgehen.

Was anderes währ es, wenn du ausziehst, dann steht dir das Kindergeld zu. Dann hast du deine 720 € das Kindergeld und Elternunterhalt. Wobei bei Elternunterhalt das EIgeneinkommen anrechenbar ist. Unter 18 hälftig, ü18 komplett. Somit sollte dir bei deinen 930 € die du dann hast kein Unterhalt mehr zustehen und auch kein BAB oder Bafög.

An deiner stelle würd ich nach Beendigung der Probezeit den Auszug in Angriff nehmen.

...zur Antwort

Nein, es sei denn die 2. Ausbildung baut Fachlich auf die erste auf, ist erine Erweiterung dazu.

Wenn die zweite Ausbildung Fachfremd zur ersten ist, dann hast du keine Ansprüche mehr bezüglich Unterhalt.

Eventuell kann dir aber Kindergeld zustehen, das ist unterschiedlich.

...zur Antwort

Wenn du unter 18 bist wendest du dich an deine Eltern, denn unter 18 kannst du allein kein Abo abschließen. Deine Eltern können das dann für Null und Nichtig erklähren.

Wenn du ü18 bist bezahlst du das als Lehrgeld und kündigst sofort, damit du das zum nächsten kündigungszeitpunkt nicht wieder vergisst zu kündigen. Und die Kündigungsbestätigung hebst du auf.

...zur Antwort

Warum sollte er Geld von dir verlangen, für etwas, was er dir geschenkt hat? Das ist doch schon seltsam.

Zudem jede Lieferung hat eine Trackingnummer. Dann nimmt man die Trackingnummer und verfolgt die Sendung auf der Internetseite des Speditionsdienstes nach.

Du kannst aso die Mail des absenders ganz einfach prüfen.

Für mich sieht das ganze nach Betrug aus. Nochmal, wer sollte dir etwas Schenken und danach, weil du behauptest das Geschenk sei nicht angekommen, den angeblichen Gegenwert von dir zurückverlangen? Geschenkt ist Geschenkt.

...zur Antwort

Nein. Eine Abfindung ist eine freiwillige Leistung des AG und es gibt keinen Rechtsanspruch darauf.

Sie wird dann gezahlt, wenn der AG den AN aus welchen Gründen auch immer dazu bringen will selber zu gehen.

Dazu würde wie in deinem Fall der Aufhebungsvertrag gehören. Aber das hätte man vor Unterschrift aushandeln müssen. Jetzt ist es zu spät.

...zur Antwort

Nicht der Eigentümer ist Prozessführer sondern die gesamte WEG. Somit übernimmst du, wenn du die Wohnung kaufst auch weiter die Prozesskosten, denn du bist dann ein Teil dieser WEG.

Du könntest mit dem Eigentümer darüber verhandeln, die Kaufsumme um den Betrag zu verringern, weil die Wohnung ja sozusagen mit diesem Betrag "belastet" ist. Das hängt von deinem Verhandlungsgeschick ab.

...zur Antwort

Normalerweise haben VM für solche Fälle Notfallhandwerker die Liste hängt im Treppenhaus aus oder wurde dir übergeben. Und du mußt dich in so einem Fall, das der VM nicht erreichbar ist an diese Notfallhandwerker wenden.

Wenn das über den Notfallhandwerker gegangen ist, dann sollte sie Sache auch vom VM bezahlt werden, denn dieser hat ja einen Vorauftrag in der Sache für den VM zu handeln.

Wenn du natürlich einen freien Handwerker beauftragst, dann mußt du bezahlen, denn du hast bestellt. Ob und wieviel dir der VM anschließend ersetzen muss hängt davon ab, welche Aufgaben wirklich nötig waren und was der Notfallhandwerker dafür abgerechnet hätte.

...zur Antwort

ALG2 und Wohngeld schließen sich gegenseitig aus.

Entweder, Oder. Beides ist nicht möglich.

Es gibt ALG2 Rechner im Netz. Las nachrechnen ob du mit ALG2 Aufstockung besser bei wegkommen würdest als mit Wohngeld.

Welche Steuerklasse hast du und wieviel Netto. Wer wohnt bei dir noch außer deinem Kind. " Dazu kriegen wir für unsere " und was verdient diese Person?

...zur Antwort

Das hört sich so an, als wenn der Balkon nicht zu deiner Wohnung gehört sondern der Durchgang zu den Wohnungen ist.

Somit hat sich dort nichts zu befinden, es währe Gleichzusetzen mit dem Treppenflur.

Fluchtwege sind freizuhalten der Balkon vor deiner Wohnung darf von dir nicht vollgestellt werden.

Aber dennoch muß dir dein VM eine Frist setzen, die Sachen zu entfernen, bevor er sie selber entsorgt. Dementsprechend kannst du Schadensersatz verlangen, sollten die Sachen vernichtet worden sein.

...zur Antwort

Wahrscheinlich hat er es nicht mal mitbekommen, das er gar nicht in seinem eigenen Account war sondern in deinem. Und es ist ihm jetzt Peinlich das zuzugeben.

Geh auf deinen Account, ändere das Passwort und schmeiß alle Geräte einmal raus, dann können nur die Geräte rein, die das neue Passwort haben.

...zur Antwort

Du musst es solange halten, wie noch Pfändungen drauf sind.

Zahl deine Schulden, dann kannst du auch dein Konto auflösen.

...zur Antwort
Pflichtteilsanspruch ist absolut richtig

Wie meine Mutter immer sagt, "Ich hab euch nicht gefragt, ob ihr Leben wollt, ich hab euch ohne euer Einverständniss in die Welt gesetzt, also muß ich auch dafür bis zu einem bestimmten Grad geradestehen, egal wie gerade unser Verhältniss zueinander ist."

Um die Kinder wirklich zu enterben muß schon eine ganze Menge vorgefallen sein, damit das auch vor Gericht bestand hat.

...zur Antwort

Wohnung Fristlose hilfsweise ordentliche Kündigung durch Anwalt?

hallo Community,

Ich wurde fristlos gekündigt vom Vermieter und das über seinen Anwalt weil ich noch Zahlungsrückstände hatte aktuelle 2 Monatsmieten und die Miete immer zu spät zahle. Leider muss ich bei diesen Corona Zeiten ohne Arbeit eher an meine Existenz denken da ich finanzielle Schwierigkeiten habe. In den Brief des Anwalts steht das der Vermieter fristlos kündigt und hilfsweise ordentlich.Da steht außerdem noch lediglich rein vorsorglich erklären wir hiermit weiter hilfsweise ebenfalls gestützt auf die vorstehend beschriebene Pflichtverletzung nochmals die ordentliche Kündigung zum nächst zu lässigen Termin. Sie müssen die Räume in 2 Wochen geräumt abgeben.da steht auch noch das unter Hinweis auf 545 BGB widersprechen wir hiermit ausdrücklich der Fortsetzung des Mietgebrauch über den vorgenannten Beendigungszeitpunkt hinaus.Heißt das auch ich zahlen muss ich raus oder was kann ich machen ? Ich habe keine Wohnung gefunden und werde bestimmt in den nächsten 2 Wochen auch keine finden . Ich finde es auch sehr dreist das der Anwalt beim Kündigungsschreiben auch noch verlangt eine Vergütungsberechnung in Höhe im vierstellige Bereich bezahlen zu müssen. Ist das überhaupt rechtens das ich den Anwalt bezahlen muss nur weil der Vermieter aus Lust und Laune ihn die fristlose Kündigungen schrieben lies also das find ich mehr als dreist bitte Leute hoffe auf gute antworten.

Frage bearbeiten

...zur Frage

Nach Lust und Laune gekündigt Nein.

Du hast ohne Absprache mit dem VM nach Lust und Laune nicht gezahlt oder zu spät gezahlt.

Was kannst du jetzt machen? Du musst sofort die Rückstände bezahlen. Damit ist die fristlose Kündigung vom Tisch und dir bleibt die Fristgerechte Kündigung. Damit hast du erst mal Zeit gewonnen.

Dein VM kann dich nicht rauswerfen, er muss eine Räumungsklage gegen dich erwirken. Auch das bedeutet Zeit für dich. Denn so wie es aussieht ist die Kündigung rechtens. Eine Dauerhaft unregelmäßig Zahlung muss der VM nicht dulden.

Also fang an zu suchen.

...zur Antwort

Du kannst eine Sofortübertragung veranlassen. Musst in dem Fall dann die restlichen Raten in einer Summe zahlen.

...zur Antwort

Weis der VM darüber bescheid und hat den Mieter schon abgemahnt um die Sachen zu entfernen?

...zur Antwort